Eine Nordamerika-Kreuzfahrt ist für Strandliebhaber ebenso interessant wie für Naturfreunde und Freunde von Städtetrips. Denn auf so einer Kreuzfahrt erlebst du einerseits aufregende und teils unberührte Natur sowie beeindruckende Tiere. Andererseits entspannst du an herrlichen Stränden in der Sonne. Zwischendrin liegen die Schiffe in den Häfen pulsierender Weltmetropolen, wo du atemberaubende Wolkenkratzer bestaunen kannst oder durch glamouröse Stadtviertel flanierst. Der drittgrößte Kontinent hat also für alle Geschmäcker etwas zu bieten.

Nordamerika

Mein Schiff 6 | 2022 & 2023

Mein Schiff Nordamerika Kreuzfahrt 2022 & 2023: Hamburg nach New York
  • 14 Tage
  • ab Hamburg
  • bis New York
Nordamerika

Mein Schiff 6 | 2022 & 2023

Mein Schiff Nordamerika Kreuzfahrt 2022 & 2023: Nordamerika mit Kanada
  • 10 Tage
  • ab New York
  • bis New York
Nordamerika

Mein Schiff 6 | 2022 & 2023

Mein Schiff Nordamerika Kreuzfahrt 2022 & 2023: Nordamerika mit Bahamas
  • 9 Tage
  • ab New York
  • bis New York
Nordamerika

MS Roald Amundsen | 2022 & 2023

Hurtigruten Nordamerika-Kreuzfahrt 2023: Alaska Kanada
  • 15 Nächte
  • ab Alaska
  • bis Kanada
Nordamerika

MS Roald Amundsen | 2022 & 2023

Hurtigruten Nordamerika-Kreuzfahrt 2023: Halifax nach Boston
  • 9 Nächte
  • ab Halifax
  • bis Boston

Nordamerika-Schiffsreise: Kreuzfahrthäfen & Sehenswürdigkeiten

Charlottetown in Kanada

In der Hauptstadt der kanadischen Provinz Prince Edward Island findest du für Kanadas Küste eher untypisch sanft abfallende Sandstrände. Das historische Stadtbild zeigt sich mit klassischen Backsteinbauten und traditionellen Reihenhäusern. Charlottetwon liegt direkt am Hafen in der Hillsborough-Bucht. Beim Verlassen des Schiffs entdeckst du direkt Taxihaltestellen und auch diverse Shuttlebusse sind vorhanden.

Sehenswürdigkeiten

Die autofreie Straße Victoria Row lädt zum Bummeln und Verweilen in kleinen Straßencafés ein. Auf einer Bank kannst du dich neben der Figur von Sir John A. MacDonald niederlassen. Er war einer der ersten Premierminister von Kanada. Ein weiteres Highlight dort ist das Province House, in dem die Gründung Kanadas beschlossen wurde.

Aufgrund ihrer neugotischen Architektur gehört die St. Dunstan’s Basilica zu den historischen Nationaldenkmälern Kanadas. Im Inneren geben der weite Altarraum, ein graziler Hochaltar und kronenähnliche Leuchten der römisch-katholischen Kathedrale eine besondere Optik.

Das Gainsford House ist das älteste Ziegelgebäude von Charlottetown. Zudem ist es eher eine Seltenheit, denn die meisten Häuser der Region sind aus Holz gebaut. Das Haus von 1833 steht unter Denkmalschutz und ist mit grünem Pflanzenschmuck verziert.

Vancouver in Kanada

Vancouver ist nicht nur eine der wichtigsten Hafenstädte Kanadas, sondern auch einer der größten Metropolen des Landes. Die vielfältige Stadt wird von einer tollen Berglandschaft umgeben und dient nicht zuletzt deshalb auch oft als Kulisse für Filme. Hier findest du eine Mischung aus wundervoller Natur und modernem Stadtleben. Von den drei Anlegestellen am Terminal Canada Place gelangst du in wenigen Gehminuten in das Stadtzentrum oder nutzt ganz bequem den Skytrain.

Sehenswürdigkeiten

Mit seinen über 400 Hektar ist der Stanley Park der größte Stadtpark Kanadas. Er befindet sich direkt in der Innenstadt und bietet somit eine Ruheoase vom Stadttreiben. Besonders faszinierend zeigt sich der Wald mit Riesenlebensbäumen, Sitka-Fichten und Hemlocktannen, der natürlich gewachsen ist. Ein herrlicher Ort zum Spazieren, Radfahren oder Inlineskaten.

Wer das Abenteuer sucht, der begibt sich zur Capilano Suspension Bridge. Sie ist ein Highlight unter den Sehenswürdigkeiten Vancouvers. Die frei schwingende Brücke überspannt den Capilano in 70 Meter Höhe und eröffnet beim Überqueren einen atemberaubenden Ausblick.

Im Stadtteil Gastown wird die Vergangenheit von Vancouver besonders gut sichtbar. Hier schlenderst du vorbei an alten Bürgerhäusern, kannst in wunderschönen Restaurants speisen oder in kleinen Geschäften stöbern. Außerdem findest du in diesem Viertel eine weitere Sehenswürdigkeit: die Gastown Steam Clock. Sie war einst die erste Uhr, die mit Dampfkraft betrieben wurde.

Halifax in Kanada

Ein weiteres kanadisches Highlight auf Kreuzfahrten durch Nordamerika ist Halifax. Hier erwartet dich ein breites kulturelles Angebot. Zahlreiche Museen und Galerien laden zu einem Besuch ein. Rund um den Hafen befinden sich historische Gebäude und er ist von einer malerischen Landschaft umgeben. Der Kreuzfahrthafen in Halifax gehört zu den größten Häfen der Welt. Vom Schiff aus geht es quasi direkt ins Geschehen, denn die Hafenpromenade führt entlang des Stadtzentrums.

Sehenswürdigkeiten

Auf einem Hügel mit tollem Ausblick liegt die Halifax Citadel. Die 1749 erbaute Festung steht unter Denkmalschutz und du kannst sie besichtigen. Mitten in der Zitadelle befindet sich der Paradeplatz, auf dem immer wieder traditionelle Militärs in historischen Uniformen Übungen als Show präsentieren. Außerdem kannst du durch ein Museum streifen und jeden Tag um 12 Uhr wird ein Kanonenschuss abgegeben.

Wer Comics liebt, der sollte einen Abstecher in den Comicladen Strange Adventures machen. Der Laden befindet sich im historischen Mitchell House und dort findest du neben unzähligen Comics auch lebensgroße Actionfiguren, Filme und Poster.

Im Maritime Museum of the Atlantic warten spannende Ausstellungen und Exponate auf dich. Die Sammlung besteht aus Objekten und Fotos aus der langen Seefahrtgeschichte von Halifax. Auch die berühmte Titanic ist Thema in diesem Museum. Viele der Opfer sind auf Friedhöfen der Stadt begraben.

New York City in den USA

Die Weltmetropole New York gehört definitiv zu den absoluten Highlights auf einer Nordamerika-Kreuzfahrt, welches schon mit der Einfahrt in den Hafen beginnt. Viele dieser Kreuzfahrten starten auch vom „Big Apple“ aus. New York bietet dir unendlich viele Facetten. Zum Beispiel die beeindruckende Skyline von Manhattan mit Wolkenkratzern auf der einen Seite, trendige Stadtviertel wie West Village oder SoHo auf der anderen Seite. Entdecke weltbekannte Sehenswürdigkeiten und lass dich von der besonderen Atmosphäre dieser fantastischen Stadt mitreißen. Der Kreuzfahrthafen ist in drei Terminals unterteilt. Einer von ihnen liegt direkt in Manhattan, die anderen beiden in Brooklyn und in Bayonne, New Jersey.

Sehenswürdigkeiten

Bei den Sehenswürdigkeiten hast du die Qual der Wahl. Eine ist aber ein absolutes Muss, wenn du in New York bist: die Freiheitsstatue. Das Wahrzeichen begrüßt dich zwar schon bei der Einfahrt in den Hafen und du kannst auch mit der kostenlosen Staten Island Ferry an ihr vorbeifahren. Jedoch gerade beim ersten Besuch lohnt sich die Überfahrt mit der Fähre nach Liberty Island. Die 46 Meter hohe Statue ist UNESCO-Weltkulturerbe und du kannst bis in die Krone steigen und eine tolle Aussicht genießen.

Die Terroranschläge vom 11. September 2001 haben nicht nur New York erschüttert. Wer der Opfer gedenken möchte und sich genauer mit der Historie dieses tragischen Tages beschäftigen möchte, der sollte das National September 11 Memorial Museum besuchen. Die Gedenkstätte befindet sich dort, wo einst die Zwillingstürme standen. Der Rand der riesigen Wasserbecken ist mit den Namen aller Opfer graviert. Im angeschlossenen Museum bekommst du Überreste der Zwillingstürme, eines der zerstörten Feuerwehrautos, persönliche Gegenstände der Opfer und vieles mehr zu sehen.

Um vom Trubel der Stadt abzuschalten, begeben sich New Yorker aber auch viele Touristen in den herrlichen Central Park. Auf über 340 Hektar verteilen sich malerische Wege zum Spazieren sowie zahlreiche Attraktionen. Darunter das neoklassizistische Gebäude Naumburg Bandshell, der Central Park Zoo, den besonders Kinder schon aus dem Film „Madagascar“ kennen und das Friedenssymbol Strawberry Fields, welches in Gedenken an John Lennon entworfen wurde.

Miami in den USA

Sonne, Strand und ein ganz besonderer Lifestyle sind die typischen Assoziationen, wenn von Miami und dem nahe gelegenen Miami Beach die Rede ist. Die zweitgrößte Stadt im Sunshine State Florida bietet für jeden Geschmack etwas Passendes. Erholsame Stunden am Strand sind ebenso möglich wie ausgiebige Shoppingtouren oder ein Museumsbesuch. Der Kreuzfahrthafen von Miami ist der größte der Welt und oft Start- oder Zielhafen. Shuttlebusse sowie eine Schnellstraße, die Miami und Miami Beach verbindet, sorgen für eine gute Anbindung.

Sehenswürdigkeiten

Soll es an den Strand gehen, dann ist South Beach die erste Adresse. Schöne Natur, weicher Sand und die berühmten bunten Rettungsschwimmer-Hütten machen dieses Stadtviertel für Strandliebhaber so attraktiv. Der South Beach Strand diente schon oft in weltbekannten Filmen und Serien als Kulisse. Hier herrscht Glamour und der bekannte Lifestyle. Auf dem Ocean Drive kannst du nicht nur teure Autos, sondern auch wunderschöne Art-déco-Hotels bestaunen.

Einen wundervollen Ausblick auf die Innenstadt von Miami und die Biscayne Bay bietet dir eine Fahrt im Sky Views Miami Observation Wheel. Das Riesenrad verfügt über 42 klimatisierte Gondeln.

Von Miami noch einen Abstecher nach Kuba machen? Kein Problem. Das Stadtviertel Little Havanna ist der Stolz aller in Miami lebenden Kubaner. Ihre Kultur wird hier in vollen Zügen ausgelebt. Du findest kubanische Restaurants, Musik, Zigarrenfabriken, Denkmäler und Plätze.

San Francisco in den USA

Die auf vielen Hügeln erbaute Stadt der nördlichen Spitze von der San Francisco Halbinsel gilt für viele als einer der schönsten Städte der USA. Hier war der Ausgangspunkt der Flower-Power-Bewegung und das ist auch heute noch spürbar. Nach einer großartigen Hafeneinfahrt kannst du die meisten wichtigen Orte bequem zu Fuß erreichen. Aber auch öffentliche Verkehrsmittel stehen dir zur Verfügung.

Sehenswürdigkeiten

Im Jahr 1937 wurde die Golden Gate Bridge eröffnet. Heute ist sie das Wahrzeichen von San Francisco. Die rot-orangene Hängebrücke stellt die Verbindung zwischen San Francisco und Marin County her. Mit ihren 2737 Metern Gesamtlänge gehört sie zu den längsten Hängebrücken der Welt.

Eine Fahrt mit den Cable Cars ist definitiv ein „Must do“ bei deinem Besuch in San Francisco. Die Drahtseilbahnen werden weltweit als einzige ihrer Art hier noch manuell gesteuert. Nach Möglichkeit suche dir einen Außenplatz und genieße diese einzigartige Fahrt durch die steilen Straßen.

Haight Ashbury war Ende der 1960er Jahre der Hotspot der Flower-Power-Bewegung. Bis heute ist dieser Stadtteil Anlaufpunkt für alle, die den Hippie-Lifestyle lieben. Hier findest du Geschäfte mit entsprechenden Artikeln und auch ein Besuch des Psychedelic History Museums versetzt dich in die Zeit des großen Freiheitsgefühls.

Ausgewählte Landausflüge & Aktivitäten auf einer Nordamerika-Kreuzfahrt

Beim Landgang hast du die unterschiedlichsten Möglichkeiten für Entdeckungstouren. Organisierte Landausflüge nehmen dir die Vorbereitung und Planung ab. Du findest sie sowohl bei entsprechenden Anbietern vor Ort als auch bei den Reedereien selber. Die folgenden Beispiele zeigen dir, wie vielfältig das Angebot ist.

Landausflüge in Cahrlottetown

AIDA Cruises nimmt dich mit auf die Spuren der Romanfigur Anne of Green Gables. Mit dem Bus erwartet dich eine herrliche Panoramafahrt von Charlottetown aus zum Hauptschauplatz des Romans: der Green Gables Bauernhof. Hier hast du Zeit für eine Erkundungstour, bevor es weiter durch den Prince-Edward-Island-Nationalpark geht. Ein kulinarischer Landausflug steht bei TUI Cruises zur Auswahl. Bei einem Spaziergang durch Charlottetown genießt du an fünf verschiedenen Orten Spezialitäten aus der Landesküche. Möchtest du dir die Stadt lieber auf gemütliche Weise ansehen, dann hat MSC Cruises ein tolles Angebot. Mit einer traditionellen Pferdekutsche gelangen die Passagiere zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten.

Landausflüge in Vancouver

Entlang des Sea to Sky Highways erwarten dich historische und natürliche Sehenswürdigkeiten, die du bei einer Tour mit Royal Caribbean International entdecken kannst. Das Highlight des Ausflugs sind die Shannon Falls. Dabei handelt es sich um einen der höchsten Wasserfälle in dieser Region. Holland America Line organisiert einen Landgang mit den Highlights von Vancouver, spezielle für Rollstuhlfahrer und ihre Begleitpersonen. Diese barrierefreie Tour führt die Gäste unter anderem in den Stanley Park und in das zweitgrößte Chinatown Nordamerikas.

Landausflüge in Halifax

Eine Fähre bringt die Gäste von Phoenix Reisen nach Dartmouth, wo sie ein Stück des weltbekannten Trans Canada Trails entlanggehen. Er ist der längste Wanderweg der Welt. Mit dem Bike entdeckst du bei AIDA Cruises die Parks von Halifax. Zwischendurch gibt es einen Kaffeestopp in den Public Gardens. Näheres zur Geschichte der Stadt erfährst du bei einer historischen Stadtführung, die die Carnival Cruise Line für ihre Gäste organisiert.

Landausflüge in New York City

New York ist schon vom Boden aus absolut beeindruckend. AIDA Cruises toppt den Anblick mit einem Helikopter-Rundflug, bei dem du Manhattan, die Brookly Brdige, die Freiheitsstatue und viele weitere Sehenswürdigkeiten aus der Luft bestaunst. Du bist Jazz- und Blues-Fan? Dann gefällt dir sicher das Angebot von MSC Cruises, welches dich in den musikorientierten Stadtteil Harlem bringt. Bei Sonnenuntergang wartet zuerst ein Spaziergang durch dieses belebte Viertel. Als Höhepunkt steht der Cotton Club an. Die Topadresse in Harlem, bei der du deinen Drink zu passenden Klängen genießt. Aber nicht nur New York City ist sehenswert. Wie wäre es mit einem Tagesausflug nach Philadelphia? TUI Cruises ermöglicht den Passagieren so einen Ausflug, bei dem du auch die Independence Hall zu sehen bekommst.

Landausflüge in Miami

Das große Sumpfgebiet Everglades ist eines der wundervollen Naturziele in Florida und beliebt bei Anläufen von Miami. Holland America Line bietet dir die Möglichkeit, dieses Gebiet mit einem Sumpfboot zu erkunden. Phoenix Reisen setzt unter anderem auf eine klassische Stadtrundfahrt mit Highlights wie Little Havana oder das Art Déco District. Nach einer Panoramafahrt durch verschiedene Stadtviertel wartet auf die Passagiere von AIDA Cruises noch eine Shoppingtour durch das Einkaufszentrum Dolphin Mall.

Landausflüge in San Francisco

Ein spannender Landgang von Royal Caribbean International startet mit der Überfahrt auf die Insel Alcatraz. Dort besichtigst du das berühmte Gefängnis, in dem berüchtigte Kriminelle untergebracht waren. Anschließend geht es über die Golden Gate Bridge nach Sausalito. Ebenfalls über die weltbekannte Brücke führt dich eines der Tourangebote von Phoenix Reisen, dessen Ziel das Weinanbaugebiet von Sonoma ist. Beim Besuch von zwei Weingütern darf natürlich auch die Weinprobe nicht fehlen. Holland America Line legt den Schwerpunkt bei einer ihrer organisierten Landgänge auf die malerischen Orte in San Francisco. Vom Vista Point aus hast du beispielsweise einen traumhaften Blick auf die Golden Gate Bridge und der Golden Gate Park gilt als einer der interessantesten Grünanlagen der Vereinigten Staaten.

Beste Reisezeit für eine Nordamerika-Kreuzfahrt

In Nordamerika findest du alle Klimazonen. Die USA-Ostküste sowie Kanada bereist du auf einer Kreuzfahrt am besten in den Monaten Mai bis Oktober. In der Zeit warten viele Sonnenstunden auf dich und es herrschen warme Temperaturen. Ähnlich sieht es auch an der Westküste aus. Möchtest du hier allerdings sehr trockene Hitze vermeiden, dann reist du im Mai oder September.