Portugal begeistert die meisten Urlauber durch seine Vielfältigkeit. Verträumte Dörfer und sympathische Hafenstädte finden sich neben einer üppigen Vegetation, dem rauen Gebirge und oft einsamen Stränden. Neben dem Festland gehören auch die Inselgruppe der Azoren sowie die Insel Madeira zu Portugal. Alle gemeinsam sind beliebte Anlaufstellen von Kreuzfahrten, da sie den Gästen innerhalb von wenigen Tagen eine große Bandbreite an Sehenswürdigkeiten und unterschiedlichen Vegetationen zu bieten haben.

Portugal

AIDAstella | 2022 & 2023

AIDA Westliches Mittelmeer-Kreuzfahrt 2022: Spanien mit Lissabon
  • 9 Tage
  • ab Mallorca
  • bis Mallorca
Portugal

AIDAstella | 2022 & 2023

AIDA Westliches Mittelmeer-Kreuzfahrt 2023: Spanien, Portugal & Kanaren
  • 12 Tage
  • ab Mallorca
  • bis Mallorca
Portugal

Mein Schiff Herz | 2022 & 2023

Mein Schiff Mittelmeer-Kreuzfahrt 2022: Mittelmeer mit Andalusien
  • 7 Nächte
  • ab Málaga
  • bis Málaga
Portugal

Mein Schiff 2 | 2022 & 2023

Mein Schiff Mittelmeer-Kreuzfahrt 2022: Mittelmeer mit Cádiz
  • 9 Nächte
  • ab Mallorca
  • bis Mallorca
Portugal

Costa Luminosa | 2022 & 2023

Costa Mittelmeer-Kreuzfahrt 2022: Mittelmeer ab Genua
  • 15 Tage
  • ab Genua
  • bis Genua
Portugal

Costa Fascinosa | 2022 & 2023

Costa Mittelmeer-Kreuzfahrt 2022: Mittelmeer ab Savona 4
  • 15 Tage
  • ab Savona
  • bis Savona

Portugal-Schiffsreise: Kreuzfahrthäfen & Sehenswürdigkeiten

Leixoes/Porto

2011 wurde das Kreuzfahrtterminal in seiner heutigen Form und Optik fertiggestellt. Das moderne Empfangsgebäude liegt etwa zehn Kilometer vom Stadtzentrum Portos entfernt. Es beherbergt eine Touristeninformation, an der du dich mit den notwendigen Prospekten und Infomaterialien für deinen Landgang ausstatten kannst. Annehmlichkeiten wie WLAN und Geldautomaten stehen dir dort ebenso zur Verfügung, um deinen Tag in Porto entspannt beginnen zu können.

Aufgrund der größeren Distanz vom Stadtzentrum musst du dich von einem Taxi oder den Shuttles deiner Reederei in die Innenstadt bringen lassen. Zusätzlich findest du außerhalb des Kreuzfahrtterminals Zugänge zu den öffentlichen Verkehrsmitteln. Hierbei ist besonders die Busstrecke zu erwähnen. Sie führt zunächst an der Küste entlang und später am Ufer des Flusses Duoro bis ins Zentrum der Stadt, welches du nach rund 40 Minuten erreichst.

Sehenswürdigkeiten in Porto

Altstadtviertel Ribeira

Ribeira, die terrassenförmige Altstadtgegend von Porto, gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Enge Gassen und die kleinen Häuser der früheren Fischer machen den Charme des Viertels aus. Mittlerweile stehen die Häuschen leer, sind jedoch im Untergeschoss häufig von kleinen Cafés, Restaurants oder Bars besetzt. Hier tobt das Leben – an diesem Ort triffst du auf Einheimische und kannst so richtig in die Atmosphäre von Porto eintauchen. Wenn du Lust auf Nachtleben hast, bist du an der Uferpromenade Cais de Ribeira richtig. Dort kannst du die ursprünglichen Portweinboote beobachten und guten portugiesischen Wein genießen.

Bahnhof Sao Bento

Sehr sehenswert ist in Porto auch der Bahnhof Sao Bento, in dem bereits seit 1896 Züge verkehren. Er wird dir von außen nicht sonderlich ins Auge stechen – ein Blick ins Innere lohnt sich jedoch. Mit unzähligen blauen Wandfliesen ist die Historie der Stadt Porto detailreich dargestellt. Schau dir die abgebildeten Ereignisse in Ruhe an, denn sie geben dir einen guten Einblick in die Geschichte.

Livraria Lello

Du liebst Bücher und möchtest eine der schönsten Bibliotheken in Europa besichtigen? In Porto hast du diese Möglichkeit mit der im Jahre 1906 eröffneten Livraria Lello. Ein besonderes Highlight hiervon ist die rote Treppe in der Mitte des Raumes, welche sich in schwungreichen Bahnen nach oben windet. J.K. Rowling, die Autorin der Harry Potter-Bücher, hielt sich früher sehr gerne hier auf und wurde in dieser Bibliothek zu den Bänden von Harry Potter inspiriert.

Palácio da Bolsa

Der Börsenpalast ist ein wichtiges Bauwerk von Porto und daher in nahezu jedem Touristenprogramm enthalten. Wenn du dich für Architektur interessierst, sind der Innenhof, die unterschiedlichen Sälen sowie die prunkvolle Glaskuppel eine Besichtigung wert. Vor ihm ist eine kleine Parkfläche, auf der du es dir mit einem portugiesischen Kaffee in der Hand bequem machen kannst.

Ponte de Dom Luís I.

Die Fachwerk-Bogenbrücke von 1886 verbindet die Stadtgemeinde mit dem Altstadtviertel La Ribeira. Mehrere Ebenen ermöglichen den Zugang für dich als Fußgänger, sodass du von ihrer Mitte eine wunderschöne Aussicht genießen kannst. Möchtest du nicht von, sondern auf die Brücke schauen, fahre mit der Seilbahn Teleférico de Gaia in den Park Jardim do Morro.

Lissabon

Bereits das Einlaufen in Lissabon ist auf deiner Portugal-Kreuzfahrt ein Höhepunkt. Daher solltest du dir bei der Einfahrt unbedingt einen Platz an Deck suchen.

Da die beiden Kreuzfahrt-Anlegestellen nur etwa fünf Kilometer vom Stadtzentrum entfernt sind, kannst du bequem in rund 15 Minuten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Innenstadt fahren.

Sehenswürdigkeiten in Lissabon

Schlendern durch Alfama

Entlang von Cafés und Restaurants kannst du den Berg aufwärts bis zur Königsburg schlendern und ganz nebenbei viele Sehenswürdigkeiten von Lissabon begutachten. Sie säumen deinen Weg und laden zu Fotostopps oder Pausen zum Eis essen ein. Am Castelo angekommen, genießt du einen einzigartigen Blick über die Altstadt.

Tramfahrt mit der Tram 28

In Lissabon kannst du beim Landgang deiner Portugal-Schiffsreise mit der steilsten Straßenbahn der Welt fahren. Die kleine gelbe Tram 28 ist gemütlich unterwegs und durchkreuzt alle Altstadtviertel. Auf diese Art kannst du dir einen wunderbaren ersten Eindruck von Lissabon verschaffen und bekommst gleichzeitig bedeutende Sehenswürdigkeiten zu Gesicht – besser als bei jeder Stadtrundfahrt.

Lissaboner Spezialitäten

Kleine, mit Vanillepudding und Sahne gefüllte Törtchen, die Pastéis de Nata, solltest du dir bei deiner Portugal-Kreuzfahrt keinesfalls entgehen lassen. Viele Bäckereien und Delikatessenläden bieten sie an. Zusammen mit einem guten Kaffee sind sie ein absoluter Hochgenuss.

Mosteiro dos Jerónimos

Ein weiteres UNESCO-Weltkulturerbe und das bedeutendste Bauwerk von Lissabon ist das Hieronymiten-Kloster Mosteiro dos Jerónimos. Die große Anlage und ihr umgebender Park sind genauso sehenswert wie der Torre de Belém, der das Wahrzeichen der Stadt ist. Früher diente dieser als Waffenlager und zur allgemeinen Verteidigung der Stadt – heute kannst du von seiner Plattform auf 35 Metern Höhe den Ausblick genießen.

Funchal

Nicht selten ist auch die Insel Madeira im Fokus von Portugal-Schiffsreisen und Funchal dann die Anlegestelle der großen Kreuzfahrtschiffe. Da alles relativ klein ist und nur drei Anleger vorhanden sind, kann es vorkommen, dass deine Reederei das Schiff einige Meter vom Hafen entfernt ankert. Dann wirst du mit Tenderbooten an Land gebracht, wo es auch eine Touristeninformation gibt. Da das Stadtzentrum Funchals lediglich knapp zwei Kilometer vom Hafen entfernt ist, geht der Transfer zügig und die Distanz auf Wunsch auch zu Fuß zu bewältigen.

Sehenswürdigkeiten in Funchal

Eine Fahrt im Korbschlitten

Die wohl bekannteste Attraktion von Madeira sind die legendären Korbschlittenfahrten von der oberen Altstadt. In rund zehn Minuten hast du eine rasante und actionreiche Abfahrt, die weltweit einmalig ist. Wenn du lieber aus sicherem Abstand zuschauen willst, so kannst du dies in einem der vielen Cafés entlang der Fahrtstrecke machen.

Seilbahn Teleférico

Ein absolutes Muss bei deinem Landgang in Funchal ist eine Seilbahnfahrt von der Hafengegend bis hinauf nach Monte. Solltest du dich für Pflanzen begeistern, kannst du dir im Monte Palace die artenreiche Flora anschauen, da die Seilbahn direkt vor dessen Eingangsbereich hält. Die Aussicht von oben ist fantastisch und die Tickets nicht allzu teuer.

Mercado dos Lavradores

In Santa Maria, dem älteren Stadtteil von Funchal, findet an jedem Wochentag außer zum Sonntag ein Bauernmarkt statt. Hier kannst du neben schönen Souvenirs auch frisches Obst, Gemüse, Nüsse und kleine Leckereien der Insel Madeira erwerben und direkt vor Ort probieren.

Street Art Lissabon

Vom Forte de Sao Tiago bis zur Markthalle führt die Rua de Santa Maria, die für ihre grandiose Street Art bekannt ist. Künstler haben hier ihrer Kreativität freien Lauf gelassen und mehr als 200 Türen kunstvoll verziert. In dieser Straße kannst du gute Fotomotive finden oder dich einfach bei einem typisch portugiesischem Mittagessen niederlassen.

Ausgewählte Landausflüge & Aktivitäten auf einer Portugal-Kreuzfahrt

Landausflüge ab Porto

Du liebst Action und möchtest Porto aus einer ungewöhnlichen Perspektive erleben? TUI Cruises lässt dich auf die Brücke Arrábida hoch über dem Duoro klettern und die spektakuläre Aussicht genießen. Diese spannende Exkursion ist mit einem Stadtrundgang und einer Panoramafahrt kombiniert, sodass alle Teilnehmer auf ihre Kosten kommen.

MSC Cruises hat einen einladenden Ausflug für dich, wenn du Porto gemütlich entdecken möchtest. Die Reederei bringt dich mit dem Bus zu einem Park am Fluss Duoro, wo du auf eine Straßenbahn umsteigst. Während das Gefährt ruhig am Wasser entlangfährt, werden Wein und kleine portugiesische Snacks gereicht. Immer wieder kannst du auf die Häuser der Altstadt blicken und am Endpunkt im Ribeira-Viertel den Abend ausklingen lassen.

Porto ist für seine Portwein-Produktion bekannt – du kannst die Stadt nicht verlassen, ohne diesen probiert zu haben. Mit AIDA kannst du im Stadtzentrum nicht nur die Kathedrale besichtigen, sondern auch eine Bootsfahrt und den Besuch der Sandeman-Kellerei an einem Tag kombiniert als Landausflug buchen.

Landausflüge ab Lissabon

Wenn du nicht nur Lissabon selbst, sondern auch die umgebende Landschaft genießen möchtest, bietet Phoenix-Kreuzfahrten einen passenden Ausflug an. Du fährst vom Hafen in Lissabon in die alte maurische Stadt Sintra, die früher das Sommerdomizil vieler Adliger war. Passend hierzu gibt es die Möglichkeit, das prunkvolle Schloss zu besichtigen und die Rückfahrt entlang der Küste zurück nach Lissabon zu genießen.

Direkt ab dem Pier startet auch die Geländewagenfahrt, die die Reederei TUI Cruises im Angebot hat. Sie führt ebenfalls nach Sintra, aber auch entlang von geschotterten Wegen und über Gelände – hier ist jede Menge Spaß garantiert. Den Tag kannst du gemeinsam mit den anderen Ausflüglern bei einer portugiesischen Weinprobe Revue passieren lassen.

AIDA, aber auch internationale Kreuzfahrtunternehmen wie Royal Caribbean oder Celebrity Cruises, begleiten dich im Rahmen einer geführten Tour in die Innenstadt von Lissabon und bringen dir dabei die bedeutenden Sehenswürdigkeiten der portugiesischen Hauptstadt näher. Auch hier sind gemeinsame Pausen eingeplant, die häufig in den angesagten Lokalen oder an schönen Aussichtspunkten verbracht werden.

Landausflüge ab Funchal

Jede Menge Spaß auf Madeira kannst du nicht nur bei einer Korbschlittenfahrt haben, sondern auch bei einem Canyoning-Trip durch die Schluchten Madeiras. TUI Cruises stellt hierfür das Equipment mit Helmen, Neoprenanzügen und temperaturbeständigen Socken, weil das Wasser oft recht kühl ist. Der Ausflug ist ideal für dich, wenn du schon immer einmal Canyoning ausprobieren wolltest und gerne inmitten der üppigen Natur von Madeira sein möchtest.

Pico dos Barcelos – so traumhaft wie der Name selbst ist die Aussicht, die du von diesem Punkt über Funchal hast. Phoenix-Kreuzfahrten bringt dich durch einen Eukalyptuswald bis nach Monte, wo du neben dem Ausblick auch das Innere einer Kirche bewundern kannst. Da dieser Ausflug mit ein wenig wandern verbunden ist, sind festes Schuhwerk und eine gute Beweglichkeit absolute Voraussetzung.

Wer es gemütlicher angehen lassen möchte, kann sich in Funchal von den Shuttles von AIDA abholen und ins Stadtzentrum bringen lassen. Diese Variante haben die meisten Kreuzfahrtanbieter im Repertoire, da es ein klassischer Madeira-Ausflug ist. Ein Reiseleiter begleitet dich und zeigt dir die wichtigsten Punkte von Funchal. Im Anschluss hast du Zeit für eigene Erkundungen oder um das einmalige Flair der Stadt bei portugiesischen Spezialitäten zu genießen, bevor du wieder zurück an Bord deines Schiffes musst.

Beste Reisezeit für eine Portugal-Kreuzfahrt

Allgemein ist das Klima in allen Regionen von Portugal als gemäßigt-maritim zu beschreiben. Trotzdem gibt es innerhalb des Landes Besonderheiten und eine Art Aufteilung in Klimazonen. Während der Norden von Portugal recht kühl und feucht ist, ist der Nordosten des Landes in der Sommerzeit eher trocken und heiß. Dies liegt am dortigen Gebirge, welches die meisten Regenmassen fernhält. In den Wintermonaten kommt es in dieser Region zu Schneefall. Im Süden hingegen gibt es häufig Trockenperioden, in denen Niederschläge völlig ausbleiben.

Die beste Reisezeit für Schiffsreisen nach Portugal sind die Monate April bis September. In dieser Zeit ist das Wetter ideal und die vielen Sonnenstunden laden auch zum Badeaufenthalt bei den Landgängen ein. Im April und Mai scheint die Sonne bereits eine lange Zeit am Tag, wobei die Temperaturen noch etwas frisch sind. Die beiden Monate sind aber ideal, wenn du dir viel anschauen möchtest. Auch für entspannte Pausen in den kleinen Cafés der portugiesischen Dörfer und Städte ist diese Reisezeit gut geeignet.

Ab Juni bis über den September herrscht optimales Klima mit Temperaturen, die das Baden ermöglichen. Besonders, wenn du einen Sommerurlaub mit deiner Familie geplant hast, ist diese Zeit ideal. Mit knapp zehn Sonnenstunden pro Tag ist der Juli der sonnenreichste Monat des Jahres – so könnt ihr euch entspannt am Strand oder an Bord des Schiffes erholen und Portugal von seiner schönsten Seite genießen.