Wenn du dich für Schwedens Städte, die atemberaubende Schärenlandschaft und prächtige Natur begeistern kannst, dann erkunde all dies im Rahmen einer Kreuzfahrt nach Schweden. Dies bringt den Vorteil, dass du dein Hotelzimmer bei dir hast, kein lästiges Aus- und Umpacken dich stresst und du trotzdem alle Schönheiten des Landes bewundern kannst.

Eine Besonderheit der Schweden-Kreuzfahrten ist, dass du vieles, was das Land ausmacht, von Bord des Schiffes viel ruhiger und detaillierter sehen wirst als vom Land aus.

Schweden bietet dir nicht nur wundervolle Landschaftseindrücke, sondern auch weltweit einmalige Museen, die du dir nicht entgehen lassen solltest. In die Kategorie “nicht verpassen” zählen im Übrigen auch Schwedens weltbekannte Hefeschnecken.

Schweden

AIDAdiva | 2022 & 2023

AIDA Ostsee-Kreuzfahrt 2022: Schweden und Dänemark
  • 5 Tage
  • ab Warnemünde
  • bis Warnemünde
Schweden

AIDAvita | 2022 & 2023

AIDA Ostsee-Kreuzfahrt 2022: Inseln der Ostsee 2
  • 8 Tage
  • ab Warnemünde
  • bis Warnemünde
Schweden

Mein Schiff 6 | 2022 & 2023

Mein Schiff Ostsee-Kreuzfahrt 2022: Ostsee mit St. Petersburg & Gotland
  • 11 Nächte
  • ab Kiel
  • bis Kiel
Schweden

Mein Schiff 1 | 2022 & 2023

Mein Schiff Ostsee-Kreuzfahrt 2023: Ostsee mit St. Petersburg & Tallinn
  • 8 Nächte
  • ab Warnemünde
  • bis Warnemünde
Schweden

Costa Fascinosa | 2022 & 2023

Costa Ostsee-Kreuzfahrt 2022: Nordeuropa ab Kiel 3
  • 10 Tage
  • ab Kiel
  • bis Kiel
Schweden

Costa Fortuna | 2022 & 2023

Costa Ostsee-Kreuzfahrt 2023: Nordeuropa ab Stockholm
  • 8 Tage
  • ab Stockholm
  • bis Stockholm

Schweden-Schiffsreise: Kreuzfahrthäfen & Sehenswürdigkeiten

Stockholm

Wenn sich dein Kreuzfahrtschiff in Richtung Stockholm bewegt, hol dir dein Lieblingsgetränk und mache es dir an Deck gemütlich. Du fährst zunächst über einen Zeitraum von einigen Stunden durch die wunderschöne Schärenlandschaft und kannst die 53 zu Stockholm gehörenden Brücken sowie 14 Inseln bewundern. Da die großen Reedereien keine im Voraus festgelegten Kais besetzen, sondern je nach Schiffsaufkommen zugeteilt werden, kannst du je nach Lage zu Fuß oder mit einem Transfer in die Innenstadt gelangen.

Tipp: Gönne dir an Land die berühmte Fika, Schwedens nicht aus dem Alltag wegzudenkende Kaffeepause, in einer der Kaffeestuben – am besten stilecht mit Cappuccino und einer Zimtschnecke.

Sehenswürdigkeiten in Stockholm

Vasa-Museum

Stockholm bietet dir eine weltweite Einzigartigkeit: Besichtige die Vasa, ein originales Kriegsschiff aus dem Jahr 1628, welches im Vasa-Museum untergebracht ist. Nachdem es nach seinem Untergang über dreihundert Jahre vor Stockholm unter Wasser lag, wurde es geborgen, rekonstruiert und hierhergebracht. Die Vasa ist aus Holz und hat eine Höhe von fast zwanzig Metern. Zusätzlich findest du im Museum zahlreiche Informationen über den damaligen Schiffsbau und die Rekonstruktion der Vasa.

Freilichtmuseum Skansen

Wenn du dich dafür interessierst, wie Schweden vor hunderten von Jahren gelebt, gearbeitet und in welchen Behausungen sie gewohnt haben, besuche das Freilichtmuseum und den dazugehörigen Tierpark. Das Skansen befindet sich auf der Museumsinsel Djurgarden, wo du bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln vom Zentrum aus hinkommst. Von Wohnhäusern, Bauernhöfen bis hin zu Kirchen siehst du im Freilichtmuseum alles im Miniaturformat und hast die Geschichte Schwedens zum Greifen nahe.

Die Schären

Speziell in den Sommermonaten darf ein Bootsausflug zu der aus 24.000 Inseln bestehenden Schärenwelt vor Stockholm nicht fehlen. Wenn du losfährst und rechts und links neben dir die ersten kleinen Eilande auftauchen, wird dir zwangsläufig die Stadt Venedig einfallen, an die die Schären stark erinnern. Einziger Unterschied ist nur, dass die Inselwelt vor Stockholm deutlich nordischer aussieht. Während manche Inselchen gar nicht bewohnt sind, haben andere nur ein einzelnes Haus darauf und wiederum andere sind mit Cafés und prunkvollen Villen bebaut und das Sommerdomizil eines reichen Schweden.

ABBA-Museum

Weltberühmt und beim Begriff Schweden nicht wegzudenken, ist die Band ABBA, die als populärste Band aller Zeiten gilt. Grund genug, dass ihnen ein Museum gewidmet wurde, in denen nicht nur einige ihrer Bühnenoutfits ausgestellt sind, sondern auch die gesamte Bandgeschichte anschaulich nachvollziehbar ist.

Auch wenn du kein großer ABBA-Fan bist, ist das Museum einen Besuch wert: Es ist mit Rätseln und der Möglichkeit zu Karaoke sehr interaktiv gestaltet.

Visby auf Gotland

Zwischen all den schwedischen Inseln, ist Gotland die Größte, auf der auch Kreuzfahrtschiffe auf den Schweden-Routings Halt machen. Die Hauptstadt Visby versetzt dich augenblicklich in die Zeit der Wikinger zurück. Sehr angenehm ist, dass du auf Gotland keine Shuttles benötigst, um in die Stadt zu gelangen, da das Kreuzfahrtterminal sehr zentral liegt.

Sehenswürdigkeiten auf Gotland

Stadtmauer von Visby

Nahezu alles in dieser Stadt ist noch mittelalterlich, weshalb ein ganz besonderes Flair in der Luft liegt. Eine weitere Rarität ist, dass alle Tore, Gassen und auch die mächtige Stadtmauer noch sehr gut erhalten sind. Auf ihren etwas mehr als drei Kilometern Länge, lässt sich Visbys Ringmauer sehr schön ablaufen. Bei diesem Spaziergang siehst du, dass auch noch 27 Wehrtürme bestens erhalten sind – lediglich zwei hatten die Jahre nicht überstanden und wurden abgetragen.

Die Grotte von Lummelunda

In Lummelunda steht eine interessante Tropfsteinhöhle für deinen Besuch bereit, sofern du dich für die Entstehung von Gesteinen und die Arbeit unter Tage begeistern kannst. 130 Meter der mindestens vier Kilometer langen Grotte sind begehbar, besonders das noch Unerforschte macht sie spannend.

Vergnügungspark Kneippbyn

Kneippbyn ist ein großer Freizeitpark, den die meisten Gäste wegen eines Themenschwerpunktes besuchen: Pippi Langstrumpf und ihre Villa Kunterbunt. Das sogenannte Sommerland des Parks widmet sich den Filmsets von Astrid Lindgren und begeistert damit junge wie auch ältere Besucher aus voller Seele. Neben echten Requisiten aus der Pippi Langstrumpf-Reihe ist hier auch die Villa Kunterbunt als Herzstück von Kneippbyn detailgetreu nachgebaut. Passend dazu kannst du an Tagen mit gutem Wetter ein Pippi-Theater im Open-Air-Bereich erleben und deinen Besuch damit abrunden.

Der zweite Teil des Parks umfasst einen Wasserpark, der ebenso jede Menge Spaß bringt, wenn du an heißen Tagen eine Erfrischung suchst.

Reist du mit deiner Familie oder bist seit Kindheitstagen eingefleischter Astrid Lindgren-Fan, ist der Freizeitpark Kneippbyn ein Must-Do auf deiner Schweden-Kreuzfahrt.

Sankt-Maria-Kirche

Die Sankt-Maria-Kirche ist die einzige Kirche, welche aus dem Mittelalter erhalten blieb. Sie wurde im 12. Jahrhundert gebaut und einhundert Jahre später an- und umgebaut und begeistert ihre Besucher heute von innen wie außen. Du kannst täglich hinein und solltest beim Besuch auf die Malereien und Fensterverzierungen achten, welche noch original aus dem Erbauungsjahr stammen.

Göteborg

Am Arendal- oder America Cruise Terminal befinden sich die Liegeplätze für Kreuzfahrtschiffe und direkt auch das begehrte Volvo-Museum. Der Hafen von Göteborg friert selbst im härtesten Winter nicht zu und hat eine beachtliche Größe zu verzeichnen. Du kannst die Innenstadt von keinem der beiden Terminals zu Fuß erreichen, da die Fahrtzeit mit Transferbussen bereits etwa vierzig Minuten beträgt. Solltest du keinen Landgang wünschen, sieh dir das Volvo-Museum an, welches eine sehr gute Referenz hinsichtlich Anschaulichkeit und Informationen hat.

Sehenswürdigkeiten in Göteborg

Freizeitpark Liseberg

Die Besonderheit des Freizeitparks Liseberg ist, dass er sich mitten im Zentrum von Göteborg befindet und du so Zeit für mühevolle Extrawege sparen kannst. Liseberg gilt als größter Park seiner Art in Skandinavien und garantiert jede Menge Spaß durch seine Fahrgeschäfte, Shows, das große gastronomische Angebot sowie die beiden Freifalltürme.
Wenn du ein Adrenalinjunkie bist, kommst du auf der 100 km/h schnellen Achterbahn Helix total auf deine Kosten, ebenso wie in der Rafting-Bahn mit ihren Rundbooten, die viel Abkühlung versprechen.

Hafen Lilla Bommen

Das Hafengebiet Lilla Bommen ist eine Art Kleinstadt für sich. Dort ist immer viel los und langweilig wird es nie. Vor Anker liegt ein Hotel- und Restaurantschiff und das Wahrzeichen Göteborgs, der Läppstiftet, befindet sich hier. Ebenso ist in Lilla Bommen das Opernhaus ansässig und es ist der Ausgangspunkt für die herrlichen Bootstouren in die umliegende Schärenlandschaft.

Das Universeum

Auf drei Kilometern Länge ist das Universeum ein weltweit unvergleichliches Museum über Naturwissenschaften und das Einzige seiner Art, das es schafft, Groß und Klein zu begeistern.
Das Universeum ist in sechs Bereiche geteilt:

– Ausstellung über den Weltraum, Lasertechnik und Polizeiarbeit
– Ein begehbarer Haitunnel
– Themenbereich Mensch
– Einheimische Meeresbewohner und Terrarien
– Regenwaldhaus mit freifliegenden Vögeln und Schmetterlingen
– Bereich für tödliche Arten wie Schlangen oder Warane

Wenn das spannend für dich klingt und dich die Lust auf einen Besuch des Universeums gepackt hat, solltest du mindestens drei Stunden hierfür einplanen, um alle ausgestellten Exemplare sowie Sonderexponate in Ruhe anschauen zu können.

Schiffsmuseum Maritiman

Das Maritiman in Göteborg ist das größte Schiffsmuseum weltweit. Es besteht nicht aus einem Gebäude, sondern aus mehreren Zivil- und Militärschiffen, die du dir bis ins Detail von außen wie innen anschauen kannst. Das Museum dient nicht nur der Anschaulichkeit von Kriegsgerät bei militärischen Zwecken, es hat diese tatsächlich auch während des Zweiten Weltkrieges benutzt und hat daher einen hohen Wert. Das Herzstück dieses schwimmenden Geschichtsmuseums ist ein U-Boot, welches zeigt, wie sich das Leben für die Besatzung damals gestaltet hat – es liegt auch hier im Hafen unter Wasser. Im Maritiman kannst du an einer englischen Führung teilnehmen. Es ist aber auch problemlos möglich, die verschiedenen Schiffe auf eigene Faust zu erkunden, da alles mit kleinen Schautafeln mit Infomaterial versehen ist.

Ausgewählte Landausflüge & Aktivitäten auf einer Schweden-Kreuzfahrt

Landausflüge ab Stockholm

Du warst schon immer ein Fan von den Figuren von Astrid Lindgren? Dann lass dich von MSC Cruises am Hafen abholen und erlebe nach einer ausgiebigen Stadtrundfahrt durch Stockholm das Museum “Junibacken” auf der Insel Djurgarden. Dort kommst du Pippi Langstrumpf, Tommy und Annika näher, denn hier ist alles um die Autorin Astrid Lindgren ausgestellt.

Auch AIDA Cruises hält ein Fan-Erlebnis bereit, jedoch eher für alle Begeisterten der schwedischen Band ABBA: Mit diesem Landausflug lernst du Stockholm und seine Sehenswürdigkeiten aus dem Bus kennen und kannst anschließend fast zwei Stunden auf eigene Faust das beliebte ABBA-Museum erkunden.

Kulturell interessant wird es mit Phönix-Kreuzfahrten, die einen schönen Ausflug zur Königsfamilie auf Schloss Drottningholm anbieten. Schau dir den fürstlichen Sitz an und schlendere entspannt durch die herrliche Parkanlage.

Landausflüge ab Visby auf Gotland

Wenn du Lust auf eine Wanderung hast, kannst du gemeinsam mit einem AIDA Cruises-Hiking-Guide eine zweistündige Tour entlang der Küste unternehmen. Sie führt durch ein Naturreservat und beinhaltet auch eine Pause für Fotos.

Visby ist berühmt für seine Rosen – die darfst du also keinesfalls verpassen. Schau sie dir im Botanischen Garten mit MSC Cruises an, bevor der Ausflug dich zur einzigen erhaltenen Hinrichtungsstätte in Europa sowie zum Schießpulverturm und der Kathedrale von Visby führt. Sämtliche Highlights der Region sind hier in einem Ausflug gebündelt.

Eine ähnliche Tour bietet Phönix-Kreuzfahrten an, allerdings erkundest du da den Park Almedalen, den Schießpulverturm wie auch den Botanischen Garten zu Fuß.

Landausflüge ab Göteborg

AIDA Cruises nimmt dich mit auf eine Zeitreise in das ehemalige Göteborg: Du entdeckst einen sehr gut erhaltenen alten Stadtteil sowie das beliebte Szeneviertel Haga und erhältst eine Führung in der Umgebung der Deutschen Kirche. Für alle geschichtlich interessierten Gäste ist dies ein gelungener Landgang.

Eine Panoramafahrt mit einigen Fotostopps ist genau nach deinem Geschmack? Komm bei Phönix-Reisen an Bord des Ausflugsbusses und erlebe die Aussicht von der Masthuggs Kirche, den Slottskogen Park und ein schickes Viertel der Stadt, unterlegt mit Erklärungen deines Reiseleiters.

Beste Reisezeit für eine Schweden-Kreuzfahrt

Die Ostsee ist bekannt für ihr vorwiegend raues Klima. Alle Monate zwischen Herbst und dem Ende des Frühlings sind von frostigen Temperaturen bis hin zur Vereisung der Ostsee gekennzeichnet. Dies liegt mitunter am niedrigen Salzgehalt der Ostsee. Das Gewässer ist relativ klein und nicht vom Golfstrom durchzogen, weshalb die Erwärmung des Wassers und umliegenden Festlandes einige Zeit in Anspruch nimmt.

Alle gängigen Kreuzfahrt-Reedereien bieten ihre Kreuzfahrten durch die Ostsee und nach Schweden somit nur in den Sommermonaten an. Die Angebote beginnen im Mai, wobei die Monate Juni bis September als ideale Reisezeit gelten. Dann gibt es die meisten Sonnenstunden, wenig Niederschlag und nur sehr selten frischen Wind. In den angelaufenen Städten hast du dann angenehme Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad Celsius, die sich perfekt für die ausgiebige Erkundung eignen.

Durch das vorherrschende Kontinentalklima kann auch die Spätsommerzeit noch ein guter Zeitpunkt für eine Schweden-Kreuzfahrt sein. In dieser Reiseperiode gibt es für Kreuzfahrten nach Schweden die günstigsten Preise – falls du ein Schnäppchen suchst, so ergatterst du dieses vorrangig mit Abreisezeitpunkt im September.