13 Tipps für die erste Kreuzfahrt: Was ist zu beachten?

215
13 Tipps für die erste Kreuzfahrt: Was ist zu beachten?

Die allererste Kreuzfahrt sollte nicht gleich eine dreimonatige Fahrt durch die Welt sein. Besser ist es, wenn du erst einmal ausprobierst, ob diese Art zu reisen dir überhaupt liegt. Und dann gibt es nicht unwesentliche Unterschiede zwischen den Reedereien, die zu beachten sind. Möchtest du mit 6.000 Menschen über Wochen gemeinsam unterwegs sein oder soll es lieber ein kleines Schiff werden? Was ist mit dem Klima und brauchst du spezielle Impfungen oder Einreiseformalien? Eine Kreuzfahrt will gut überlegt und gut vorbereitet sein. Es wäre falsch, dir eine Fahrt „aus dem Bauch heraus“ auszuwählen, du könntest später enttäuscht werden. Die folgenden Fragen und Tipps sollen dir dabei behilflich sein, deine allererste Kreuzfahrt gut vorzubereiten.

1. Meer oder lieber Fluss?

Kreuzfahrten finden nicht nur auf den Ozeanen der Welt statt, auch Flusskreuzfahrten werden immer beliebter. Das kann der Rhein sein, die Donau oder ein exotischer Fluss wie der Amazonas, der Nil oder die Wolga. Auch diese Kreuzfahrten dauern oft zwei oder drei Wochen an. Der Vorteil einer Flusskreuzfahrt besteht in der Ufernähe. Wer etwas Angst vor dem offenen Meer hat, ist mit einer Flusskreuzfahrt gut beraten.

2. Welche Reiseziele sollen es sein?

Sicher hast du besondere Vorlieben oder träumst schon länger von einem Urlaub in einer bestimmten Gegend. Das muss nicht unbedingt die Karibik sein. Kreuzfahrten gibt es inzwischen rund um die Welt. Was ist dir wichtig? Legst du Wert auf besondere Naturerlebnisse? Dann könnten Norwegen, Island oder Südamerika für dich sehr anziehend sein. Möchtest du mittelalterliche Kulturen, schöne Altstädte und alte Bauwerke besichtigen, dann ist vielleicht eine Kreuzfahrt durch die Adria oder das westliche Mittelmeer für dich angebracht. Oder du verbindest Natur und Kultur – und das geht hervorragend in Nordamerika und der Karibik.

3. Wie lang soll die erste Kreuzfahrt werden?

Es gibt sehr kurze Kreuzfahrten, sowohl übers Meer als auch über Flüsse. So eine kurze Fahrt mit drei oder vier Nächten wird gern als Schnupperfahrt für Kreuzfahrt-Anfänger angeboten. Alle Angebote auf dem Schiff sind so wie bei einer längeren Kreuzfahrt. Dabei hast du den Vorteil, einmal erlebt zu haben, was auf dem Schiff angeboten wird, wie die Abfahrt vorbereitet wird, wie du dich an einem Seetag fühlst und so weiter. Aber auch eine 2-3 wöchige Kreuzfahrt als erste Fahrt ist nicht zu lang, wenn du dich vorher gut darauf vorbereitest.

4. Wie verträgst du das Klima?

Wichtig für deine Entscheidung ist das Klima im Zielgebiet. Auf dem Schiff ist es auf dem offenen Meer zwar kühler und windiger, aber du wirst dich nicht nur auf dem Schiff aufhalten wollen. Verträgst du kaltes und trockenes Klima wie es im Norden vorherrscht? Oder hast du Probleme, sobald die Luftfeuchtigkeit über 80% steigt, weil du unter chronischen Krankheiten leidest? Du kannst dich hierzu, wenn du unsicher bist, in der Apotheke oder bei deinem Hausarzt beraten lassen.

5. Welche Impfungen sind ratsam oder gar vorgeschrieben?

Das Auswärtige Amt und das Tropeninstitut beraten auf ihren Seiten ausführlich darüber, welche Impfungen wichtig sind. Bei Einreise aus bestimmten Ländern könnten Impfungen vorgeschrieben sein (beispielsweise die Gelbfieberimpfung). Oft werden Masernimpfungen empfohlen, wenn im Zielland gehäuft Masern auftreten. Auch Impfungen gegen Hepatitis A werden oft empfohlen. Gerade in Meeresnähe gibt es oft in den Restaurants Gerichte aus rohem Fisch und Meerestieren. Diese sind oft mit dem Hepatitis A-Virus befallen und enthalten zudem Bakterien, die mindestens Durchfall erzeugen.

6. Welche Formalien sind erforderlich?

Mit dem Reisepass, der nach Reiseende noch mindestens sechs Monate gültig ist, bist du meist auf der sicheren Seite. Kinder benötigen übrigens einen eigenen Pass. Es gibt aber Länder, für die besondere Einreisegenehmigungen oder ein Visum erforderlich sind. Hier kannst du auf den offiziellen Seiten der Länder den Antrag stellen und auch zahlen, musst aber oft Fristen beachten. Begleitet dich ein Kind, das nicht dein leibliches ist, oder ist nur ein Elternteil dabei? Dann benötigst du zusätzliche Bescheinigungen. Am besten liest du zu allen Ländern, die auf deiner Reise angefahren werden, die Informationen des Auswärtigen Amtes. Diese umfassen auch die jeweiligen Zollbestimmungen.

7. Welche Reederei ist für mich die beste?

Es gibt knapp 50 Reedereien, die Kreuzfahrten anbieten. Darunter sind einige, die sich auf Luxusreisen spezialisiert haben. Dazu gehören die Celebrity Cruises mit ihrem Motto des modernen Luxus. Abendgarderobe wird hier vorausgesetzt. Andere wiederum legen Wert darauf, dass ihre Gäste sehr unabhängig sind. Essenszeiten sind dort variabel und eine Kleiderordnung gibt es nicht. Die amerikanische Carnival Cruise Line legt beispielsweise Wert auf Spaß und Ungezwungenheit. AIDA Cruises ist bekannt für legeres Reisen ohne jegliche Zwänge und ist auch auf junge Leute gut eingestellt. Benötigst du den Zugang zum Schiff barrierefrei, so bieten diesen Service nur einige Reedereien, darunter die Color Line und Azamara. Costa Kreuzfahrten erwarten trotz aller Lockerheit tagsüber eine gewisse Eleganz während des Gala-Dinners. Möchtest du gerne eine Kreuzfahrt mit einem Segelschiff unternehmen, dann ist die Sea Cloud Cruises die beste Wahl. Auch die Reedereien Compagnie de Ponant, Star Clippers Kreuzfahrten und Windstar Cruises bieten Segelyachten an.

8. Welches Schiff wähle ich aus?

Innerhalb der Reedereien haben die Schiffe ein sehr ähnliches Konzept. Dennoch gibt es Unterschiede. Einige Schiffe der A-Rosa-Reederei haben eine Kabine Nr. 224, die für Rollstühle geeignet ist. Bei AIDA Cruises gibt es die AIDAnova mit umweltfreundlicherem Antrieb durch Flüssiggas, aber bis zu 6.600 Passagieren. Andere Schiffe der Reederei haben ca. 2000 Passagiere. Die französische Reederei Compagnie du Ponant besitzt von zwölf Schiffen ein einziges Segelschiff, das Le Ponant mit drei Masten. Mit nur 27 Kabinen unternimmst du hier beinahe eine Privatreise und da der Tiefgang gering ist, wird das Schiff gern für Inselhopping genutzt. Wind Star und Wind Spirit der Reederei Windstar Cruises sind etwas größer, hier kümmern sich jeweils 100 Crewmitglieder um 150 Gäste.

9. Innenkabine oder Außenkabine, mit oder ohne Balkon?

Die Kabinen sind nicht immer gleich groß, oft sind die Innenkabinen etwas kleiner. Die Frage, welche Kabine du wählen möchtest, ist in erster Linie eine Preisfrage. Ist es dir sehr wichtig, unterwegs viele Fotos zu schießen und entspannt das Meer vorüberziehen zu sehen? Dann solltest du dir eine Balkonkabine gönnen. Bei Flusskreuzfahrten ist die Auswahl meist nicht so groß. Du kannst wählen zwischen Innenkabine, Außenkabine und manchmal auch Kabine mit französischem Balkon. Auf einer Flusskreuzfahrt reicht oft die Innenkabine. Zumindest dann, wenn oben eine große Fläche mit Pool und Liegen vorgesehen ist. Bist du nachts geräuschempfindlich, so lohnt es sich, eine Kabine in Bugnähe zu buchen, da die Motoren am Heck lauter zu hören sind. Auch Bars könnten deinen Schlaf stören, deshalb schaust du dir am besten den Plan des Schiffes vor der Buchung genau an.

10. Welche Verpflegungsart?

Nicht immer hast du die Wahl. Falls du aber wählen kannst, solltest du genau überlegen. Möchtest du es im Urlaub vor allem bequem haben, also essen und trinken was und wann du magst? Dann bietet sich das All-inclusive-Paket an, falls es angeboten wird. Die Reederei TUI Cruises ist beispielsweise darauf spezialisiert. Halbpension beinhaltet Frühstück und Abendessen und ist dann oft ausreichend, wenn du viele Tagesausflüge unternimmst.

11. Ausflüge: Organisiert oder individuell?

Landausflüge werden von den Reedereien angeboten. Diese Ausflüge sind in der Regel teurer als vor Ort angebotene Touren. Allerdings haben sie einen Vorteil: du musst dich nicht darum sorgen, rechtzeitig zum Schiff zurückzukehren. Auch musst du dich nicht anstellen, um Eintrittskarten zu kaufen. Manchmal sind die angefahrenen Sehenswürdigkeiten sehr gefragt und dann würdest du wertvolle Zeit verlieren oder du kommst gar nicht mehr hinein. Hier hilft es dir, wenn du vorab im Internet die Eintrittskarten bestellst. Eine Vorab-Planung, wie du die Tage für Landausflüge nutzen möchtest, ist unbedingt ratsam. Falls du individuell unterwegs bist und unterwegs etwas dazwischenkommt, könntest du zu spät zum Schiff kommen. Das Schiff wartet nicht auf dich. Du solltest dir daher vorsorglich eine Telefonnummer geben lassen und kannst – auf eigene Kosten – am nächsten Hafen wieder einsteigen.

12. Welche Kleidung ist richtig?

Mit der Kleidung richtest du dich zunächst nach den Zielgebieten. Ist es dort sehr heiß, dann ist dünne und helle Baumwollkleidung die beste Wahl. Für Wanderungen benötigst du auf jeden Fall knöchelhohe Schuhe, um dich sicher zu bewegen und Schutz vor Schlangen oder anderem Getier zu haben. Eine Regenjacke ist immer wichtig. Du solltest auch bedenken, dass es auf dem Schiff durchaus auch einmal etwas kühler werden könnte. Gerade dann, wenn du gerne mal den Sonnenaufgang beobachtest. Auf dem Schiff ist Bade- und Sportkleidung wichtig und möglicherweise hat das Schiff eine Kleiderordnung, die du zu beachten hast. Gerade Luxusschiffe und britische Reedereien achten sehr auf noble Abendgarderobe. Am Heck ist weiße Kleidung nicht die beste Wahl; denn der umherfliegende Ruß verdirbt dir möglicherweise die Kleidung. Die meisten Kreuzfahrtschiffe bieten Waschmaschinen oder einen Wäscheservice an, das solltest du aber vor der Reise lieber erfragen.

13. Verschiedene Tipps

Internet gibt es auf jedem Schiff. Wenn du es regelmäßig benötigst, nutzt du am besten ein Paket der Reederei, sonst kann das richtig teuer werden. Die AIDA bietet eine Flatrate schon für 20 Euro die Woche an, andere Reedereien sind etwas teurer. Auch telefonieren kannst du dann per Internet (WhatsApp).

Eine Reiseversicherung solltest du immer abschließen. Eine Auslandskrankenversicherung ist vor allem außerhalb Europas unbedingt anzuraten.

Ein Rundum-Sorglos-Paket hilft dir, wenn du mit dem Flugzeug zur Kreuzfahrt kommst. Hat dein Flugzeug Verspätung, so ist dennoch der Transfer zum Schiff gesichert. Auch das Bahnticket zum Flughafen ist enthalten.