Kreuzfahrt nach Mariehamn: Hafen, Ausflüge & Sehenswürdigkeiten

222
Kreuzfahrt nach Mariehamn: Hafen, Ausflüge & Sehenswürdigkeiten

Mariehamn ist eine Stadt mit etwa 11.500 Einwohnern auf der Insel Fasta Åland. Sie ist auf den Ålandinseln die einzige Stadt und gleichzeitig Hauptstadt von Åland. Åland ist eine autonome finnische Region zwischen Helsinki und Turku. Kreuzfahrten nach Mariehamn führen meist durch die Ostsee mit Stopps in Schweden und Finnland oder auch weiter nach Estland, Lettland und Russland. Am häufigsten wird Mariehamn von Schiffen der Reederei AIDA angefahren.

Der Kreuzfahrthafen von Mariehamn

Der Kreuzfahrthafen Mariehamn besteht aus zwei Hafenteilen. Der Osthafen Österhamn ist ein einfacher Hafen mit Schwimmstegen und Heckdalben. Der Westhafen Västerhamn ist ein Clubhafen und wird von Kreuzfahrtschiffen auf einer Kreuzfahrt nach Mariehamn angefahren. Birka terminalen Mariehamn heißt das Fährterminal im Westhafen.

Wie kommst du vom Kreuzfahrthafen in Mariehamns Stadtzentrum?

Der Kreuzfahrthafen liegt nahe am Stadtzentrum, das sich über die Landzunge zwischen zwei Buchten und damit zwischen den beiden Häfen entlangzieht. Über die ist die Innenstadt von Mariehamn schnell zu Fuß erreichbar. Direkt am Kreuzfahrtterminal gibt es eine Bushaltestelle der Stadtbusse RÖDE ORM.

Ausgewählte Landausflüge auf einer Kreuzfahrt nach Mariehamn

Für deine Kreuzfahrt nach Mariehamn hast du die Möglichkeit, in Mariehamn einen Landausflug direkt zu buchen, ihn mit einem Leihwagen selbst zu unternehmen oder einen Mariehamn-Landausflug der Reederei wahrzunehmen.

Das Beste von Ålands Inseln

Dieser Mariehamn-Landausflug wird von der Reederei angeboten und dauert etwa 7,5 Stunden. Vom Kreuzfahrthafen in Mariehamn aus geht die Busfahrt zunächst in etwa dreißig Minuten zum Freilichtmuseum Jan Karlsgarden und nach dem dortigen Besuch weiter zum Schifffahrtsmuseum Pommern, das du ebenfalls besuchen wirst. Nach einer etwa 1,5 stündigen Freizeit in der Innenstadt fährt der Bus nach Eckerö zum Jagd- und Angelmuseum in Käringssund. Nach der Besichtigung einer Kirche geht die Fahrt zurück zum Hafen.

Exklusive Inselhopping-Tour

Über etwa 4,5 Stunden Zeit benötigt der Landausflug für die Fahrt mit einem Motorboot durch die Schärenlandschaft. An mehreren Inseln legt das Boot an, das 18 Passagiere aufnehmen kann. Die Bootsfahrt wird ebenfalls von der Reederei angeboten.

Flowpark Vårdö

Der Flowpark bietet Abenteuerparcours in drei Ebenen an. Mit einem Mindestalter von sieben Jahren und einer Mindestgröße von 1,20 Meter darf Jeder teilnehmen. Helm, Sicherheitsgurt (wird beides gestellt) und eine Einführung sind Pflicht. Die höchsten Parcours liegen auf zwanzig Metern Höhe und verbinden Baumwipfel per Seil und schaukelnden Autoreifen. Im Nordosten von Mariehamn liegt Vårdö etwa eine Autostunde entfernt. Du erreichst den Ort über die Straße (Väg) 2. Du erreichst den Ort auch mit dem Bus der Linie 4.

Mit dem Großsegler durch die Schärenlandschaft

Ein etwa vierstündiger Ausflug führt dich vom Kreuzfahrthafen, an dem du abgeholt wirst, zunächst zur Anlegestelle des Großseglers. Die reine Segelfahrt dauert drei Stunden und geht durch die Schärenlandschaft. Du siehst besondere Sehenswürdigkeiten Ålands und bekommst Erfrischungen an Bord. Kinder ab zwei Jahren dürfen an der Segelfahrt teilnehmen. Nach dem Segelausflug wirst du zum Schiff zurückgebracht.

Kultur und Genuss

Du kannst von Mariehamn einen Landausflug unternehmen, der dich in insgesamt etwa 3,5 Stunden zu dem Freilichtmuseum Jan Karlsgården und anschließend zum Smakbyn des schwedischen Sternekochs Michael Björklund bringt. Dieser Ausflug wird von der Reederei organisiert. Schon die einstündige Fahrt zum Freilichtmuseum ist spektakulär wegen des schönen Panoramas. Im Freilichtmuseum siehst du Ställe, Werkstätten, Wohnhäuser und Windmühlen aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Zu Fuß erreichst du den Smakbyn. Der Smakbyn ist Restaurant, Destillerie und Shop in einem. Hier werden Kostproben der Delikatessen von der Insel, Liköre und Brandys des Hauses angeboten. Die Rückfahrt zum Schiff dauert etwa dreißig Minuten.

Kastelholm

Die Festung Kastelholm liegt nordöstlich von Mariehamn auf Ålands Hauptinsel Fasta Åland. Sie wurde im 14. Jahrhundert auf einer kleinen Insel erbaut. Ein Wassergraben und Pfähle umgaben die Festung. 1569 bis 1571 hielt hier der schwedische König Johann III. seinen abgesetzten Bruder Erik XIV. gefangen. Kastelholm ist über die Route 2 in einer knappen halben Stunde erreichbar. Im 18. Jahrhundert brannte das Schloss nieder. Inzwischen ist die Festung weitgehend rekonstruiert und wieder aufgebaut worden.

Ausgewählte Sehenswürdigkeiten auf einer Kreuzfahrt nach Mariehamn

Schon die besondere Lage der Stadt auf einer Landzunge zwischen zwei Meeresbuchten macht sie zu einer Sehenswürdigkeit an sich. Die beiden Häfen sind etwa fünfzehn bis zwanzig Minuten zu Fuß voneinander entfernt. Im Westhafen liegt das historische Segelschiff Pommern. Der Viermaster am Badhus-Park ist ein sehr beliebtes Ziel. Eine Übersicht aller Busverbindungen auf der Insel findest du bei der Touristeninformation. Eine Touristenbahn fährt auf einer festen Strecke durch die City. Mariehamn eignet sich auch ausgezeichnet für Ausflüge mit dem Fahrrad. In Hafennähe gibt es einen Fahrradverleih.

Torggatan und die Esplanaden

Die Fußgängerzone im Stadtzentrum von Mariehamn wird Torggatan genannt. Hier kannst du wunderbar shoppen. Neben Kunsthandwerk bieten auch bekannte Marken ihre Waren an, sogar die Secondhandläden sind sehr beliebt. Café und Restaurants lassen dich verschnaufen und auch baden kannst du an Sandstränden mitten in der Stadt. Die Esplanaden der Stadt Mariehamn entstanden zu der Zeit, als sich im Badhus-Park gegen Ende des 19. Jahrhunderts ein Kurbad befand. Mehrere Gebäude sind aus jener Zeit noch erhalten. Dazu gehören eine Arztvilla, ein Pavillon bei ÅSS Marina und eine Sauna. Die Norra Esplanadgatan verbinden die beiden Häfen miteinander, die Västra und Östra Esplanadgatan führen entlang der Mitte der Landzunge von Süd nach Nord. Alte und zum Teil bis heute sehr gut erhaltene Reedervillen sind sehr sehenswert. Im Självstyrelsegården findest du das Rathaus, das åländische Parlament und staatliche Ämter. Eine Statue der Zarin Maria Aleksandrovna steht ebenfalls auf dem Rathaushügel. Sie gab im Jahre 1861 der Stadt ihren Namen.

Pferderennbahn Ålandstravet

Die Trabrennbahn Ålandstravet mit dem Reitzentrum der Stadt Mariehamn liegt im Norden der Stadt. Sie befindet sich oberhalb von Österbacka und gehört zum Stadtteil Norrböle. Vom Frühjahr bis zum Herbst finden hier monatlich ATG-Trabrennen statt. Außerdem gibt es auf Åland eine Vielzahl von Wettbewerben im Springen, der Dressur und der Islandpferde. Vom Kreuzfahrthafen Mariehamn aus liegt die Pferderennbahn etwa sechs Kilometer entfernt. Von Västerhamn aus fährt der Bus der Linie 3 nach Norrböle.

Angeln mit einem Angelführer

Sportangler bieten ihre Ausrüstung und ihre Erfahrung an. Du kannst dir einen Angelführer für den ganzen Tag oder sogar für mehrere Tage buchen. Er fährt mit dir mit seinem Boot dorthin, wo die besten Hechte stehen und weist dich in das erfolgreiche Angeln ein. Auch Zander, Meeresforelle oder Barsch sind möglich. Ein gutes Mittagessen ist inklusive. Den erforderlichen Gastangelschein musst du dir allerdings vorher selbst kaufen. Das ist im Internet oder auch in vielen Geschäften der Stadt möglich.

Die Holzhäuser in der Södgragatan

Die Straße Södgragatan führt in den Süden der Stadt Mariehamn. Sie ist bekannt für ihre kleinen Holzhäuser aus der Zeit der Jahrhundertwende um 1900. Hilda Hongell ist die finnische Architektin, die die ersten dieser Holzhäuser entwarf. Alle diese Häuser werden gut gepflegt und mit Liebe zum Detail erhalten.

Die Norragatan und der Fischereihafen

Die Norragatan ist die Parallelstraße der Södgragatan. Das urige Ambiente der Straße erinnert an vergangene Jahrhunderte. Ein Abstecher zum Fischereihafen lohnt sich schon wegen des beeindruckenden Rückweges zum Kreuzfahrthafen Mariehamn, der am Ufer entlang über Klippen führt.

Geführte Radtour über die Halbinsel Mariehamn

Mit dem Fahrrad geht die Tour zunächst von Västerhamn in Richtung Norden am Wasser entlang bis zum Segelschiff Pommern. Hier zweigst du nach Österhamn ab. Auf dem Weg zurück in die Stadt kommst du am Theater und dem Stadthuset vorbei. Entlang der Küste fährst du weiter nach Lilla Holmen zu den Schären. Nach insgesamt vier Stunden kommst du zum deinem Schiff zurück.

Lilla Holmen

Lilla Holmen befindet sich im östlichen Hafen von Mariehamn. Es ist ein Badepark auf einer vorgelagerten Insel, der ein Naturparadies ist. Ein breiter Sandstrand bietet gute Bademöglichkeiten mit Umkleidekabinen und Toiletten. Für Kinder gibt es hier ein Kletterschiff. Picknicktische und ein Beachvolleyballfeld vervollkommnen den Platz. Ein Vogelhaus mit kleineren Vögeln und Käfige mit Hasen und anderen Tieren dürfen angeschaut werden, Pfauen und Hühner laufen frei herum. Am Eingang zu Lilla Holmen steht ein kleiner Kiosk, der Crêpes und Eis anbietet.