Kreuzfahrt nach Oulu: Hafen, Ausflüge & Sehenswürdigkeiten

1009
Kreuzfahrt nach Oulu: Hafen, Ausflüge & Sehenswürdigkeiten

Oulu ist die nördlichste Großstadt der EU und liegt in Finnland. Kreuzfahrtschiffe besuchen den Ort auf Nordland-Kreuzfahrten. Berühmt ist sie für eine sehr ungewöhnliche Meisterschaft, die jedes Jahr im August in der Stadt ausgetragen wird: Die Luftgitarrenmeisterschaft. Gespielt wird ausschließlich pantomimisch. Joe Cocker war 1969 der erste, der auf einer Luftgitarre spielte.

Der Kreuzfahrthafen von Oulu

Bei dem Hafen von Oulu handelt es sich um einen mittelgroßen Hafen, der in erster Linie als Handels- und Umschlaghafen fungiert. Er besteht aus drei Hafenteilen. Nuottasaari ist ein Importhafen für Rohstoffe der Forstindustrie. Er besitzt vier Liegeplätze zwischen 6,4 und 10,0 Metern Tiefgang. Oritkari ist ein Umschlaghafen für Container und Forstprodukte. Er besitzt drei Anlegeplätze. Im 343 Meter langen Hauptanlegeplatz stehen die großen 50-Tonnen-Kräne. Der Nordpier ist 170 Meter und der Westpier 330 Meter lang. Das Harbour House steht in unmittelbarer Nähe. Vihreäsaari (grüne Insel) dient als Export- und Importhafen, unter anderem für flüssige Brennstoffe. Kreuzfahrtschiffe werden auf einer Kreuzfahrt nach Oulu meist in Oritkari anlegen. Der Kreuzfahrthafen Oulu wird vorrangig von Schiffen der Reederei Phönix auf der siebzehntägigen großen Ostseereise angefahren.

Wie kommst du vom Kreuzfahrthafen in Oulus Stadtzentrum?

Vom Kreuzfahrthafen Oulu aus kommst du mit einem Bus ins Stadtzentrum, den deine Reederei gechartert hat. Linienbusse fahren den Hafen Oritkari nicht an, der zudem nicht öffentlich zugänglich ist.

Ausgewählte Landausflüge auf einer Kreuzfahrt nach Oulu

Du hast die Möglichkeit, deinen Oulu-Landausflug über deine Reederei zu buchen. Vor Ort kannst du mit regionalen Reiseanbietern oder auf eigene Faust mit einem Leihwagen Touren unternehmen.

Oulujoki

Der Oulujoki (Fluss Oulu) ist der Abfluss des großen Binnensees Oulujärvi. Er mündet bei Oulu in den bottnischen Meerbusen der Ostsee. Nur fünfzehn Autominuten vom Kreuzfahrthafen aus erwartet dich landeinwärts eine idyllische Landschaft mit gemütlichen Sitzgelegenheiten, die du auf deiner Kreuzfahrt in Oulu besonders genießen wirst. Neben schönen Ausblicken gibt es hier auch romantische Wasserspiele, Stromschnellen und Naturlehrpfade.

Freilichtmuseum Turkansaari

Das Freilichtmuseum Turkansaari ist ein lohnendes Ziel für einen Landausflug in Oulu. Auf dem Museumsgelände stehen 27 historische Gebäude aus Holz sowie eine Kirche. Im Sommer ist das Museum ein besonders schönes Ziel auf deiner Kreuzfahrt nach Oulu. Dann werden hier alte Techniken gezeigt wie beispielsweise die traditionelle Teerherstellung oder das Lachsfischen. Der Komplex gehört in Finnland zu den nationalen Kulturdenkmälern. Das Museum erreichst du etwa vierzehn Kilometer südöstlich des Kreuzfahrthafens Oulu. Du fährst über die Route 22 über Kainuuntie und biegst hier ab nach Turkansaarentie.

Koitelinkoski

Ein besonders schöner Oulu-Landausflug führt dich nach Koitelinkoski mit seinen Stromschnellen. Das Erholungsgebiet am Kiiminkijoki Fluss erreichst du etwa dreißig Kilometer nordöstlich von Oulu in Richtung Kuusamo. Überall befinden sich im Fluss kleine Inseln, die das Wasser zu Stromschnellen und Bächen umleiten. Über Hängebrücken sind die größeren Inseln miteinander verbunden. Mehrere dieser Inseln haben offizielle Feuerstellen. Sahasaari ist die größte der Inseln und bietet eine Eventbühne sowie ein Sommercafè.

Rajahaudan uimaranta

Der Strand Rajahaudan uimaranta liegt knapp neun Kilometer im Norden Oulus. Du erreichst ihn in insgesamt etwa vierzig Minuten mit dem Bus der Linien 4a, 20 oder 23B und einem kurzen Fußmarsch. Der Sandstrand liegt in einer geschützten Bucht. Insgesamt gibt es in der Umgebung von Oulu sechzehn schöne Sandstrände.

Oulu mit Bootsfahrt

Die Reederei bietet in Oulu einen Landausflug an, der mit einer Bootsfahrt verbunden ist. Zuerst erlebst du eine Panoramafahrt durch Oulu mit interessanten Kulturstätten und Informationen über die Stadt. Anschließend fährst du mit einem Boot den Fluss Oulu (Oulujoki) entlang, der früher eine wichtige Handelsroute für Holzteer war. Mit dem Bus geht die Fahrt zurück zum Schiff.

Botanische Gärten am Kuivasjärvi-See

Auf dem Campus der Universität hat Oulu wunderschöne botanische Gärten. Sie liegen malerisch am Ufer des Sees Kuivasjärvi. Zwei riesige Gewächshäuser enthalten Innengärten mit seltenen Pflanzen. Ein sechzehn Meter hohes Gewächshaus heißt Romeo. Im Inneren findest du tropische Pflanzen und Bäume. Kokospalmen, Kaffeebäume und viele verschiedene Lianen gehören dazu. Die Botanischen Gärten findest du etwa acht Kilometer nördlich von Oulu.

Kierikki Steinzeitzentrum

Das Kierikki Steinzeitzentrum ist dem Leben der Naturvölker gewidmet. Es befindet sich an einer Stelle, an der Archäologen Orte entdeckt haben, in denen Menschen bereits im vierten Jahrhundert vor Christus gelebt haben. Das Steinzeitzentrum ist einzigartig und von einem großen archäologischen Wert. Gestaltet wurde es im Stil der Steinzeitmenschen. Hier gibt es auch ein großes Nationalrestaurant und ein neues kleines Themenhotel. Du erreichst Kierikki über die Routen 849 und 20 in nördlicher Richtung nach etwa 55 Kilometern.

Röyttä

Die Insel Röyttä liegt 40 Kilometer nördlich von Oulu. Sie ist auch ein beliebtes Ziel für Bootsausflüge von Oulu. Du kommst mit dem Auto über die E8 am schnellsten von Oulu nach Röyttä. Eine zweite Insel gleichen Namens liegt einhundert Kilometer weiter im Norden und ist ebenfalls über die E8 erreichbar.

Ausgewählte Sehenswürdigkeiten auf einer Kreuzfahrt nach Oulu

Oulu ist eine Großstadt mit mehr als 200.000 Einwohnern. Früher bekannt für die Herstellung von Holzteer und für die Lachsfischerei, ist Oulu heute eine moderne Stadt.

Oulu Rundgang

Dieser von der Reederei organisierte Ausflug startet ab dem Kreuzfahrthafen Oulu mit einer kurzen Busfahrt ins Stadtzentrum. Am Markt beginnt ein etwa 2-stündiger Rundgang zu Fuß. Gleich zu Beginn siehst du ein Wahrzeichen Oulus, den Polizisten Toripolliisi, der den Marktplatz bewacht. Die Innenstadt brannte 1822 weitgehend nieder, alle wichtigen Gebäude wurden anschließend (wieder) erbaut. Besonders sehenswert sind die lutherische Domkirche Sofia Magdalena und das südöstlich davon stehende prachtvolle Rathaus im Stil der Neorenaissance. Du wirst alte Lagerhäuser sehen und die Stellen, an denen früher die Boote anlandeten, die Teerfässer brachten. Nach einem individuellen Bummel geht die Fahrt mit dem Bus zurück zum Schiff.

Kunstmuseum

Im Stadtteil Myllytulli steht ein Kunstmuseum. Du findest es direkt am Park der Hupisaaret-Inseln. Vom Kreuzfahrthafen Oulu ist es etwa fünf Kilometer entfernt. Im Museum wird vorwiegend Kunst nordfinnischer Künstler ausgestellt. Ein Teil des Gebäudes war seit den 1920er Jahren eine Leimfabrik, die zur Lederfabrik Veljekset Åström Oy gehörte. Als Kunstmuseum wurde das rote Backsteingebäude Ende der 1980er Jahre renoviert und umgebaut. Vom Stadtzentrum aus kommst du in wenigen Schritten nach Myllytulli.

Stadtpark Hupisaaret-Inseln

Der öffentliche Stadtpark existiert in dieser Art seit 1860. Schon damals wurden auch die ersten für den Park so charakteristischen weißen Holzbrücken erbaut. Da der Park im Flussdelta des Flusses Oulu (Oulujoki) liegt, wird er durch etliche kleine Bäche und Wasserflächen durchzogen. Dadurch entstanden größere und kleinere Inseln, die als Hupisaaret-Inseln zusammengefasst wurden.

Panoramafahrt Oulu

Ein Oulu-Landausflug im Bus wird als Panoramafahrt von der Reederei angeboten. Sie beginnt und endet am Hafen. Du siehst den Fluss als frühere Verkehrsader des Teerhandels und die heute zahlreichen Wasserkraftwerke darin. Kulturelle Stätten, das Kunstmuseum, aber auch moderne Bauten und die Universität werden gezeigt. Am Markt gibt es einen kurzen Stopp.

Tietomaa

Tietomaa ist das Wissenschaftliche Zentrum der Stadt Oulu. Es ist Museum und Experimentierzentrum zugleich. Auf drei Etagen hast du die Möglichkeit, selbst Versuche durchzuführen oder beispielsweise verschiedene Stärken eines Erdbebens am eigenen Körper mitzuerleben. Die Funktionalität eines Vulkans wird an einem anschaulichen Schnittmodell erläutert. Tietomaa liegt im Stadtteil Myllytulli in der Nähe des Kunstmuseums.

Markthalle Kauppahalli

Die 1901 eröffnete Markthalle steht mitten in der Altstadt von Oulu im Stadtteil Pokkinen. Neben traditionellen Marktständen rund um die Markthalle findest du hier etliche alte Lagerhäuser. Sie wurden inzwischen restauriert und zu Restaurants und Tagesbars umgebaut. Ganz in der Nähe beginnt die Fußgängerzone von Rotuaari, hinter der Statue Toripolliisi.

Madetoja Park

Nahe der Innenstadt findest du den Madetoja Park über die Aleksanterinkatu in nördlicher Richtung. Er beginnt direkt hinter dem Rathaus und befindet sich zwischen den beiden Parks Maria Silfvan Park und Pokkinen Park. Namensgeber ist der finnische Komponist Leevi Madetoja, von dem auch eine Statue im Park steht. Flankiert wird der Park von den belebten Straßen Torikatu und Aleksanterinkatu.