Jássas – Herzlich willkommen!
Wie diese Begrüßung im deutschsprachigen Raum so dahingesagt wird, so ist sie bei den Griechen wörtlich zu nehmen, denn sie sind ein äußerst herzliches Volk. Ihre Gastfreundschaft und Offenheit werden deinen Aufenthalt entspannt gestalten, sodass du die griechischen Inseln, die Landeshauptstadt Athen sowie die gute griechische Küche in tiefer Ruhe genießen kannst. Du wirst überrascht sein, wie viel Vielfältigkeit das Land zu bieten hat, denn es ist so viel mehr als Tzatziki und Souvlaki mit Ouzo – Griechenland musst du erlebt haben.

Griechenland

AIDAblu| 2022 & 2023

AIDA Östliches Mittelmeer-Kreuzfahrt 2022: Griechenland ab Korfu
  • 7 Tage
  • ab Korfu
  • bis Korfu
Griechenland

AIDAblu| 2022 & 2023

AIDA Östliches Mittelmeer-Kreuzfahrt 2022: Mittelmeerinseln ab Korfu
  • 7 Tage
  • ab Korfu
  • bis Korfu
Griechenland

AIDAblu| 2022 & 2023

AIDA Östliches Mittelmeer-Kreuzfahrt 2022: Von Rom nach Korfu
  • 7 Tage
  • ab Rom
  • bis Korfu
Griechenland

Mein Schiff 5 | 2022 & 2023

Mein Schiff Mittelmeer-Kreuzfahrt 2022: Griechenland mit Korfu & Dubrovnik
  • 14 Tage
  • ab Kreta
  • bis Triest
Griechenland

Mein Schiff 5 | 2022 & 2023

Mein Schiff Mittelmeer-Kreuzfahrt 2022: Griechenland mit Korfu & Piraeus
  • 14 Tage
  • ab Heraklion
  • bis Heraklion
Griechenland

Costa Deliziosa | 2022 & 2023

Costa Mittelmeer-Kreuzfahrt 2022: Mittelmeer ab Venedig 2
  • 8 Tage
  • ab Venedig
  • bis Venedig
Griechenland

Costa Venezia | 2022 & 2023

Costa Mittelmeer-Kreuzfahrt 2022: Mittelmeer ab Istanbul 2
  • 15 Tage
  • ab Istanbul
  • bis Istanbul

Griechenland-Schiffsreise: Kreuzfahrthäfen & Sehenswürdigkeiten

Korfu

Die Insel Korfu wird in der Hauptsaison der Kreuzfahrtenrouten durch Griechenland mehrmals täglich angefahren, weshalb die Hauptstadt Korfu-Stadt beziehungsweise Kerkyra, einen neuen Hafenbereich mit einer langen Mole angelegt hat. Im Normalfall machen die großen Reedereien dort fest, sodass du vom Hafen zu Fuß in die Altstadt gelangen kannst. Nur bei totaler Überfüllung wird etwas außerhalb der Anker geworfen und die Passagiere mit Tenderbooten an Land gebracht.

Sehenswürdigkeiten auf Korfu

Die Altstadt Kerkyra

In den verwinkelten venezianisch anmutenden Gassen von Korfu-Stadt kannst du dich wunderbar treiben lassen, dich durch die griechischen Tavernen schlemmen und die Architektur bestaunen. Vieles, nicht nur die Bauweise, wird dich an Italien erinnern – auch die Küche in Korfu-Stadt mutet häufig italienisch an.

Alte Festung

Vom Zentrum Kerkyras gelangst du über eine Brücke auf eine kleine Insel, auf der sich die Alte Festung von Korfu-Stadt befindet. An ihr bauten sowohl Engländer als auch Italiener und ihre Fertigstellung nahm mehrere Jahrhunderte in Anspruch. Die Festung ist hervorragend erhalten und das Museum im Inneren interessant sowie eine willkommene Abkühlung, da es durch die Steingemäuer stets gut gekühlt ist.

Kloster Vlacherna und Mäuseinsel

Du warst nicht auf Korfu, wenn du die Halbinsel Kanoni mit ihrem Kloster Vlacherna nicht besucht hast, in welchem früher Nonnen lebten. Unmittelbar dazu gehört die Mäuseinsel, die so klein ist, dass du in nicht einmal zehn Minuten einmal rundherum gelaufen bist. Du kannst an diesem Ort eine Zeit lang verweilen und es wird nicht langweilig: Direkt daneben befinden sich nämlich die Start- und Landebahnen des Flughafens von Korfu-Stadt, sodass alle ankommenden und abgehenden Flugzeuge direkt über euren Köpfen fliegen, was nahezu einmalig ist. Dieses spektakuläre Erlebnis gehört zu einem Korfu-Besuch unbedingt dazu.

Piräus / Athen

Piräus hat sich im Laufe der Zeit zum größten Passagierhafen Europas entwickelt und ist deshalb ein nicht wegzudenkender Anlegehafen auf ausnahmslos jeder Griechenland-Schiffsreise. Er liegt nur zehn Kilometer von Athen entfernt und bedient neben Kreuzfahrtschiffen hauptsächlich den Fährverkehr zu den vielen griechischen Inseln.

Wenn du dich für die Stadt Piräus interessierst, kannst du diese zu Fuß erreichen und dir dort ein nautisches Museum oder einen Panzerkreuzer sowie viele antike Überreste anschauen.
Für Athen selbst bist du auf Transportmittel angewiesen, um die Distanz schnellstmöglich zu überbrücken sowie keine wertvolle Zeit zu verlieren.

Sehenswürdigkeiten in Athen

Akropolis

Die Akropolis thront über der Stadt und ist das Wahrzeichen Athens. Auf unzähligen Postkarten, Reisekatalogen und Hochglanzmagazinen mit Berichten über Griechenland findest du die von der Sonne angestrahlten Säulen hoch über der irrsinnig großen Hauptstadt.
Der Fußweg nach oben nimmt relativ viel Zeit in Anspruch und wäre in den Sommermonaten aufgrund der starken Hitze eine absolute Zumutung. Im Rahmen deiner Griechenland-Kreuzfahrt im Mittelmeer im gemäßigteren Klima kannst du den Aufstieg und die Ausblicke währenddessen jedoch genießen. Oben angekommen erwartet dich ein gigantischer Blick über die Stadt sowie ein Museum mit vielen Ausgrabungen.

Hadriansbibliothek

Die antiken Überreste dieser bekannten ehemaligen Bibliothek sind im Großen und Ganzen von außen zu besichtigen. Besonders niedlich ist, dass dort viele Schildkröten leben, welche die eigentliche Hadriansbibliothek fast schon ein wenig in den Schatten stellen.

Archäologisches Nationalmuseum

Griechenland strotzt regelrecht vor einer Fülle an Kultur. Vieles davon, wie beispielsweise griechische Skulpturen, Säulen, Büsten und gefundene Alltagsgegenstände aus früheren Zeiten, kannst du im Archäologischen Nationalmuseum anschauen. Wenn du mit kleineren Kindern reist, ist diese Sehenswürdigkeit weniger zu empfehlen, da der Besuch einiges an Zeit in Anspruch nimmt und für die kleinen Gäste dort wenig angeboten wird.

Santorin

Beim Einlaufen zur Insel Santorini solltest du dich unbedingt mit einem kühlen Getränk und deiner Kamera ausgerüstet an Deck des Schiffes deiner Griechenland-Kreuzfahrt setzen. Santorini erwartet dich voller Kontraste, die in sich jedoch so stimmig sind, dass sie längst symbolisch für die Insel geworden sind. Santorini steht für strahlend weiße Häuser, die sich perfekt vom dunklen Untergrund aus Lavagestein abheben und von einigen grünen Kakteen und prächtig blühenden Bougainvillea durchzogen sind, die hier und da kräftige Pink- und Lilatöne in das Gesamtbild tupfen.

Dein Kreuzfahrtschiff wird vor der Küste anlegen und du wirst von Tenderbooten zum Tenderhafen Skala gebracht. Bei diesem Umsetzen kannst du deine ersten Eindrücke noch einmal vertiefen, bevor du den ersten Fuß auf die Insel setzt und alles erkunden kannst.

Sehenswürdigkeiten in Santorin

Oia

Der Fischerort Oia gilt gemeinhin als das schönste Dorf von Santorini und er ist das Motiv nahezu aller Aufnahmen, die man von der Insel kennt: Weiße Häuser, kleine Gassen, gepflegte Pflanztöpfchen mit Zitrus- und Olivenbäumchen vor der kleinen Lädchen. Oia ist so charmant, dass du tiefenentspannt von diesem Ort zurück an Bord kehren wirst und das Lächeln aus deinem Gesicht nicht mehr wegzudenken ist. Wer Oia verpasst, hat von Santorini nichts gesehen.

Fira

Die Hauptstadt Fira ist optisch sehr an Oia angelehnt, wobei du in Fira sehr viel mehr schickes Publikum und weniger typisch griechisches Ambiente finden wirst. Die Stadt ist modern, durchzogen von vielen Boutiquen und ein idealer Ort, wenn du Lust auf eine ausgiebige Shoppingtour auf deiner Griechenland-Kreuzfahrt hast.

Imerovigli

Gleich neben der Hauptstadt Fira liegt Imerovigli. Die Besonderheit dieses Ortes ist seine Lage: Imerovigli bildet den höchstgelegenen Punkt am Rand des zusammengebrochenen Vulkankraters, der Caldera. Ursprünglichkeit ist hier noch großzügig vorhanden, du kannst also authentische Erlebnisse sammeln und solltest vor allem in die Tavernen einkehren, wo die wirkliche griechische Küche auf den Tisch kommt.

Iraklio (Heraklion)

Heraklion auf der Insel Kreta ist nicht nur die Inselhauptstadt, sondern auch ein viel angelaufenes Ziel auf Schiffsreisen nach Griechenland. Dein Schiff wird nicht direkt beim Stadtzentrum anlegen, sondern in kleiner Entfernung dazu, sodass ein Transfer mittels Shuttle oder Taxi durchaus ratsam ist. Trotz dass das Hafengebiet von Heraklion schon 3500 Jahre alt ist, ist der Bereich des Kreuzfahrtterminals sehr modern und ausgeklügelt gestaltet.

Sehenswürdigkeiten in Heraklion

Palast von Knossos

Die Ausgrabungsstätte ist der bedeutendste Palast auf Kreta, zumal er früher mit fünf Etagen auch der Größte gewesen ist. 1900 wurde diese Anlage ausgegraben und zur besseren Anschaulichkeit zum Teil rekonstruiert, sodass du dir hier nun, im besten Falle im Rahmen einer Führung, die Räumlichkeiten und Alltagsgegenstände aus minoischer Zeit anschauen kannst.

Venezianischer Hafen

Wenn du Lust auf einen gemütlichen Spaziergang in wunderschöner Kulisse hast, dann nutze die Promenade des Venezianischen Hafens für einen solchen. Die Fischer sitzen hier und da zum Angeln und verkaufen am Fischmarkt nebenan ihre Tagesausbeuten an Restaurants und Privatkunden. Zu sehen gibt es hier genug, hast du doch stets auch die Festung Koulés im Blick.

Ausgewählte Landausflüge & Aktivitäten auf einer Griechenland-Kreuzfahrt

Landausflüge auf Korfu

Du hast Lust auf einen Bummel und ein paar kulinarische Highlights von Korfu? Dann lass dich von AIDA Cruises zu einem Rundgang nach Korfu-Stadt entführen und verkoste anschließend die Köstlichkeiten der Insel.

Korfu ist bekannt für seinen Kumquatanbau. Eine solche Plantage kannst du mit MSC Cruises besichtigen und dabei eine Menge über Anbau, Ernte und die Verarbeitung der kleinen Zitrusfrüchte lernen. Souvenirs wie Marmeladen, Liköre oder Seifen sind erhältlich und ein begehrtes Mitbringsel. Im Bergdorf Lakones besuchst du eine griechische Taverne, verkostest Ouzo und kehrst absolut gesättigt an Bord zurück.

Paleokastritsa steht für glasklares Wasser, zerklüftete Küsten und eine gemütliche Altstadt mit einem schönen Hafen. Der Ausflug beginnt, im Ort angekommen, mit einem geführten Rundgang für einen ersten Überblick und einige Informationen, während du im Anschluss Zeit für die eigene Gestaltung hast. Im Anschluss wird in Kerkyra Halt gemacht sowie auf der Rückfahrt ein Zwischenstopp bei der Mäuseinsel eingelegt. Mit zahlreichen Eindrücken endet dein Ausflugstag mit Phönix-Reisen.

Landausflüge ab Piräus

Um Athen kennenzulernen, kannst du mit AIDA Cruises eine Panoramafahrt durch die Altstadt buchen, die an der Akropolis endet, damit du diese ausführlich besichtigen kannst. Nach ein wenig Freizeit, auch um den herrlichen Ausblick zu genießen, geht es zurück aufs Schiff.

Der Kanal von Korinth ist sehr bekannt für die Gegend um Athen – mit MSC Cruises kannst du diesen auf einer Bootsfahrt mit eigenen Augen sehen. Fachkundige Reiseleiter begleiten den Trip und erklären dir detailreich, wie ausgeklügelt der Kanal angelegt wurde, um weitere Schleusen vermeiden zu können.

Kulturbegeisterte sind mit einem Landausflug von Phönix-Reisen sehr gut beraten, da dieser geschichtlich wertvoll gestaltet ist. Du bekommst einen kurzen Eindruck vom Kanal von Korinth und der Stadt Mykene, welche ihre Blütezeit in der Antike hatte. Die bekannte Festung Agamemnon ist genauso enthalten wie das Löwentor. Nach all diesen Impressionen steht eine weitere Stätte der Antike auf dem Programm: Epidauros mit dem in den Hang gebauten Theater, welches für seine hervorragende Akustik weltbekannt ist.

Landausflüge auf Santorini

Vom AIDA-Schiff steigst du auf ein kleineres Boot um, welches dich zur Vulkaninsel Nea Kameni bringt. Am Kraterrand hast du ein wenig Zeit für dich und deine Entdeckungen, bevor das Boot dich zur Nachbarsinsel Palea Kameni bringt. Dort erwarten dich heiße Thermalquellen für ein Bad, damit du anschließend fit für den Aufenthalt in Fira bist.

Mit MSC Cruises geht es ebenfalls auf Nea Kameni, wo du zu einer aufregenden Vulkanwanderung startest, deren Höhepunkt die Begehung des Kraters ist. Als entspannenden Abschluss geht es mit einem Segelschiff vor die Küste von Palea Kameni. Vom Boot aus kannst du baden, wahlweise wie bei AIDA in den heißen Schwefelquellen.

Phönix-Kreuzfahrten konzentriert sich beim einem Landausflug auf die geschichtlichen Aspekte der Umgebung. Dies ist ideal, wenn du an Ausgrabungen interessiert bist, da du wirklich gut erhaltene Reliquien zu sehen bekommst.

Landausflüge ab Iraklio

Mit AIDA Cruises fährst du per Bus entlang der herrlichen Küste bis nach Elounda, von wo ein Motorboot dich in einer halbstündigen Fahrt zur Insel Spinalonga bringt. Dieser verlassene Ort hat etwas Magisches und wird mit einem Rundgang durch Agios Nikolaos wertvoll ergänzt.

Wenn du nur einen halben Tag fest verplanen möchtest, kannst du mit MSC Cruises einen Olivenhain und dessen Früchte erkunden sowie deren Öl verkosten. Griechisches Olivenöl sollte in keiner Küche fehlen, da es Salaten sowie dem typisch griechischen Tzatziki das gewisse Etwas verleiht.

Phönix-Kreuzfahrten hat das ideale Tagesprogramm für dich, wenn du tiefer in die griechische Kultur eintauchen möchtest. Gemeinsam mit deinem Reiseleiter lernst du in einer Gastfamilie vieles über die Olivenernte und kannst dich durch das Öl sowie weitere Spezialitäten des Landes probieren. Eine Stadtrundfahrt durch Heraklion und ein Rundgang durch Pano Assites, wo sogar eine Raki-Destillerie ist, sind ebenfalls Teil des Landausfluges.

Beste Reisezeit für eine Griechenland-Kreuzfahrt

Kreuzfahrten nach Griechenland werden von den meisten Reedereien ab März und April bis in den frühen Juli hinein angeboten, da in dieser Zeit die Sonne schon sehr viel scheint und Wärme abgibt, ohne dass es unerträglich heiß ist. Es sind die perfekten Monate, um bei den Landgängen die griechische Kultur zu entdecken, in den Städten bummeln zu gehen sowie auch für Badeaufenthalte an den schönen Stränden – Entspannung darf auch auf Kreuzfahrten nicht zu kurz kommen.

Einige Kreuzfahrtgesellschaften bieten auch von September bis in den Oktober noch vereinzelte Routen an, um den Spätsommer noch für die Gäste zugänglich zu machen. Besonders wenn du nicht auf die Ferienzeit angewiesen bist, kannst du hier oftmals einen guten Preis finden und hast trotzdem noch herrlich warme Tage, viel Sonne und nicht zu viel Hitze. Bis Ende Oktober haben auch alle touristischen Attraktionen noch geöffnet.

Griechenland hat regnerische Winter und sehr sonnige, heiße Sommermonate. Beide Jahreszeiten spiegeln große Extreme wider und werden daher im Kreuzfahrtenbereich weitestgehend außer Acht gelassen.