Temperamentvoll, farbenfroh und exotisch präsentiert sich der Kontinent Südamerika. Dich erwarten pulsierende Städte, bunte Dörfer, eine faszinierende Landschaft und Traumstrände. Entdecke spannende Länder wie Brasilien, Argentinien oder Chile mit vielen berühmten Sehenswürdigkeiten. Auf einer Südamerika-Kreuzfahrt kannst du dich außerdem vom Rhythmus des Tangos oder Salsas mitreißen lassen und begibst dich auch kulinarisch auf eine interessante Entdeckungstour. Aber nicht nur an Land warten Highlights. Je nach Route durchfährt dein Schiff beispielsweise die Magellanstraße oder du bewunderst von Deck aus die Chilenischen Fjorde. Eine Reise, die die perfekte Mischung aus Abenteuer und Entspannung bietet.

Südamerika-Schiffsreise: Kreuzfahrthäfen & Sehenswürdigkeiten

Buenos Aires in Argentinien

Die argentinische Hauptstadtmetropole steht für Temperament, Vielfältigkeit, Lebensfreude und natürlich für den Tango. In den vielen charakteristischen Vierteln der Stadt gibt es allerhand zu entdecken. Fans von Kultur kommen ebenso auf ihre Kosten wie Fußballfans. Denn die Stadt gilt als Fußballhauptstadt des Landes. Die Schiffe können bis zur Rio de la Plata fahren, die sich mitten im Stadtzentrum befindet.

Sehenswürdigkeiten

Auf der Plaza de Mayo fand am 25. Mai 1810 die Revolution statt, die ein erster Schritt zur Unabhängigkeit des Landes war. An diesem geschichtsträchtigen Ort stehen wichtige historische Gebäude, die Pirámide de Mayo und das Reiterdenkmal zu Ehren von Manuel Belgrano. Er war der Schöpfer der argentinischen Flagge.

Das Stadtviertel La Boca ist ein Muss für alle Fußballfans. Denn hier ist die Heimat der Boca Juniors und natürlich steht hier auch das berühmte Boca Juniors Stadium, welches in Fankreisen Bombonera genannt wird. Aber auch abseits des Fußballs lohnt sich ein Bummel durch dieses bekannte Viertel mit seinen bemalten Häusern des Freilichtmuseums Caminito.

Wer etwas Ruhe vor dem quirligen Stadtleben sucht, der schlendert durch den fast sieben Hektar großen Botanischen Garten Carlos Thays. Neben mehr als 5000 Pflanzen gibt es dort auch Denkmäler und Skulpturen zu sehen.

Cartagena in Kolumbien

Einst als Kriegshafen gegründet, stehen Hafen und auch Altstadt von Cartagena heute unter Denkmalschutz. Doch das ist nicht alles, was einen Besuch lohnenswert und die kolumbianische Hafenstadt zu einem beliebten Ziel auf diesen Kreuzfahrtrouten macht. Sie zählt nämlich zu den schönsten Kolonialstädten Südamerikas. Vom Terminal Maritimo de Cartagena, wo die Kreuzfahrtschiffe anlegen, bis in die Altstadt sind es nur wenige Kilometer.

Sehenswürdigkeiten

Die Altstadt Cartagenas solltest du dir auf jeden Fall ansehen. Sie ist noch heute ummauert und befindet sich auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Schlendere durch die Straßen mit den wundervollen Kolonialbauten, genieße die Darbietungen von Tänzern und Musikern oder entdecke schöne Plätze und Denkmäler.

Im Museo del Oro Zenú ist eine Vielzahl an Goldschmiedearbeiten von Kolumbiens indigene Bevölkerung ausgestellt. Außerdem findest du hier auch moderne Schmuckstücke sowie Goldmünzen.

Das imposante Castillo de San Felipe de Barajas thront über Cartagena und hält einen atemberaubenden Ausblick für dich bereit. Sie ist die größte Festung, die von den Spaniern in den Kolonien erbaut wurde. Ganze 41 Meter über dem Meeresspiegel ragt der höchste Punkt dieses Bauwerks hinaus.

Lima in Peru

In der Hauptstadt Perus erwartet dich eine Mischung aus moderner Architektur und herrlichen Gebäuden im Kolonialstil. Die Stadt an der Pazifikküste gehört zu den größten Städten Südamerikas. Kulturbegeisterte Kreuzfahrer werden von interessanten Galerien und Museen beeindruckt sein, aber auch ein tolles Shoppingerlebnis oder das genießen von Köstlichkeiten in hervorragenden Restaurants zählen zu den Möglichkeiten beim Landgang. Mit dem Kreuzfahrtschiff legst du im Vorort Callao an, welcher quasi das Tor zu Lima bildet. Callao selber verfügt über eine gute Verkehrsanbindung.

Sehenswürdigkeiten

Die Costa Verde ist die berühmte Steilküste, an der du das ganze Jahr über Surfer und Paraglider beobachten kannst. Oder du stürzt dich selber in ein solches Abenteuer. Wer lieber gemütlich flanieren möchte, läuft am Strand entlang oder wählt die Grünfläche oberhalb der Klippen.

Mitten in der Stadt stehen die Ruinen der Huaca Pucllana. Die beeindruckenden Pyramiden wurden zwischen 400 und 500 nach Christus erbaut. In den 90er Jahren begann die Restauration der Tempelpyramiden, die heute für Touristen zugänglich sind.

Du möchtest den Besuch in Lima zum Shoppen nutzen? Dann lockt das Jockey Plaza im Stadtteil Monterrico. Das moderne Einkaufszentrum bietet dir Geschäfte mit internationalen Marken wie Tommy Hilfiger, Armani, Esprit und viele mehr. Ebenfalls befinden sich Banken, diverse Unterhaltungsmöglichkeiten und ein Foodcourt in dem Gebäude.

Montevideo in Uruguay

Trotz ihrer etwa 1,3 Millionen Einwohner herrscht in der Hauptstadt von Uruguay eher ein sehr entspanntes Flair und es geht lange nicht so turbulent zu, wie in anderen Metropolen. Das mag daran liegen, dass dort seit 2005 die höchste Lebensqualität Südamerikas vorzufinden ist. Nahegelegene Strände, ein vielseitiges kulturelles Angebot und der zentral gelegene Hafen machen die Stadt zu einem interessanten Ziel auf Südamerika-Kreuzfahrten. Nach Anlegen erreichst du das Stadtzentrum nämlich bequem zu Fuß.

Sehenswürdigkeiten

Der Plaza Independencia ist der größte Platz der Innenstadt und zugleich das Herzstück. Hier erinnert eine 30 Tonnen schwere und 17 Meter hohe Statue an den Unabhängigkeitshelden José Artigas. Zudem ist der Platz von weiteren wichtigen Bauwerken wie dem Palacio Estévez oder dem steinernen Tor Puerta de la Ciudadela umgeben.

Für Genießer gibt es in Montevideo kaum einen besseren Ort als die Markthalle Mercado del Puerto. Sie liegt mit ihrer schönen schmiedeeisernen Bogenkonstruktion direkt am Hafen und wird immer mit fangfrischem Fisch beliefert. Selbstverständlich findest du viele weitere Leckereien. Deinen Hunger stillst du direkt an einem der langen Grills oder in einem der Restaurants.

Der Parque Rodo ist ein im französischen Stadtparkstil angelegter grüner Ruhepol. In diesem Park umgeben dich einheimische Ombú Bäume, prächtige Palmen und Eukalyptusbäume. Brunnen, Seen und ein Freilichttheater machen ihn zu einem tollen Ort für die ganze Familie, an dem sie Verweilen, Entspannen und Genießen kann.

Recife in Brasilien

Recife bezeichnet sich gerne mal als „Veneza Brasileira“, was soviel bedeutet wie das Venedig Brasiliens. Ein nicht ganz unzutreffender Vergleich, denn auch in der brasilianischen Hafenstadt ist die Nähe zum Wasser allgegenwärtig. Es gibt ebenfalls viele Kanäle und Brücken. Ihren Namen verdankt die Millionenstadt jedoch den Korallenriffen, die den Stränden und Hafen vorgelagert sind. Vom Cruises Hafen bis ins Zentrum mit wichtigen Sehenswürdigkeiten hast du es dann nicht mehr weit.

Sehenswürdigkeiten

Die Capela Dourada ist das wichtigste sakrale Bauwerk von Recife. Erbaut wurde sie 1697 von den Laienbrüdern des Franziskanerordens. Der Innenraum ist mit Unmengen von Gold ausgeschmückt. Zudem gibt es ein Museum und ein Kloster, welche an die Kirche angegliedert sind.

Ein ungewöhnlicher Ort, um sich mit Kunsthandwerk einzudecken, ist die Casa da Cultura. Einst ein Gefängnis, haben sich heute Handwerksbetriebe in den ehemaligen Zellen eingerichtet. Das Gebäude selbst ist in Form eines Kreuzes errichtet. In der Mitte befindet sich eine Lobby, die mit einer großen Metallkuppel überdacht ist.

Der bekannte Stadtstrand Boa Viagem liegt im gleichnamigen Stadtviertel. Hier wo Riffe als Wellenbrecher fungieren und den Wellen die mächtige Kraft des Atlantiks nehmen, kannst du in kaum bewegtem Wasser baden. Schlender an der schönen Uferpromenade entlang oder genieße ein leckeres Essen in einem der gehobenen Restaurants.

Rio de Janeiro in Brasilien

Wenn es auf einer Südamerika-Schiffsreise nach Brasilien geht, dann darf die Weltmetropole Rio de Janeiro natürlich nicht auf dem Routenplan fehlen. Eingebettet in eine herrliche Landschaft hat sie ihren Besuchern von historischen Bauten über moderne Einkaufszentren bis hin zu weltbekannten Sehenswürdigkeiten alles zu bieten, was man für ein unvergessliches Urlaubserlebnis braucht. Und das Erlebnis beginnt schon bei der Hafeneinfahrt mit Blick auf eine der weltweit schönsten Naturkulissen, die du unbedingt von Deck aus erleben solltest. Angelegt wird im Porto Maravilha, wo du gleich eines der ältesten urbanisierten Bezirke der Stadt erkunden kannst.

Sehenswürdigkeiten

Die Liste der Sehenswürdigkeiten, die man sich in Rio de Janeiro nicht entgehen lassen sollte, ist lang. Aber gerade wenn du das erste Mal dort bist, dann steht der Corcovado sicher ganz vorne auf der Liste. Auf dem 710 Meter hohen Berg steht die weltberühmte Christus-Statue. Sie ist übrigens mit 8 Rolltreppen und 3 Panoramaaufzügen ausgestattet.

Ebenfalls ein weltbekanntes Wahrzeichen ist der Zuckerhut. Von der Bucht von Guanabara erstreckt er sich 396 Meter über den Meeresspiegel. Hier findest du ein prächtiges Farbenspiel zwischen Blau und Grün vor und hast eine spektakuläre Aussicht auf die Stadt und die Strände.

Wer das lebhafte Viertel Copacabana besucht, tut dieses vorwiegend, um einmal ein Sonnenbad an dem berühmten Strand zu nehmen. Auf 6 Kilometer Länge werden hier Palmen, Restaurants und Bars von traumhaftem Sandstrand umgeben. Wenn du dich lieber sportlich betätigen möchtest, sind dir hier keine Grenzen gesetzt. Jegliche Form von Wassersport ist möglich und auch Sport an Land in Form von Soccer oder Beachvolleyball erfreut sich großer Beliebtheit. An der Copacabana wurde sogar schon die FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft ausgetragen.

Ausgewählte Landausflüge & Aktivitäten auf einer Südamerika-Kreuzfahrt

Für deine Zeit an Land gibt es neben der Möglichkeit, die Ziele eigenständig zu erkunden, viele Optionen für geführte und organisierte Touren. Nicht nur diverse Anbieter vor Ort halten ein breit gefächertes Ausflugsprogramm für dich bereit, sondern auch die Reedereien organisieren tolle Touren für ihre Passagiere. Nachfolgend erhältst du einen kleinen Einblick in die Angebote.

Landausflüge in Buenos Aires – Argentinien

Einblicke in das Leben auf einer Estancia erhalten die Gäste von AIDA Cruises. Ein Bus bringt dich bei diesem Ausflug in das Umland von Buenos Aires, wo du mehrere Stunden auf einer Estancia verbringst. Ein Barbecue, Getränke sowie eine tolle Gaucho- und Folkloreshow sind ebenfalls im Ausflugsprogramm vorhanden. MSC Cruises begeistert die Passagiere mit einem Ausflug in das Tango Porteño, wo ein leckeres Essen und eine großartige Tanzshow warten. Sehr exklusiv kannst du die Stadt auf einem von Holland America Line organisierten Ausflug entdecken. Dort wird dir eine private Tour angeboten, bei der ein Reiseleiter dich und deine Begleiter in einem eigenen Fahrzeug durch Buenos Aires fährt.

Landausflüge in Cartagena – Kolumbien

TUI Cruises schickt die Passagiere in einer Pferdekutsche auf eine Zeitreise durch die Kolonialzeit. Bevor du in die Kutsche steigst, hast du noch ausgiebig Zeit für Fotos am San-Felipe-Kastell. Eine Kutsche ist dir zu gemütlich? Dann ist das Angebot von Phoenix Reisen eventuell eher nach deinem Geschmack. Der Ausflugsname „ Rumba en chiva“ bedeutet soviel wie „Party im Bus“. Im landestypischen Bus geht es mit Livemusik, Tanz und bunten Kostümen zur Stadtbesichtigung. Bei AIDA Cruises erkundest du die Unterwasserwelt auf einer Schnorcheltour. Ein Schnellboot bringt dich entlang der Küste bis vor Baru Island. Im Anschluss bleibt auch noch Zeit zum Baden.

Landausflüge in Lima – Peru

Wie war das Leben in Lima damals und wie ist es heute? Auf diese Fragen gibt es bei einer Tour von Holland America Line Antworten. So führt dich die Tour zum wohl ältesten Haus in Lima, dem Casa Solariega de Aliaga. Als Kontrast dienst das moderne Casa Luna, welches du ebenfalls besichtigen wirst. Das bunte Treiben des Indiomarktes steht bei einer Tour mit Phoenix Reisen im Vordergrund. Hier findest du traditionelle Waren und kannst gemütlich entlang der vielen Stände bummeln. Ein anderer Ausflug führt in das Museum für Völkerkunde und Archäologie, wo auf dich eine umfangreiche Sammlung an Funden der vorspanischen Kulturen wartet.

Landausflüge in Montevideo – Uruguay

Eine herrliche Tour in die Altstadt und entlang der Küste ist bei AIDA Cruises buchbar. Bei dem Ausflug kommen Bambusbikes zum Einsatz. Er führt dich unter anderem zum Admiral Graf Spee Denkmal und zum Palacio Salvo. MSC Cruises verbindet eine Stadtbesichtigung mit dem Besuch eines Weinguts. Dort erfährst du alles über die Produktion und darfst natürlich auch selber Wein kosten. Colonia del Sacramento ist die älteste Stadt in Uruguay und Ziel eines Ausflugs von Phoenix Reisen. Nach einer kleinen Orientierungsfahrt startet die Führung durch die malerische Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Landausflüge in Recife- Brasilien

Wasserfälle beeindrucken viele Menschen. Von Recife aus führt dich ein Ausflug mit AIDA Cruises zu den Wasserfällen von Primavera. Badekleidung nicht vergessen, denn hier kann geschwommen werden. Zudem lockt ein leckeres Mittagessen. Holland America Line lädt zu einer Stadterkundung vom Wasser aus ein. Mit einem Boot ziehst du an den schönen Kolonialbauten vorbei und wirst schnell feststellen, warum Recife sich gerne das Venedig Brasiliens nennt. Deine ganz individuelle Besichtigungstour kannst du bei MSC Cruises zusammenstellen. Dafür stehen die ein eigener Fahrer sowie ein eigener Reiseleiter zur Verfügung. Natürlich ist auch für ein passendes Fahrzeug gesorgt.

Landausflüge in Rio de Janeiro – Brasilien

Costa Crociere lässt die Herzen von Fußballfans höherschlagen. Neben berühmten anderen Sehenswürdigkeiten der brasilianischen Metropole steht bei diesem Ausflug auch das Maracanã-Stadion auf dem Programm, in dem Deutschland sich 2014 den Titel des Weltmeisters sicherte. Eine spannende Tour führt die Passagiere von AIDA Cruises mit einem Allradfahrzeug durch den Regenwald. Dabei erhältst du einen tollen Ausblick auf die Christusstatue und machst einen geführten Spaziergang durch den Wald. Die beleuchtete Stadt am Abend ist einfach faszinierend. Bei einer Panoramafahrt von Phoenix Reisen erlebst du diese besondere Faszination. Ein Highlight ist dabei die Christusstatue, die im Dunkeln hell illuminiert wird.

Beste Reisezeit für eine Südamerika-Kreuzfahrt

Prinzipiell bietet sich Südamerika das ganze Jahr für eine Kreuzfahrt an. Durch die unterschiedlichen Klimazonen hängt die beste Reisezeit immer von der Route ab. Schiffsreisen an die Ost- und Westküste unternimmst du am besten zwischen November und März oder Juli und August. Um diese Jahreszeit herrscht dort Südsommer. Im nördlichen Teil hast du zwar ganzjährig warme Temperaturen, jedoch ist dort während unserer Sommermonate die Regenzeit.