Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeer zählen zu den Klassikern bei Schiffsreisen. Kein Wunder, denn die Region glänzt mit großer Vielfalt, die für jeden Geschmack etwas bereit hält. Du entdeckst wunderschöne Orte mit viel Natur, schlenderst aber auch durch pulsierende Mittelmeer-Metropolen. Immer umgeben von dem lebensfrohen mediterranen Flair. Die regionale Küche ist ein wahrer Genuss und kulturell hat diese Region ebenfalls viele Highlights zu bieten. Ein weiteres Plus von Kreuzfahrten durch das westliche Mittelmeer ist die kurze Flugzeit zu den Starthäfen.

Westliches Mittelmeer

AIDAprima & AIDAstella | 2022 & 2023

AIDA Westliches Mittelmeer-Kreuzfahrt 2022: Perlen am Mittelmeer
  • 7 Tage
  • ab Mallorca
  • bis Mallorca
Westliches Mittelmeer

AIDAstella | 2022 & 2023

AIDA Westliches Mittelmeer-Kreuzfahrt 2023: Mediterrane Highlights
  • 10 Tage
  • ab Mallorca
  • bis Mallorca
Westliches Mittelmeer

Mein Schiff 2 | 2022 & 2023

Mein Schiff Mittelmeer-Kreuzfahrt 2023: Westliches Mittelmeer mit Lissabon
  • 10 Tage
  • ab Mallorca
  • bis Mallorca
Westliches Mittelmeer

Mein Schiff 2 | 2022 & 2023

Mein Schiff Mittelmeer-Kreuzfahrt 2023: Westliches Mittelmeer mit Palermo
  • 7 Tage
  • ab Mallorca
  • bis Mallorca
Westliches Mittelmeer

Costa Luminosa | 2022 & 2023

Costa Mittelmeer-Kreuzfahrt 2022: Mittelmeer ab Rom
  • 8 Tage
  • ab Rom / Savona / Barcelona
  • bis Rom / Savona / Barcelona
Westliches Mittelmeer

Costa Luminosa | 2022 & 2023

Costa Mittelmeer-Kreuzfahrt 2023: Mittelmeer ab Barcelona
  • 9 Tage
  • ab Barcelona
  • bis Barcelona

Westliche Mittelmeer-Schiffsreise: Kreuzfahrthäfen & Sehenswürdigkeiten

Barcelona in Spanien

Die spanische Metropole vereint Moderne und Tradition in nahezu perfekter Art und Weise. Sie ist geprägt durch die besondere Architektur von Antoni Gaudi und bietet dir zahlreiche kulturelle Highlights sowie Sehenswürdigkeiten. Und wenn du dem bunten Stadttreiben doch eher entfliehen möchtest, dann geht es an einen der sieben Strände. Sieben ist auch die wichtige Zahl für Kreuzfahrer, denn das ist die Anzahl an Kreuzfahrtterminals. Je nachdem, an welchem dein Schiff anlegt, erreichst du die berühmte Flaniermeile La Rambla entweder zu Fuß oder mit dem Shuttlebus.

Sehenswürdigkeiten

Über gut 1,2 Kilometer erstreckt sich die belebte Flaniermeile La Rambla. Die wunderschöne Promenade im Zentrum Barcelonas ist gesäumt von Geschäften, Ständen und Bäumen. Viele Straßenkünstler begeistern die Besucher hier mit ihrem Können. Auch die bekannte Markthalle Mercat de la Boqueria befindet sich dort. Ein Bummel durch diese Halle mit unzähligen regionalen Köstlichkeiten lohnt sich auf jeden Fall.

Die wohl berühmteste Sehenswürdigkeit in Barcelona ist die Sagrade Familia. Die prachtvolle Kirche ist das bekannteste Bauwerk vom katalanischen Architekten Antoni Gaudi. Auch heute wird noch an ihr gebaut, denn sie ist immer noch unvollendet. Außen finden sich drei Fassaden, die das Leben von Jesus wiedergeben. Zwei von ihnen sind bereits fertiggestellt. Innen und außen bietet dir dieses Bauwerk einen einzigartigen Anblick, den du dir nicht entgehen lassen solltest.

Bei einem Bummel durch das Gotische Viertel geht es durch ein Labyrinth von kleinen Gassen vorbei an Jahrhunderte alten Gebäuden. Das Barri Gòtic bildet das Zentrum von Barcelonas Altstadt und ist der älteste Teil der Stadt.

Civitavecchia in Italien

Civitavecchia ist die bedeutendste Hafenstadt der Region Latium in Italien. Der Seehafen prägt zudem das Bild der Stadt mit ihrer Festung Forte Michelangelo. Natürlich kannst du auch bei einem Spaziergang durch Civitavecchia ein paar interessante Sehenswürdigkeiten und Bauwerke sehen. Doch für die meisten Kreuzfahrer geht es von der Hafenstadt aus direkt in die etwa 70 Kilometer entfernte Hauptstadt Rom. Angelegt wird im Industriehafen. Es stehen kostenlose Shuttlebusse bereit, die die Passagiere zum Hafenausgang bringen. Dort findest du dann Taxen und auch diverse Touranbieter. Auch der Bahnhof ist in etwa 10 Gehminuten zu erreichen.

Sehenswürdigkeiten

Rom lockt mit einer Fülle an unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten, darunter der Petersdom, die Spanische Treppe oder der Trevibrunnen. Zu den berühmtesten Attraktionen unter ihnen zählt aber sicher das Kolosseum. Es ist das größte Amphitheater, welches je auf der Welt erbaut wurde. Die ellipsenförmig gebaute Arena verfügt über ein spezielles Eingangssystem mit 80 Eingängen. Noch heute kann das Kolosseum so in nur fünf Minuten geräumt werden.

Das alte Volksviertel Trastevere ist genau der richtige Ort, wenn du authentisches italienisches Ambiente erleben möchtest. In den malerischen Gassen, die sich eng durch das Viertel schlängeln, finden sich mittelalterliche Häuser und ein charmanter Charakter. Restaurants und Cafés laden zum Verweilen ein.

Wenn du es prunkvoll magst, dann mache einen Abstecher zum Palazzo Colonna. Die Fassade einer der größten und ältesten Privatpaläste Roms erinnert an die Renaissance. Innen ist alles im Barockstil gehalten.

Marseille in Frankreich

Marseille liegt in einer malerischen Bucht und verfügt über den ältesten sowie größten Hafen der französischen Mittelmeerküste. Ein wunderbares maritimes Flair verzaubert die Besucher. Hier kannst du fangfrischen Fisch direkt an der Anlegestelle kaufen und findest in der Umgebung Restaurants, die die frischen Zutaten direkt in köstliche Gerichte verwandeln. Je nach Größe des Schiffs legen die Kreuzfahrtschiffe im Zentrum beziehungsweise zentrumsnahe oder im etwa acht Kilometer entfernten Grand Port Maritime de Marseille an.

Sehenswürdigkeiten

Der alte Hafen Vieux Port ist das Herz und die Seele der Stadt. Spaziere hier entlang der vielen Bars und Restaurants, genieße den Blick auf sanft schaukelnde Jachten und sauge das französisch-mediterrane Flair auf. Auch einen Fischmarkt direkt am Kai findest du hier.

Wer ein modernes Wahrzeichen sucht, der findet es in Form des Mucem. In dem extravaganten grauen Gebäude befindet sich ein Nationalmuseum, dessen Schwerpunkt die Zivilisation Europas und des Mittelmeers ist. Über zwei Etagen verteilen sich Gemälde, Schmuckstücke, Skulpturen und vieles mehr.

Die Rue du Panier präsentiert die Schönheit der Altstadt auf ganz besondere Weise. In der Hauptgasse des Viertels Le Panier zeigen sich viele antike Ladenschilder, bunte Häuserwände und erstklassige Lokalitäten.

La Goulette / Tunis in Tunesien

La Goulette liegt im Nordosten von Tunis und ist als Badeort bekannt. Die Hafenstadt wird durch die Lagune von Tunis mit der Landeshauptstadt verbunden. Sie liegt etwa zehn Kilometer von La Goulette entfernt und ist Ziel vieler Kreuzfahrer. Das Kreuzfahrtterminal verfügt über beste Infrastruktur sowie dem angegliederten Basar La Goulette Village Harbour mit Geschäften, Restaurants sowie kostenloses WiFi. Wer von dort aus einen Abstecher nach Tunis macht, bekommt viel zu sehen.

Sehenswürdigkeiten

Das Bardo-Museum ist das größte archäologische Museum des Landes. Hier bekommst du eine der weltweit bedeutenden Sammlungen römischer Mosaike zu sehen. 30 Räume verteilen sich auf drei Stockwerken, in denen dich vor allem Exponate der römischen Kunst erwarten.

Bei einem Bummel durch den Souk erlebst du das landestypische Markttreiben. In den kleinen Gassen locken die kleinen Geschäfte mit allerlei Waren wie Hammamtücher, Rosenöle oder Souvenirs. Schaue den Handwerkern beim Arbeiten zu und versuche dich im geschickten Handeln um einen Schnäppchenpreis.

Die Medina von Tunis ist die größte Altstadt von Tunesien. Seit 1979 gehört das Viertel zum UNESCO-Weltkulturerbe. In der Medina kannst du etwa 700 Denkmäler wie Moscheen, Paläste und Brunnen bestaunen.

Valletta auf Malta

Valletta ist die kleinste Hauptstadt in Europa. In der historischen Stadt aus dem 16. Jahrhundert stößt du auf eine Vielzahl an Kirchen, Bastionen und Befestigungsanlagen, Museen und Paläste. Zudem verfügt die Hauptstadt der Inselrepublik Malta über den wunderschönen Naturhafen Grand Harbour, der schon die Einfahrt in ein spektakuläres Ereignis verwandelt. Direkt am Anleger findest du die Hafenpromenade und natürlich auch diverse Transportmöglichkeiten.

Sehenswürdigkeiten

Als bedeutendste Kirche der Stadt wirkt die St. John’s Co-Cathedral von außen eher schlicht. Doch im Inneren präsentiert sie sich als prächtige Barockkirche. Der Fußboden besteht aus etwa 400 Marmor-Grabplatten und du kannst zwei Gemälde des Malers Caravaggio bewundern.

Von den Upper Barrakka Gardens eröffnet sich dir ein traumhafter Ausblick über den Grand Habour, die historischen „Thre Cities“ sowie die Befestigungsanlagen. Du erreichst die öffentliche Parkanlage mit ihren unterschiedlichen Kunstwerken und Denkmälern entweder über eine Treppe oder du nutzt den Barraka Lift. Ein toller Ort für die ganze Familie.

Die Republic Street erstreckt sich vom Stadttor über die komplette Halbinsel und ist eine wahre Entdeckerstraße. Neben wichtigen Plätzen führt sie auch an versteckten Wappen, Brunnen und Statuen vorbei. Außerdem locken gemütliche Cafés und Souvenirgeschäfte. Im Anastasi Panini Laden kannst du mit anderen Sammlern die berühmten Paninibilder tauschen.

Monte Carlo in Monaco

Der Stadtbezirk Monte Carlo ist wohl der berühmteste Bezirk des unabhängigen Stadtstaats Monaco. Du betrittst eine Welt voller Luxus und Glamour. Edle Motor- und Segeljachten begrüßen dich schon bei der Einfahrt. Sobald das Schiff am Quai Rainier III im Port Hercule anlegt, findest du dich mitten im quirligen Geschehen wieder. Das angrenzende Altstadtviertel Monaco-Ville ist fußläufig zu erreichen.

Sehenswürdigkeiten

Egal, ob du dich für Glücksspiel begeistern kannst oder nicht. Das Casino Monte Carlo darf bei deiner Sightseeingtour nicht fehlen. Es befindet sich am Place du Casino, wo du zudem weitere Sehenswürdigkeiten zu sehen bekommst. Die ansehnliche Spielbank selber, aber auch die edlen Autos vor dem Casino bringen so manch tolles Fotomotiv mit sich.

Das Café de Paris mit seiner eleganten Panoramaterrasse ist nach dem Vorbild der Pariser Bistros im Belle époque-Stil gestaltet. Es ist ein beliebter Platz bei den Monegassen. Vielleicht muss es bei den entsprechenden Preisen kein Mittagessen sein. Aber einen Kaffee solltest du dir dort gönnen und dabei dem Treiben der Reichen und Schönen zusehen.

Formel 1-Fans werden sich natürlich die Rennstrecke ansehen wollen. Die Touristeninformation hält kostenlose Karten bereit, auf denen der Streckenverlauf markiert ist. Vor dem Eingang des Fairmont Hotel befindet sich beispielsweise eine Haarnadelkurve mit der typischen Randmarkierung.

Ausgewählte Landausflüge & Aktivitäten auf einer Westlichen Mittelmeer-Kreuzfahrt

Landausflüge in Barcelona

Überall in der Stadt finden sich immer wieder Spuren des berühmten Architekten. Bei einer Tour mit TUI Cruises entdeckst du unter fachkundiger Führung die großen Meisterwerke wie die Sagrada Familia oder die Casa Batlló. Royal Caribbean International lässt die Herzen der Fußballfans höherschlagen, denn es gibt eine Tour, die neben anderen Sehenswürdigkeiten auch das weltbekannte Camp Nou Stadion beinhaltet. Hier ergründest du die Geschichte des FC Barcelona auf multimediale und interaktive Weise. Auch das Umland der Stadt hat Sehenswürdigkeiten. Phoenix Reisen nimmt die Gäste mit zum Bergmassiv Montserrat. Dort befindet sich das Benediktinerkloster mit der bekannten Schwarzen Madonna.

Landausflüge in Civitavecchia / Rom

MSC Cruises bietet dir einen Landgang mit Auto inklusive Reiseführer, bei dem du vorab die Tour festlegen kannst. Besuche das Kolosseum, lasse dich zur wundervollen Parkanlage Villa Borghese bringen oder erkunde verschiedene Museen. Mit Holland America Line gibt es einen Blick hinter die Kulissen des Vatikan. So spazierst du unter anderem durch die Vatikanischen Gärten, siehst ein Stück der ursprünglichen Berliner Mauer und das Haus des emeritierten Papstes Ratzinger. Du möchtest nicht nach Rom fahren? Kein Problem. AIDA Cruises hat eine Stadtführung durch Civitavecchia im Ausflugsprogramm, bei der du die wichtigsten Sehenswürdigkeiten erkundest.

Landausflüge in Marseille

Costa Crociere zeigt den Passagieren die besonders fotogene Seite der französischen Hafenstadt. Denn eine spezielle Tour bringt dich zu allen Sehenswürdigkeiten, die besonders gut für Fotos in den Sozialen Netzwerken geeignet sind. Auch einige Überraschungseffekte sollen auf diesem Ausflug warten. Mit TUI Cruises kannst du einen Tag in der Provence verbringen. Durch die herrliche Landschaft geht es nach Roussillon. Die Stadt ist bekannt für ockerhaltige Erde. Zudem steht der malerische Ort Gordes auf dem Routenplan. AIDA Cruises verschafft dir einen schönen Tag am Strand La Couronne. Hier hast du Zeit zum Baden, Sonnen und Entspannen.

Landausflüge in La Goulette / Tunis

Die blau-weißen Häuser des Künstlerdorfs Sidi Bou Said erinnern ein wenig an die griechische Insel Santorin. Phoenix Reisen bringt dich in den malerischen Ort mit gepflasterten Straßen und herrlichen Außencafés. Vorab wird jedoch noch das archäologische Ausgrabungsgelände in Karthago erkundet. Eine ganz entspannte Panoramafahrt durch Tunis kannst du bei einer Kreuzfahrt mit Holland America Line buchen oder du besuchst mit ihnen das Bardo-Museum und besorgst Mitbringsel auf einer Shoppingtour über die Märkte.

Landausflüge in Valletta

TUI Cruises hat die perfekte Kombination aus einem entspannten und dennoch lebhaften Ausflug. Mit dem Boot unternimmst du eine Hafenrundfahrt mit traumhafter Aussicht auf Valletta. Sie bildet den Abschluss einer Tour nach Marsaxlokk. Der schöne Fischerort lockt mit bunten Holzboten und einem Markt, der neben Souvenirs auch traditionelle Kleidung anbietet. Auf diesem Ausflug von MSC Cruises haben besonders Kinder ihren Spaß: Im Marine Park darf mit Delfinen geschwommen werden. Natürlich ist hinterher auch noch Zeit, um den Park zu erkunden. Wer den Landgang mit etwas Fitness verbinden möchte, der entscheidet sich für eine Stadtrundfahrt auf dem Bike mit AIDA Cruises.

Landausflüge in Monaco

Phoenix Reisen zeigt dir die wichtigen Sehenswürdigkeiten von Monacos schöner Altstadt bei einem gemütlichen Spaziergang. Anschließend kannst du dir in der Freizeit vor Rückkehr zum Schiff noch einmal deine Highlights ansehen oder Besorgungen machen. Ein Ausflug für die ganze Familie ist die gemütliche Erkundung von Monte Carlo mit der Bimmelbahn, der zum Ausflugsprogramm von AIDA Cruises gehört. Nizza und St. Paul-de-Vence zählen zu den schönsten Orten der Cote d’Azur. Mit Royal Caribbean International kannst du beide an einem Tag besuchen.

Beste Reisezeit für eine Westliche Mittelmeer-Kreuzfahrt

Das westliche Mittelmeer ist prinzipiell ganzjährig ein gutes Reisegebiet für Kreuzfahrten. Selbst im Winter herrschen dort milde Temperaturen. Allerdings musst du zu der Zeit vermehrt mit Regen rechnen. Die gängig empfohlene beste Zeit für eine Kreuzfahrt durch das westliche Mittelmeer erstreckt sich von April bis Oktober. Am Ende spielen natürlich auch deine eigenen Vorlieben eine entscheidende Rolle.