Kreuzfahrt nach Palma (de Mallorca): Hafen, Ausflüge & Sehenswürdigkeiten

100
Kreuzfahrt nach Palma (de Mallorca): Hafen, Ausflüge & Sehenswürdigkeiten

Mallorca gehört nach wie vor zu den Lieblingsinseln der Deutschen und ihre Hauptstadt Palma zum häufig angefahrenen Ziel vieler Kreuzfahrtschiffe. Zudem beginnen viele Mittelmeerreisen am Kreuzfahrthafen Palma de Mallorca. Egal, ob du deinen Aufenthalt am Strand verbringen möchtest, in der Sonne shoppen willst oder dich die mallorquinische Geschichte interessiert. Auf einer Kreuzfahrt nach Palma de Mallorca findest du diese und viele weitere Möglichkeiten. Der Zusatz „de Mallorca“ wurde zwar mittlerweile offiziell gestrichen und die als Ballermann 6 bekannte Strandbar heißt heute Beach Club Six. An Reiz hat die Stadt dadurch jedoch nichts eingebüßt. Die meisten Kreuzfahrtangebote weisen das Reiseziel übrigens oft immer noch mit dem Zusatz aus.

Der Kreuzfahrthafen von Palma de Mallorca

Das Schiff legt bei einer Kreuzfahrt nach Palma de Mallorca am Terminal Estacio Maritima an der Westmole etwa sieben Kilometer vom Stadtkern entfernt an. Der Hafen verfügt über zwei weitere Bereiche (Alte Mole und Westdeich) sowie drei Terminals, die aber für Kreuzfahrer soweit keine Relevanz haben. Bis zu fünf Kreuzfahrtschiffe können gleichzeitig den Kreuzfahrthafen von Palma de Mallorca anfahren. Startet deine Kreuzfahrt in Palma de Mallorca und du fährst mit dem PKW zum Hafen, solltest du beachten, dass es nur relativ wenige Parkplätze für Langzeitparker in der Nähe gibt. Viele nutzen daher das Parkhaus am Flughafen und fahren dann mit einem Shuttle zum Hafengelände.

Kreuzfahrthafen Palma de Mallorca

Wie kommst du vom Kreuzfahrthafen in Palma de Mallorcas Stadtzentrum?

Wer in Palma de Mallorca einen Landausflug gebucht hat, braucht sich selber in der Regel nicht um einen Transfer kümmern. Anders sieht es aus, wenn du die Stadt auf eigene Faust erkunden willst. Dann wird eine Transfermöglichkeit in die Altstadt benötigt. In der Regel setzt jede Reederei einen kostenpflichtigen Shuttlebus ein, der die Passagiere ins Stadtzentrum und später wieder zurück bringt. Eine kostengünstigere Alternative bieten die öffentlichen Verkehrsmittel. Etwa 700 Meter vom Terminal entfernt kannst du an der Haltestelle l’Oest die Buslinie 1 nehmen, die zwischen Terminal und Palmas Hotspots hin und her pendelt. Auch von der Haltestelle Port de Palma Estacio Maritima gelangst du in die Stadt. Sie befindet sich unweit des Nordwest- und Südwest-Kais. Die bequemste, schnellste, aber auch kostenintensivste Variante ist die Fahrt mit dem Taxi.

Ausgewählte Landausflüge auf einer Kreuzfahrt nach Palma de Mallorca

Ob du in Palma de Mallorca den Landausflug über das Schiff buchst oder dir lieber einen externen Anbieter suchst, bleibt ganz dir überlassen. Reichlich Angebote gibt es für beide Varianten. Die folgenden Beispiele werden von Reedereien für Palma de Mallorca als Landausflug angeboten und sind auf den Webseiten zu finden. So hast du die Möglichkeit, dich vorab zu informieren und dich gegebenenfalls nach alternativen Anbietern zu erkundigen.

Palma kompakt

Unter diesem Motto kannst du bei einer AIDA Kreuzfahrt nach Palma de Mallorca einen Landausflug erleben: An der Promenade entlang fährst du mit dem Bus zum Castell de Bellver. Nach der Außenbesichtigung folgt die Weiterfahrt zur Kathedrale. Eine Panoramafahrt zur Stierkampfarena bildet den Abschluss dieser Tour, bevor es zurück zum Kreuzfahrthafen von Palma de Mallorca geht.

Mountainbike-Tour

Wenn du sportlich in Palma de Mallorca auf Landausflug gehen möchtest, bietet ebenfalls AIDA die Highlights für Mountainbiker. Auf Schotterwegen und geteerten Straßen geht es rauf zum Coll des Juscons, wo ein wundervoller Ausblick wartet. Entlang der Hügellandschaften des Serra de na Burguesa Bergrückens führt die Tour weiter zum Feuerwachturm, bevor es über die Küstenstraße Ctra. Andratx zurück geht.

Segeltour durch die Bucht von Palma

Royal Caribbean organisiert für die Passagiere eine zweistündige Segeltour durch die Bucht von Palma. Es warten atemberaubende Ausblicke auf die Küstenlandschaft und Sehenswürdigkeiten wie Schloss Bellver oder die Kathedrale. Das Besondere an der Tour: Das Segelschiff ist komplett barrierefrei und somit können auch Menschen mit Behinderung diese wundervolle Fahrt genießen.

Ausflug nach Paguera

TUI Cruises vermittelt einen Hin- und Rücktransfer in den beliebten Badeort Paguera. Nach einer etwa halbstündigen Busfahrt stehen dir gut drei Stunden zur freien Verfügung. Ein Bummel durch den Ort bietet sich ebenso an, wie Entspannung am schönen Sandstrand.

Besichtigung der Drachenhöhle von Porto Cristo

Ein beliebtes Ausflugsziel ist die Drachenhöhle von Porto Cristo, die du bei diversen Reedereien und Anbietern buchen kannst. Die Fahrt dauert mit dem Bus ungefähr eine Stunde. Dafür wartet ein beeindruckender Anblick sowie einer der größten unterirdischen Seen.

Stadtrundfahrten per Bus, Segway oder Fahrrad

Stadtrundfahrten bei einer Kreuzfahrt nach Palma de Mallorca bieten eigentlich alle Reedereien an. Oft hast du sogar die Wahl, mit welchem Gefährt du die Sehenswürdigkeiten der Stadt erkunden willst. Die klassische Variante mit dem Bus gehört zum Standardprogramm. Ausgefallener geht es mit Segway, E-Bike oder einem Scuddy.

Ausgewählte Sehenswürdigkeiten in Palma de Mallorca

Wenn du dich nicht auf einen Ausflug festlegen möchtest, bietet dir die Stadt eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten für eine ganz individuelle Tagesgestaltung.

Hafen

Ein Spaziergang entlang der wunderschönen Hafenpromenade ermöglicht dir den Ausblick auf die großen Kreuzfahrtschiffe, aber auch auf noble Yachten, die im südlich gelegenen Yachthafen festgemacht haben. Viele Palmen säumen die Promenade und spenden angenehmen Schatten.

Castell de Bellver

Etwa drei Kilometer vom Zentrum entfernt thront die Burg Castell de Bellver über dem Hafen. Ihre Runde Bauweise ist in ganz Europa einzigartig. Neben einer Ausstellung über Palmas Geschichte gibt es im Inneren eine Panoramaterrasse, die einen faszinierenden Blick über Meer und Stadt ermöglicht.

La Seu – die Kathedrale von Palma

Sie ist gut 80 Meter hoch, 110 Meter lang und das Wahrzeichen der Stadt: die berühmte Kathedrale. Le Seu, wie sie genannt wird, ist im Besitz der größten beweglichen Glocke Spaniens. In ihrem Inneren finden sich zudem Dekorationen von Gaudi. Ein Highlight sind Führungen über die enge Wendeltreppe hinauf zur Dachterrasse.

Plaza Mayor

Nahe der Kathedrale wartet mit der Plaza Mayor eine weitere Sehenswürdigkeit der Stadt. Der architektonisch schön gestaltete Platz gehört zu den Hauptplätzen der Altstadt. Viele Straßenkünstler und Musiker tummeln sich hier. Zudem gibt es stilvolle Restaurants und Cafés.

Altstadt von Palma de Mallorca

Nicht nur wegen der schönen Plaza Mayor lohnt sich ein Spaziergang durch die schmalen Gassen von Palmas Altstadt. Charmante kleine Natursteinhäuser, farbenfrohe Bougainvilleas, Kirchen, Adelspaläste oder malerische Innenhöfe versprühen ein besonderes Flair. Die Altstadt ist fast komplett autofrei.

Mercado De Olivar

Palma kulinarisch gibt es in der größten Markthalle der Stadt. Beim Betreten wirst du umgeben von herrlichen Düften und Farben. In der großen Fischhalle werden Fische und Schalentiere in allen Größen angeboten. Hier können Besucher frische Austern und ein Glas Wein genießen. Ferner gibt es ein riesiges Angebot an Obst und Gemüse sowie kleine Bars mit Tapas.

Passeig del Borne

Prächtige Häuser und hohe Plantanen säumen einen der schönsten Boulevards von Palma de Mallorca. Neben kleinen Cafés und Restaurants sind hier Läden von Louis Vuitton, Twin Set oder Hugo Boss angesiedelt. Der perfekte Ort zum Flanieren, Shoppen und Verweilen.

Es Baluard Museum für moderne und zeitgenössische Kunst

Wer Interesse an moderner Kunst hat, sollte dem Museum Es Baluard einen Besuch abstatten. Hier gibt es mehr als 600 Werke von internationalen sowie balearischen Künstlern zu sehen. Ausstellungen und unterschiedliche Aktivitäten ergänzen das Angebot.

Playa de Palma

Der 4,5 Kilometer lange Sandstrand ist in 15 Abschnitte unterteilt und lädt zum Flanieren oder Baden ein. Seine Berühmtheit erlangte er vor allem durch Strandabschnitt Balneario 6, der allen besser als Ballermann 6 bekannt ist. Auch, wenn der Strandkiosk mittlerweile Beach Club Six heißt und Palma sich um einen Imagewandel bemüht, ist hier immer noch für gute Stimmung gesorgt.