Kreuzfahrt mit Kindern: Wichtige Infos & Tipps

186
Kreuzfahrt mit Kindern: Wichtige Infos & Tipps

Beinahe alle Kreuzfahrtschiffe bieten heute eine Kinderbetreuung an, oft auch für Kleinkinder. Auch mit einem speziellen Essen für Kinder sind die meisten Schiffe auf ihre jüngsten Gäste vorbereitet. Ärztliche Versorgung wird gerade auf den größeren Hochseeschiffen garantiert, ist jedoch oft etwas überteuert. Sprich daher mit deiner Auslandskrankenversicherung ab, welche Behandlungen an Bord bezahlt werden. Eventuell erforderliche Impfungen solltest du am besten vor Abreise noch in Deutschland vornehmen lassen und dann den Impfpass auf keinen Fall vergessen. Auch mit besonderen Medikamenten und Hausmitteln wie Fieberzäpfchen, Mittel gegen Reisekrankheit, Kümmelöl bei Verstopfungen oder Hautsalben solltest du nicht knausrig sein.

Viele Reedereien haben sich inzwischen speziell auf Familienkreuzfahrten spezialisiert, da diese immer beliebter werden.

Welche Formalien sind bei Kreuzfahrten mit Kindern zu beachten?

Auch Kinder benötigen einen Reisepass mit Lichtbild, der elektronisch lesbar ist. Er muss in den meisten Ländern bei der Einreise mindestens noch sechs Monate über das Reiseende hinaus gültig sein. Ein erforderliches Visum oder die elektronischen Einreisegenehmigungen wie die eTA nach Kanada oder ESTA in die USA sind genauso vorgeschrieben wie für Erwachsene. Werden Kinder und Jugendliche nicht von beiden Elternteilen auf der Reise begleitet, ist möglicherweise eine schriftliche Einverständniserklärung der nicht mitreisenden Elternteile erforderlich. Dies erfährst du auf den Seiten des Auswärtigen Amtes zum jeweiligen Einreiseland. Hier gibt es auch Musterschreiben zum Download.

Welche Reedereien / Kreuzfahrtschiffe eignen sich besonders gut für Kreuzfahrten mit Kindern?

Disney Cruises

Disney Cruises ist eine Reederei, die speziell auf Reisen für Familien mit Kindern eingerichtet ist. Schon die Kabinen sind größer und familiengerechter gestaltet als auf Schiffen anderer Reedereien. Geteilte Bäder, zusätzliche Sitzecken und viel Stauraum sorgen für ein angenehmes Reisen mit Kindern. Als Disney-Fan kommst du hier voll auf deine Kosten, denn überall im Schiff wirst du die einzigartigen Figuren sehen. In 3D kannst du dir die Filme von Walt Disney anschauen und zahlreiche Spielbereiche auf dem Schiff aufsuchen. Für etwas größere Kinder und die Erwachsenen sind Broadway-Musicals an Bord ein ganz besonderes Highlight. Auf der Disney-Privatinsel Castaway Cay auf den Bermudas sieht es aus wie in einem Disney-Park. Die vier Schiffe dieser Reederei fahren nicht nur Ziele in der Karibik an. Es werden auch Fahrten durchs Mittelmeer, nach West- oder Nordeuropa angeboten.

TUI Cruises

Die Reederei TUI Cruises bietet auf den Fahrten mit Mein Schiff einen Kidsclub an, die Insel der Seeräuber. Er hat täglich von 9:00 Uhr bis 21:00 Uhr geöffnet, falls sich mehr als 150 Kinder an Bord befinden, sogar bis 22:30 Uhr. In drei Altersgruppen findet die Betreuung durch ausgebildete Kinderbetreuer statt. Die Gruppe der 3-5-jährigen Kinder wird Krabben genannt. Die Kinder zwischen 6 und 8 Jahren sind in der Gruppe Seeteufel und die größeren Kinder von 9 bis 11 Jahren gehören zur Gruppe Piranhas. Das Mittag- und Abendessen wird im Kidsclub gemeinsam eingenommen. Neben einem Piratenboot gibt es Kletterwände, es werden Themenreisen und spannende Workshops durchgeführt. Sogar Landausflüge gehören zum Programm. Kinder unter drei Jahren sind im Baby-Raum Nest gut aufgehoben. Ab 12 Jahren können sich die Kids in der Teenslounge Sturmfrei von ihren Eltern unbeobachtet in Workshops oder bei Ausflügen austoben.

MSC Reisen

Spezielle Menüs für Kinder gibt es auch bei MSC Reisen. Zusätzlich werden Animationen und Kinderclubs für die Kleinen angeboten. Für Teenies werden gemeinsam spezielle Ausflüge durchgeführt.

Norwegian Cruise Line

Die Norwegian Cruise Line unterteilt die Kindergruppen bis 12 Jahre in vier Gruppen. Die kleinste Gruppe der Guppies ist die von sechs Monaten bis unter drei Jahren. In dieser Gruppe muss ein Elternteil anwesend sein, im anderen Fall wird die Betreuung kostenpflichtig. Die Schildkröten-Gruppe umfasst Kinder von 3-5 Jahren. In den Gruppen der Robben (6-9 Jahre) und Delfine (10-12 Jahre) wird viel Wert auf sportliche und teamorientierte Aktivitäten gelegt. In Jugendzentren können gemeinsame Aktivitäten oder einfach nur Treffen stattfinden. Diese sind nicht betreut, aber auf jeden Fall videoüberwacht.

Fast alle Kreuzfahrtschiffe bieten inzwischen Kinderbetreuung an. Über deren Umfang und die vorhandenen Spiel- und Sportbereiche kannst du dir auf der Webseite der jeweiligen Reederei genaue Informationen einholen. Für jedes einzelne Kreuzfahrtschiff gibt es ausführliche Pläne und Informationen.

Gibt es günstige Tarife für Kinder bzw. Familien?

Kostenfrei reisen Kinder bei etlichen Reedereien mit. Beispielsweise dürfen bei AIDA Reisen oft Kinder bis 15 Jahre ohne Kosten mitfahren, in anderen Fällen bekommen sie 35 % Ermäßigung. Für Jugendliche gibt es 25 % Abzug, außer in Suiten.

Bei MSC Reisen dürfen bei bestimmten Reisen sogar Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre kostenlos mitfahren. Günstiger wird es für Kinder bis 29 Jahre, wenn sie in der Kabine der Eltern dabei sind.

Die Reedereien Hansa Touristik, Plantours & Partner sowie TransOcean lassen Kinder in der Kabine der Eltern bis unter 18 Jahren kostenfrei mitfahren, bei Phoenix Reisen sogar bis einschließlich 19 Jahren. Hapag-Lloyd Cruises gewährt kostenlose Mitfahrt bis 11 Jahren.

Die Norwegian Cruise Line bietet für Kinder zwischen zwei und siebzehn Jahren einen Festpreis an, der bei 99 Euro beginnt. TUI Cruises bietet seit 2018 keine kostenlose Kindermitnahme mehr an, gibt aber Ermäßigungen bis zum Alter von 14 Jahren.

Die Reederei Costa Kreuzfahrten lässt grundsätzlich in der Kabine von zwei Personen, die den Vollpreis zahlen, bis zu zwei Kinder oder Jugendliche bis zum Alter von 17 Jahren kostenlos mitfahren. Es gibt aber Ausnahmen. Beispielsweise sind Touren in die Karibik, nach Südamerika oder Dubai ausgenommen. Auch Reisen mit Schiffen aus der neoCollection haben diese Zugeständnisse nicht.

Bis zum Alter von zwei Jahren gewähren Cunard Line und FTI Cruises kostenlose Mitfahrt, bis einschließlich siebzehn Jahre gibt es Rabatt. Auch für Flusskreuzfahrten gibt es Ermäßigung, beispielsweise ist VIVA Cruises sehr familienfreundlich.

Für Alleinreisende mit Kind bieten beispielsweise AIDA Reisen, MSC Reisen, Phoenix Reisen, Plantours & Partner und in Ausnahmefällen auch FTI Reisen günstige Tarife an. Bei vielen Reedereien gibt es Festpreise für Kinder und Jugendliche. Das kann auch für Kabinen mit Verbindungstür gelten. Andere Reedereien geben immer Ermäßigungen ab der zweiten Person, unabhängig vom Alter. Flüge zum Schiff bieten Reedereien wie AIDA für Jugendliche günstiger an. Es ist manchmal nicht einfach, sich in dem Gewirr von Ausnahmen und Regelungen zurechtzufinden. Am besten lässt du dir von mehreren Reedereien, die in deine engere Wahl fallen, konkrete Angebote zusenden.

Welche Gegenden sind für Kleinkinder eher nicht geeignet?

Grundsätzlich sind Gegenden für ganz kleine Kinder nicht zu empfehlen, in denen Malariaprophylaxe oder Impfungen ratsam sind, die die ganz Kleinen noch nicht erhalten dürfen. Auch verträgt nicht jedes Kleinkind das tropische Klima. Schulkinder erleben zudem viel stärker den besonderen Urlaub. Eine Rücksprache mit dem Hausarzt oder Kinderarzt hilft dir bei deiner Entscheidung.

Was gehört für ein Kleinkind in den Koffer?

Gerade kleine Kinder benötigen in der Regel sehr viel Wäsche. Allerdings kannst du auf fast allen Kreuzfahrtschiffen die Wäsche waschen oder waschen lassen. Es genügt also auch bei mehrwöchigen Kreuzfahrten, wenn du maximal Wäsche für eine Woche einpackst. Dabei solltest du pro Tag einmal kompletten Wäschewechsel einplanen. Drei bis viermal Badekleidung und Kopfbedeckung, Sonnencreme und zwei oder drei Sonnenbrillen sind sinnvoll, dazu je nach Sonnenintensität des Urlaubszieles evtl. ein schützendes T-Shirt zum Baden. Spielzeug und evtl. sogar ein Tablet mit bereits heruntergeladenen Videos sind hilfreich, wenn dein Kind dies von daheim gewohnt ist. Ein kleiner handlicher und leichter Buggy kann bei Ausflügen mit deinem Kind sehr hilfreich sein. Getrennte Wäschebeutel für saubere und schmutzige Wäsche erleichtern dir den Alltag.

Sind Ausflüge mit Kleinkindern sinnvoll?

Meistens sind Ausflüge für sehr kleine Kinder eher mit Stress verbunden und irgendwann wird es auch für die Eltern stressig. Es gibt allerdings auch Ausflüge, die du mit deinem Nachwuchs gemeinsam unternehmen solltest. Disney-Parks, Tierparks und ähnliche Ausflugsziele sind auch für die ganz Kleinen interessant. Ein Bummel durch die Altstadt mit Besuch von Museen, Kirchen oder anderen Sehenswürdigkeiten begeistert die Kinder weniger. Fühlen sich die Kleinen in ihren Kindergruppen wohl, erleben sie dort den Tag sehr viel entspannter.