Kreuzfahrt nach Valencia: Hafen, Ausflüge & Sehenswürdigkeiten

83
Kreuzfahrt nach Valencia: Hafen, Ausflüge & Sehenswürdigkeiten

Die futuristischen Bauwerke der Ciutat de les Arts i les Ciències, wunderschöne Strände, kulinarische Köstlichkeiten sowie ganzjährig angenehmes Klima sind mit dafür verantwortlich, dass eine Kreuzfahrt nach Valencia für viele Passagiere sehr attraktiv ist. Veranstaltungen wie die prestigereiche Segel-Regatta America’s Cup oder das katholische Weltfamilientreffen im Jahr 2006 ließen immer wieder viele Augen auf die drittgrößte Stadt Spaniens richten. Wer in Valencia einen Landausflug unternimmt, kann somit eine interessante Großstadt erkunden.

Der Kreuzfahrthafen von Valencia

Die kleineren Schiffe machen an der Muelle de Poniente fest. Für Kreuzfahrtschiffe mit einer Länge von mehr als 300 Metern stehen zwei weitere Liegeplätze am North Extension Quay zur Verfügung. Der Kreuzfahrthafen von Valencia befindet sich etwa sechs Kilometer von der Altstadt entfernt. Die zusätzlichen Liegeplätze sind etwas weiter draußen. Allerdings verbinden Shuttlebusse den North Extension Quay mit dem Passagierterminal. Dort finden Kreuzfahrer übliche Einrichtungen wie Touristeninformation und diverse Geschäfte. Auch kostenlose Internetnutzung ist möglich. Wer seine Kreuzfahrt in Valencia beginnt und per PKW anreist, sollte einen der umliegenden Parkplätze mit Shuttleservice nutzen und diesen vorab reservieren.

Wie kommst du vom Kreuzfahrthafen in Valencias Stadtzentrum?

Bei einer Kreuzfahrt nach Valencia bieten die Reedereien in der Regel einen kostenpflichtigen Shuttle vom Hafen in das Stadtzentrum an. Dieser ist meistens schon an Bord buchbar. Die Reederei-Shuttlebusse sind oft eher kostenintensiv. Wer eine günstige Alternative sucht, kann auf öffentliche Busse ausweichen. Das örtliche Busnetz ist gut mit dem Hafen verbunden. Schon etwa 300 Meter vom Terminal entfernt gelangst du an eine passende Haltestelle. Die Linie 4 fährt von hier direkt in die Altstadt. Selbstverständlich fehlen am Kreuzfahrthafen von Valencia auch die Taxen nicht. Willst du in Valencia einen Landausflug in Form einer Stadtrundfahrt machen, stehen dazu entsprechende Busse am Hafen bereit.

Ausgewählte Landausflüge auf einer Kreuzfahrt nach Valencia

Eine große Auswahl an organisierten Touren von Reedereien und externen Touranbietern ermöglicht es dir, in Valencia den Landausflug zu finden, der genau zu deinen Interessen passt. Ob du die Ausflüge vorab bequem über das Internet buchst, dich auf dem Schiff inspirieren lässt oder dir spontan vor Ort die passende Tour suchst, bleibt ganz dir überlassen. Wie wäre es beispielsweise mit einem der folgenden Landausflüge?

Valencia per E-Tuk Tuk

Eine recht umweltfreundliche Erkundungsart bietet AIDA ihren Gästen an. Am Hafen steigst du in ein E-Tuk Tuk mit dem es dann in das Stadtzentrum geht. Die Tour führt unter anderem am Museum für Wissenschaft und Kunst, dem Fluss Turia und der Oper vorbei. Fotostopps und Freizeit auf dem Colon Market runden diese besondere Stadtrundfahrt ab. Am Ende besteht für dich auch die Möglichkeit, in der Stadt zu verweilen und später den Rücktransport zum Schiff selber zu organisieren.

Panoramafahrt und Tropfsteinhöhlen

Ebenfalls von AIDA stammt dieser Kombiausflug auf einer Kreuzfahrt nach Valencia. Bei einer etwa einstündigen Panoramafahrt entdeckst du die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. In der Altstadt verlassen die Passagiere den Bus und gehen zu Fuß auf Erkundungstour. Im Anschluss geht es nach Vall de Uxó, wo die Besichtigung der Tropfsteinhöhlen inklusive Bootsfahrt auf dem Programm steht.

Auf den Spuren des edlen Porzellans

Bei MSC finden Porzellanliebhaber in Valencia einen Landausflug, der sie besonders begeistern wird. Zuerst steht die Besichtigung der Lladró-Fabrik an. Hier können die Besucher den gesamten Herstellungsprozess und die geschickte Arbeit der Handwerker beim Veredeln der Figuren miterleben. Anschließend werden im Nationalmuseum für Keramik und Kunstgewerbe außergewöhnliche Keramik, Porzellan aber auch Möbel und Textilien bewundert. Mit wundervollen Eindrücken geht es dann per Bus zurück zum Schiff.

Mit dem Fahrrad über die Formel-1-Strecke

Dieses besondere Erlebnis können Passagiere von TUI Cruises buchen. Vom Hafen aus führt ein Stück in Richtung Innenstadt über die Formel-1-Strecke. Vorbei am Aquarium Oceanografic erreichst du das Naherholungsgebiet von Valencia. Auch eine Stierkampfarena, die Seidenbörse oder die Kathedrale fehlen bei dieser Radtour nicht. Eine Pause zum Ausruhen oder einen Kaffee genießen gibt es dann am Stadtstrand, bevor es über die Strandpromenade zurück zum Schiff geht.

Ausflug in den Naturpark Albufera

Naturliebhabern wird dieser Ausflug von Royal Caribbean International gefallen. Bei dem halbtägigen Ausflug in den Naturpark Albufera erkundest du die Naturlandschaften Spaniens auf einer geführten Radtour. Als Highlight wartet zudem eine Bootsfahrt auf dem größten See Spaniens. Für das leibliche Wohl wird bei einem Picknick inmitten der Natur gesorgt.

Ausgewählte Sehenswürdigkeiten in Valencia

Du kannst dir natürlich in Valencia deinen Landausflug auch selber zusammenstellen und gestalten. Es gibt viele tolle Sehenswürdigkeiten, die du unkompliziert in Eigenregie erkunden kannst.

Aquarium Oceanogràfic

Das Ozeaneum ist nur etwa zwei Kilometer vom Kreuzfahrthafen in Valencia entfernt und somit im fitten Zustand auch gut zu Fuß erreichbar. Ein Fassungsvermögen von 42 Millionen Liter Wasser und eine Fläche von 110.000 m² machen es zum größten Aquariumkomplex Europas. Entdecke hier 500 verschiedene Tierarten und schlendere durch den in Themenbereiche unterteilten Park.

Ciutat de les Arts i les Ciències

Die Stadt der Künste und der Wissenschaften befindet sich auf der anderen Straßenseite des Aquarium Oceanogràfic (es gehört ebenfalls zur Ciutat de les Arts i les Ciències). Somit bietet es sich an, diese beiden Sehenswürdigkeiten zu kombinieren. Der Park- und Gebäudekomplex ist das moderne Wahrzeichen der Stadt und fasziniert durch außergewöhnliche Architektur. So befindet sich hier eine extravagante Oper mit vier Sälen, eine Schrägseilbrücke oder auch ein Gebäude, dass als sich öffnendes und schließendes Auge konstruiert wurde.

Die Altstadt und Viertel El Carmen

Verwinkelte Gassen wirken wie ein Labyrinth. Durch die schmalen Kopfsteinpflasterstraßen passen keine Autos und so eignet sich dieses charmante „Herz der Altstadt“ besonders für einen Spaziergang vorbei an einigen Sehenswürdigkeiten. Es gibt das Gebäude der Seidenbörse, den Rathausplatz oder auch den Königinnenplatz zu sehen. Auch der Rest der historischen Altstadt ist absolut sehenswert und sollte bei einer Erkundung Valencias nicht fehlen.

Die Kathedrale von Valencia

Der Bau dieser Kathedrale dauerte mehrere Jahrhunderte und schon am Eingang erkennst du die unterschiedlichen Epochen. Es zeigen sich barocke, romanische und gotische Elemente. Das Innere des Gebäudes ist prächtig und in einer Seitenkapelle ist der Kelch untergebracht, aus dem Jesus beim Letzten Abendmahl getrunken haben soll. Vom achteckigen Glockenturm bietet sich dir ein toller Ausblick bis zum Meer.

Mercado Central

Valencia ist berühmt für Orangen – aber auch für ihre Paella. Beides und vieles mehr findest du in und um Mercado Central. In der beeindruckenden Markthalle bieten Händler nur die frischesten Waren wie Obst, Gemüse oder Fisch an. Besonders entspannt lässt es sich früh morgens durch die Halle bummeln. Nicht ganz so stark besucht und daher gute Alternativen sind Mercat de Russafa oder Mercado de Colón.

Playa de la Malvarrosa

Der wunderschöne Sandstrand ist nur etwa 15 Minuten vom Stadtzentrum entfernt. Hier kannst du Volleyball spielen, mit dem Tretboot fahren oder auch einfach nur entspannen. Die wunderschöne Strandpromenade ist von Palmen gesäumt und lädt zum gemütlichen Bummeln ein. Zudem gibt es reichlich Restaurants, die mit Köstlichkeiten locken.

Torres de Serranos

Das ehemalige Stadttor ist das berühmteste Wahrzeichen der Stadt und war früher ein Teil der Stadtmauer. Es zählt zu den Denkmälern Valencias, die am besten erhalten sind. Die Türme sind über mehrere Ebenen zu besteigen und eröffnen eine tolle Aussicht.

Park Jardines del Turia

Die grüne Oase zählt zu den größten städtischen Naturparks in Spanien. Hier findest du schöne Ecken zum Verweilen aber auch Sport- und Spielplätze. Die Anlage durchquert die Stadt auf mehr als neun begehbaren Kilometern. Schöne Brücken, Teichanlagen sowie Cafés und Bars machen den Park zu einem abwechslungsreichen Ort, in dem man durchaus auch mehrere Stunden verbringen kann.