Kreuzfahrt nach Marseille: Hafen, Ausflüge & Sehenswürdigkeiten

167
Kreuzfahrt nach Marseille: Hafen, Ausflüge & Sehenswürdigkeiten

Beim Vergleich verschiedener Kreuzfahrtangebote für das Mittelmeer wirst du häufig auf Marseille als Anlaufhafen stoßen. Die malerische Hafenstadt am Golf du Lion ist eine der wichtigsten Hafenstädte in Europa und verzaubert Besucher mit einem unverwechselbaren Flair, wunderschönen Landschaften und besonderen kulturellen Eindrücken. Letztere machten die Hafenmetropole 2013 sogar zur Kulturhauptstadt. Eine Kreuzfahrt nach Marseille verspricht eine Menge Abwechslung und reichlich Sehenswürdigkeiten. Unternehme beispielsweise in Marseille einen Landausflug, der von der Reederei organisiert wird oder nutze einen Hop-on-Hop-off Bus. Alles Wissenswerte zum Kreuzfahrthafen von Marseille, zu Sehenswürdigkeiten und Ausflugsmöglichkeiten erfährst du in diesem Beitrag.

Der Kreuzfahrthafen von Marseille

Die französische Hafenstadt beheimatet gleich drei Häfen. Für Kreuzfahrten nach Marseille sind der Port de la Joilette sowie der Grand Port Maritime de Marseille relevant. Während am Port de la Joilette die kleineren Kreuzfahrtschiffe bis zu einer Länge von 200 Metern festmachen, legen größere Schiffe am Grand Port Maritime de Marseille an. Der Anlegeplatz für die kleineren Schiffe befindet sich Nahe des Stadtzentrums, der Grand Port hingegen liegt etwa acht Kilometer außerhalb des Stadtkerns. Hier findest du mehrere Check-in-Schalter, Geldautomaten und auch ein Fremdenverkehrsbüro. Startet oder endet die Kreuzfahrt in Marseille, gibt es selbstverständlich auch Parkplätze, sofern du mit dem Auto/Mietwagen anreist.

Kreuzfahrthafen von Marseille

Wie kommst du vom Kreuzfahrthafen in Marseilles Stadtzentrum?

Die Wahrscheinlichkeit, dass du bei einer Kreuzfahrt nach Marseille außerhalb des Zentrums anlegst, ist wesentlich größer, als dass du direkt im Zentrum das Schiff verlässt. Dies liegt einfach daran, dass die meisten Schiffe für den Port de la Joilette zu groß sind. Eine Möglichkeit, um bequem ins Zentrum und somit auch zum Alten Hafen zu gelangen, sind die öffentlichen Verkehrsmittel. Der Weg ist vom Terminal aus ausgeschildert. Direkt am Hafenausgang findest du die Bushaltestelle Littoral Vallousie. Mit der Linie 35 geht es bis zur Endstation Joilette. Von dort aus nimmst du zuerst die rote U-Bahnlinie bis St. Charles und wechselst dann in die blaue Linie zum Alten Hafen. Bei beiden Fahrten sind es jeweils nur zwei Stationen, die du zurücklegen musst.

Eine weitere Möglichkeit ist natürlich die Fahrt mit einem Taxi. Auch zu den Taxiständen gibt es eine Beschilderung. Außerdem bieten die meisten Reedereien einen kostenpflichtigen Shuttlebus, der dich direkt vom Schiff ins Zentrum bringt.

Ein kleiner Tipp für Sparfüchse: Wer bereit ist, etwa 20 Minuten zu laufen, folgt der grünen Linie Richtung Ausgang und begibt sich in einen kostenlosen Shuttlebus bis zur Haltestelle am Einkaufszentrum in Joilette und geht dann den Rest zu Fuß.

Ausgewählte Landausflüge auf einer Kreuzfahrt nach Marseille

Wie überall kannst du natürlich auch in Marseille einen Landausflug über die jeweilige Reederei buchen, mit der du unterwegs bist. Aber auch direkt vor Ort warten am Kreuzfahrthafen in Marseille zahlreiche Anbieter für spezielle Ausflugstouren. Welche Angebote deine Reederei bei einer Kreuzfahrt nach Marseille für einen Landausflug macht, lässt sich in der Regel schon vorab auf der Website in Erfahrung bringen und sogar buchen. Nachfolgend stellen wir dir einige Beispiele vor, die bei unterschiedlichen Kreuzfahrtgesellschaften auf dem Programm stehen, die du aber in ähnlicher Form auch über entsprechende Portale oder vor Ort buchen kannst.

Mit dem E-Bike oder Segway durch Marseille

Bei MSC kannst du beispielsweise in Marseille einen Landausflug per E-Bike unternehmen. Dabei geht es zu Höhepunkten der Stadt wie Fort Saint-Jean oder Longchamp Palace. Die Tour dauert fünf Stunden und beinhaltet auch Zeit für Einkäufe in der Altstadt. Andere Reedereien bieten ähnlichen Stadtrundfahrten zudem auf einem Segway an.

E-Bike- oder Segway-Tour durch Marseille

Individuelle Autotour mit Reiseführer

Ebenfalls bei MSC wird ein Auto inklusive Reiseführer angeboten. Die Route stellt der Gast vorab zusammen und hat somit die Möglichkeit, Marseille ganz individuell und bequem zu erkunden. Bei der Schiffsankunft wartet ein Auto mit Fahrer und professionellem Reiseführer direkt am Hafen, bevor es dann auf die vierstündige Erkundungstour geht.

Mit dem Auto durch Marseille

Entspannen am Strand La Couronne

AIDA organisiert einen Landausflug, bei dem du zum Strand La Couronne gefahren wirst und die Aufenthaltszeit individuell nutzen kannst. Die Fahrt zu dem beliebten Strand dauert etwa 45 Minuten. Dort angekommen hast du mehr als drei Stunden Zeit zum Sonnenbaden und Schwimmen, bevor die Rückfahrt zum Schiff ansteht.

Ausflug nach Cassis

Zu den beliebten Landausflügen gehören bei vielen Reedereien Fahrten in den Fischerort Cassis. Oft wird dabei zuerst der malerische kleine Ort erkundet und anschließend findet eine Bootsfahrt statt, bei der du die beeindruckende Felsenlandschaft der Calanquesbuchten erlebst. Unter anderem bei TUI Cruises gibt es bei dieser Art Ausflug auch noch die Möglichkeit zum Baden.

Landausflug nach Cassis

Stadt der Päpste – Avignon

Einen fünfstündigen Ausflug nach Avignon können Passagiere von Costa unternehmen. In der zum UNESCO Weltkulturerbe gehörenden Stadt tauchen Besucher in die Geschichte des Papsttums sowie der Kirche ein. Dabei wird der Papstpalast besichtigt und auch zum Flanieren und Shoppen bleibt Zeit.

Landausflug zum Papstpalast in Avignon

Das Beste der Provence

In fast jedem Ausflugsprogramm befinden sich auch Angebote, die unterschiedliche Highlight-Touren durch die Provence zum Ziel haben. Dabei erkundest du wunderschöne Dörfer und erlangst traumhafte Ausblicke auf die berühmten Lavendelfelder.

Landausflug durch die Provence

Stadterkundung im Hop-on-Hop-off Bus

Eine gute Möglichkeit in Marseille beim Landausflug viel in kurzer Zeit zu sehen, sind Hop-on-Hop-off Busse. Sie fahren alle wichtigen Sehenswürdigkeiten an und bilden eine gute Alternative beziehungsweise eine perfekte Kombination aus geführter Tour und Erkundung auf eigene Faust. Die Busse fahren regelmäßig alle Stationen an, du kannst aussteigen und verweilen, so lange du willst. Natürlich kannst du den Bus auch für eine reine Stadtrundfahrt nutzen und sitzen bleiben. Über Kopfhörer erhalten Fahrgäste wichtige Informationen zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten. Die Audiokommentare stehen in verschiedenen Sprachen zur Verfügung.

Marseille

Ausgewählte Sehenswürdigkeiten in Marseille

Wer die Stadt auf eigene Faust erkundet, kann aus einer Vielzahl an tollen und unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten auswählen. Egal ob historisches Viertel oder imposante Architektur: Marseille hat für jeden etwas zu bieten.

Vieux Port

Wenn du vom Kreuzfahrthafen in Marseille wie oben beschrieben ins Stadtzentrum fährst, bist du direkt bei einer der wichtigsten Sehenswürdigkeiten: Vieux Port. Rund um den Yachthafen erstreckt sich dieses pulsierende Herzstück der Stadt. Umsäumt von stilvollen Restaurants, in denen Fische und Meeresfrüchte direkt vom dortigen Fischmarkt serviert werden, herrscht am Alten Hafen ein charmant-maritimes Flair. Vom Vieux Port gelangst du fußläufig zu vielen weiteren wichtigen Sehenswürdigkeiten.

Vieux Port: Alter Hafen von Marseille

Fort Saint-Jean

Fort Saint-Jean befindet sich direkt am Eingang zum Alten Hafen. Über Fußgängerbrücken ist die 1660 erbaute Festung mit dem Museum der Zivilisationen Europas und des Mittelmeers sowie dem historischen Viertel Le Panier verbunden. Die zwei Türme sind von Weitem sichtbar und ermöglichen eine wundervolle Aussicht über Meer und Stadt.

Fort Saint-Jean in Marseille

Cathédrale de la Major

Die Cathédrale de la Major im neo-byzantinischen Stil besticht durch viele unterschiedliche Anbauten und die Weitläufigkeit. Im Inneren finden sich farblich wechselnde Steinlagen,ein neuromanisches Altarziborium und Skulpturen.

Cathédrale de la Major in Marseille

Basilika Notre-Dame de la Garde

Die Wallfahrtskirche steht auf einer Anhöhe und bietet neben ihrer eigenen Schönheit einen unvergesslichen Panoramablick über die Stadt. Mosaike, Dankesschilder und hübsche kleine Mobiles mit Schiffen zieren das Innere der Basilika.

Basilika Notre-Dame de la Garde in Marseille

Parc Borély

Entspannung findest du bei einem Spaziergang durch den Parc Borély. Highlight in diesem städtischen Park ist sicher die Schlossanlage Château Borély, in dessen Räumlichkeiten sich das Musée des Arts décoratifs, de la Faïence et de la Mode befindet. In dem Museum geht es um Kostümgeschichte und Kunsthandwerk. Der Park hält ein vielfältiges Freizeitangebot auch für Kinder bereit. Angrenzend liegt der botanische Garten, der ebenfalls einen Besuch wert ist.

Wohnanlage Cité radieuse

Außergewöhnliche Architektur erwartet Besucher der Wohnanlage Cité radieuse vom Schweizer Architekten Le Corbusier. Hierbei handelt es sich um ein imposantes Wohngebäude mit Farbakzenten. Optisch erinnert es an ein Passagierschiff, welches im Park festgemacht hat.

Stadtviertel Le Panier

Bei einem Bummel durch die steilen Gassen dieses ältesten Viertels der Hafenstadt entdeckst du zauberhafte Plätze und wunderschöne Gebäude. Hier erlebt man den Alltag Marseilles, entdeckt antike Ladenschilder und schlendert vorbei an bunt bemalten Häusern.

Die Einkaufsstraßen von Marseille

Das Zentrum der Stadt wartet mit lebhaften Einkaufsstraßen auf die Besucher. Feinschmecker sollten dabei einen Abstecher in die Rue Saint-Ferréol zur Spezialitäten-Boutique „Comptoire Mathilde“ machen. Kulinarische Mitbringsel wie feiner Schokoladenaufstrich, hochwertige Gewürze und Olivenöle warten dort auf dich.