Kreuzfahrt nach Southampton: Hafen, Ausflüge & Sehenswürdigkeiten

122
Kreuzfahrt: Southampton

Der Hafen von Southampton ist ein sehr alter Hafen, der schon im Jahre 70 nach Christus erwähnt wurde. Heute ist der Hafen nicht nur zweitgrößter Containerumschlaghafen von ganz Großbritannien, auch der Kreuzfahrthafen Southampton ist sehr bedeutend. Pro Jahr legen hier mehrere hundert Kreuzfahrtschiffe an. Sie sind auf dem Weg über den Atlantik nach Nordamerika oder legen auf dem Weg nach West- oder Nordeuropa auf der Kreuzfahrt in Southampton an.

Der Kreuzfahrthafen von Southampton

Der Kreuzfahrthafen liegt direkt am Ärmelkanal an der Südküste Englands. Er besitzt insgesamt vier Terminals für Kreuzfahrtschiffe. Alle Anlegestellen sind nahe der Innenstadt Southamptons gelegen. Das Ocean Cruise Terminal liegt – wie das Queen Elizabeth II Terminal – im Süden des Hafens. Diese Anlegestelle gilt in erster Linie für Schiffe der Reedereien Cunard und AIDA. Kreuzfahrtschiffe legen auch am etwas westlicher gelegenen City Cruise Terminal und dem Mayflower Cruise Terminal an. Das Mayflower Cruise Terminal ist vom Stadtkern am wenigsten weit entfernt und grenzt an die Herbert Walker Avenue.

Wie kommst du vom Kreuzfahrthafen in Southamptons Stadtzentrum?

Die stadtnahen Terminals liegen etwa 15 – 20 Minuten Fußmarsch vom Stadtzentrum entfernt. Vom Queen Elizabeth II Terminal kannst du kostenlose Shuttlebusse zum Sea City Museum nutzen, das im Norden der City steht. Zu Fuß bist du dann in zehn Minuten in der City. Auch vom Ocean Terminal aus werden kostenlose Shuttlebusse angeboten. Klappt das nicht, steht die Buslinie U1 Richtung Hauptbahnhof zur Verfügung. Vom City Cruise Terminal und Mayflower Cruise Terminal läufst du jeweils einen Kilometer bis zur Innenstadt. Bist du schlecht zu Fuß, nutzt du am besten eines der Taxis.

Ausgewählte Landausflüge auf einer Kreuzfahrt nach Southampton

Um in Southampton einen Landausflug zu unternehmen, hast du die Möglichkeit, direkt bei deinem Kreuzfahrtanbieter zu buchen. Du findest aber in Southampton vor Ort jede Menge Tourenanbieter, bei denen du bei Bedarf sogar von daheim aus übers Internet deinen Ausflug reservieren oder buchen kannst.

Salisbury und Stonehenge

Ein von örtlichen Touranbietern angebotener fünfstündiger Southampton Landausflug führt direkt vom Kreuzfahrthafen nach Salisbury und Stonehenge. Von Southampton ist der Landausflug als private Tour möglich. Die Fahrt erfolgt in einem PKW oder einem Van in Abhängigkeit von der Anzahl der gebuchten Plätze. Für die Besichtigung der Kathedrale von Salisbury hast du etwa 30 Minuten Zeit. Die Kathedrale stammt aus dem 13. Jahrhundert und besitzt einen Turm, der 123 Meter hoch ist. Stonehenge ist etwa dreizehn Kilometer entfernt. Der Steinkreis stammt aus der Jungsteinzeit und ist Bestandteil des UNESCO Weltkulturerbes. Er ist exakt auf den Sonnenaufgang der damaligen Zeit zur Sommersonnenwende eingestellt. Die rechtzeitige Rückkehr zum Kreuzfahrtschiff wird vom Touranbieter garantiert.

Winchester

Als ein weiterer Southampton Landausflug bietet sich eine Fahrt nach Winchester an. Solch ein Ausflug ist beinahe zwangsläufig mit dem Besuch der Kathedrale von Winchester verbunden. Winchester Castle mit seiner großen Halle, in der einst König Artus an der runden Tafel saß, ist aber mindestens genauso interessant. Auch in der Stadt sind viele historische Gebäude zu bestaunen. Winchester ist etwa zweiundzwanzig Kilometer nordöstlich vom Southamptoner Hafen gelegen. Mit dem in Richtung London fahrenden National-Express-Bus benötigst du weniger als eine halbe Stunde.

Bath und Windsor

Einen ganzen Tag dauert der Ausflug in die elegante Stadt Bath und nach Windsor, wo das Schloss steht, in dem Prinz Harry und Meghan Markle geheiratet haben. Es gilt als das größte bewohnte Schloss der Welt. Auf einer Kreuzfahrt nach Southampton bietet sich diese Tour gerade an. In Bath hast du die Möglichkeit, die Römischen Bäder zu besuchen, die ursprünglich im ersten Jahrhundert errichtet wurden. Inzwischen sind die meisten Gebäude nach alten Vorlagen neu erbaut worden. Diese Tour wird von regionalen Touranbietern angeboten, die dich vom Kreuzfahrtterminal in Southampton abholen und dort auch wieder absetzen.

Hythe und Nationalpark New Forest

Mit einer kleinen Fähre kannst du von Southampton aus ab Town Quay nach Hythe fahren. Hythe erreichst du nach etwa 20 Minuten. Der Ort liegt am Rande des Nationalparks New Forest. Interessant ist die hier noch erhaltene historische Kleinbahn Hythe Pier Train. Die Waggons stammen aus dem Jahr 1881. Noch heute verkehrt die Bahn zwischen dem Stadtzentrum und dem Fähranleger. Ab Hythe fahren Busse in den Nationalpark New Forest. Der Nationalpark ist für seine Moore, Heidekrautfelder und alten Eichen bekannt. Hier leben wilde Ponys.

Isle of Wight

Für eine Tagestour geeignet ist in Southampton ein Landausflug, bei dem du mit der Fähre zur Isle of Wight fährst, die dem Festland im Süden vorgelagert ist. Die Fähre benötigt für die Strecke durch den Solent, einen Arm des Ärmelkanals, jeweils etwa 2,5 Stunden. Auf der Insel liegt im Norden das Osborne House, der frühere Landsitz der Königin Victoria. Hier starb sie 1901. In südlicher Richtung befindet sich das mittelalterliche Carisbrooke Castle, ein Schloss der Normannen. Ein großes Keep (Wohnturm), das Wohnräume und Wehrturm vereinte, befindet sich im Zentrum. Es ist von mehreren Mauern umgeben. Auf der Insel befinden sich auch Reste römischer Besiedlung. Erhalten sind bei Newport und Brading die Grundmauern von insgesamt acht Landhäusern.

Ausgewählte Sehenswürdigkeiten auf einer Kreuzfahrt nach Southampton

Southampton ist eine Großstadt im Süden Englands. Hier findest du sehenswerte Gebäude und Museen. Bist du auf einer Kreuzfahrt in Southampton, lohnt sich nach einem Stadtbesuch noch ein Abstecher zur Ocean Village am Yachthafen. Hier finden sich etliche Cafés und Restaurants.

Sea City Museum

Dieses Museum ist ein Schifffahrtsmuseum und Seemuseum zugleich. Eine besonders interessante Ausstellung ist der Titanic gewidmet, die 1912 aus Southampton auslief. Schicksale mehrerer Besatzungsmitglieder sind anschaulich dargestellt. Der Gerichtssaal, in dem später die Verhandlung gegen Kapitän und Reederei stattfand, ist hier im Original zu sehen. Interaktiv kannst du beispielsweise das Schiff steuern oder Kohlen schaufeln. Das Sea City Museum liegt nördlich des Stadtzentrums und ist vom Kreuzfahrthafen Southampton aus etwa zwei Kilometer entfernt. Du erreichst es entweder zu Fuß in mindestens einer halben Stunde oder du nutzt ab Red Funnel Terminal (Stop TB) den alle 30 Minuten abfahrenden Bluestar Bus Quayconnect bis zur Haltestelle ASDA & Marlands. Legt dein Kreuzfahrtschiff am Queen Elizabeth II Terminal an, kannst du den kostenlosen Shuttlebus der Reederei von dort zum Museum nutzen.

City Art Gallery

Die städtische Kunstgalerie wurde 1939 im Civic Centre in der Commercial Road gegründet. Schwerpunkte der Galerie sind britische Kunstwerke aus dem 20. Jahrhundert und der Gegenwart. Eine besondere Kostbarkeit ist ein Altarbild von Allegretto Nuzi aus dem 14. Jahrhundert. Vom Kreuzfahrthafen Southampton aus erreichst du die Gallery mit dem Bus ab Haltestelle Platform Tavern (Stop TC) nach 6 Haltestellen am Stop HF.

Tudor House & Garden

Das etwa 500 Jahre alte Tudor House steht direkt in der südlichen Altstadt am Michaelerplatz. Vom Hafen aus ist es zu Fuß schnell zu erreichen. Vom Tudor House & Garden direkt erreichbar ist ein angrenzendes normannisches Haus, das noch 300 Jahre älter ist. Es heißt King John’s Palace. Im Tudor House befindet sich ein Museum, das anschaulich das Leben in der viktorianischen Epoche zeigt. Neben Zimmern aus dem 16. bis 19. Jahrhundert siehst du auch einen erhaltenen Luftschutzkeller aus der Zeit des letzten Weltkriegs. Für dieses Museum und das Sea City Museum werden Kombitickets angeboten.

God’s House Tower

Das Stadttor aus dem späten dreizehnten Jahrhundert steht im Süden der Altstadt und ist in einem kurzen Spaziergang vom Kreuzfahrthafen Southampton aus erreichbar. Im Wehrturm dieses Stadttors befindet sich ein archäologisches Museum. Neben Ausstellungsstücken aus der Römerzeit findest du hier auch Stadtmodelle des Mittelalters. Das Gebäude selbst steht unter Denkmalschutz.

Solent Sky / Hall of Aviation

Das Luftfahrtmuseum wurde als RJ Mitchell Memorial Museum von Kadetten des 424 Air Training Corps in den 1970er Jahren gegründet. Damals waren die S6A Seaplane und die Mk24 Spitfire die Hauptattraktionen. Später zog das Museum in eine größere Örtlichkeit an heutiger Stelle um. Das Museum zeigt heute die Luftfahrtgeschichte der Region Solent, in der 26 Flugzeughersteller seit Beginn der Luftfahrt tätig sind. Das Museum befindet sich in der Straße Albert Hall South, etwa 1,5 Kilometer nordöstlich des Kreuzfahrthafens. Seit 2004 trägt das Museum den Namen Solent Sky.