Glasklares Wasser in schimmernden Türkistönen, dichte Nadelwälder, kulturreiche Städte und herzliche Menschen – Willkommen in Kroatien!

Kreuzfahrten ins östliche Mittelmeer haben bei den meisten Reedereien mehrere Stopps in Kroatien auf ihrer Route. Wenn du möchtest, kannst du im italienischen Triest an Bord gehen und bis zur Südspitze Kroatiens fahren. Häufig kombinieren Kreuzfahrtveranstalter wie AIDA Cruises, MSC Cruises oder TUI Cruises die Kroatien-Route mit den vorgelagerten Inseln sowie Italien, was sehr erfrischend sein kann. Riva-Tours bietet als Kroatien-Spezialist auch detailliertere Touren an, die ergänzend zur Kroatien-Kreuzfahrt, mit Segelschiffen durchgeführt werden.

Kroatien

AIDAblu | 2022 & 2023

AIDA Östliches Mittelmeer-Kreuzfahrt 2022: Von Rom nach Korfu 2
  • 14 Tage
  • ab Rom/Civitavecchia
  • bis Korfu
Kroatien

AIDAblu | 2022 & 2023

AIDA Östliches Mittelmeer-Kreuzfahrt 2022: Adria und Griechenland
  • 14 Tage
  • ab Korfu
  • bis Korfu
Kroatien

Mein Schiff 5 | 2022 & 2023

Mein Schiff Mittelmeer-Kreuzfahrt 2022: Adria mit Dubrovnik
  • 7 Nächte
  • ab Triest
  • bis Triest
Kroatien

Mein Schiff 5 | 2022 & 2023

Mein Schiff Mittelmeer-Kreuzfahrt 2022: Adria mit Sizilien
  • 7 Nächte
  • ab Triest
  • bis Malta
Kroatien

Costa Luminosa | 2022 & 2023

Costa Mittelmeer-Kreuzfahrt 2022: Mittelmeer ab Triest
  • 8 Tage
  • ab Triest
  • bis Triest
Kroatien

Costa Deliziosa | 2022 & 2023

Costa Mittelmeer-Kreuzfahrt 2022: Mittelmeer ab Venedig 3
  • 5 Tage
  • ab Venedig
  • bis Venedig

Kroatien-Schiffsreise: Kreuzfahrthäfen & Sehenswürdigkeiten

Zadar

Ganz egal, ob du dich für Kultur, Nationalparks oder fantastische Strände begeistern kannst – Zadar wartet mit dem passenden Angebot. Im Hafen ist Platz für drei Kreuzfahrtschiffe. Du kannst dir von dort aus entweder die Altstadt anschauen oder mit einer der Fähren auf die vorgelagerten Inseln fahren.

Sehenswürdigkeiten in Zadar

Die Meeresorgel

Nikola Basic entwarf diesen wundervollen Ort, der absolut zum Träumen einlädt. Die Meeresorgel ist eine steinerne Treppe, welche direkt am Meer liegt und die so konstruiert wurde, dass ihre Stufen von Hohlräumen und Pfeifen durchzogen sind. Mit jeder Welle werden Töne erzeugt, die diesem Ort eine einzigartige Atmosphäre verleihen.

Der Gruß an die Sonne

Neben der Meeresorgel hat Nikola Basic einen weiteren Anziehungspunkt Zadars geschaffen. Mit 22 Metern Durchmesser ist dieses Konstrukt tagsüber dafür da, die Sonnenenergie zu speichern, um sie am Abend, ab Sonnenuntergang, in Form einer tollen Beleuchtung wiederzugeben.

Donatuskirche und die Altstadtgassen

Auf einer Stadtbesichtigung darf das Wahrzeichen nicht fehlen: die römische Donatuskirche aus dem 9. Jahrhundert ist sehr sehenswert. Ebenso wunderschön sind die angrenzenden Altstadtgassen, die nach der Kirchenbesichtigung zu einem Bummel einladen. Bequeme Schuhe sind aufgrund der Steingassen ratsam, um alles genießen zu können.

Dubrovnik

“Paradies auf Erden”, “Perle der Adria” und Anziehungspunkt für Reisende jeder Art: Dubrovnik ist schlichtweg unbeschreiblich. Als einer von drei Häfen, liegt der Hafen für Kreuzfahrtschiffe etwa vier Kilometer von Dubrovniks Altstadt entfernt, sodass dich Shuttles oder Taxis gern ins Zentrum bringen.

Sehenswürdigkeiten in Dubrovnik

Stadtmauer und Altstadt

Die Stadtmauer Dubrovniks stammt aus dem Mittelalter und ist so gut erhalten, dass sie als am besten erhaltene Stadtmauer von ganz Europa gilt. Mit ihrer Mächtigkeit von teils sechs Metern Stärke und knapp zwei Kilometern Länge, ist sie eine Sehenswürdigkeit für sich. Die Altstadt begrüßt ihre Besucher mit vielen Treppenstufen und kleinen Gässchen, die immer wieder ein idyllisches Fleckchen preisgeben. Lass dich in Dubrovnik ohne festen Plan treiben, um das Meiste zu erleben.

Gornji Ugao Tower

Hier erwartet dich eine Gießerei aus dem Mittelalter, an deren Führung und Rundgang du unbedingt teilnehmen solltest, wenn du etwas von der Stadtgeschichte erfahren möchtest.

Festung Lovrijenac

200 von insgesamt etwa 4000 Treppenstufen in ganz Dubrovnik führen auf die Festung Lovrijenac, die auf einem Felsen thront und inzwischen vielen durch ihre Präsenz in “Game of Thrones” ein Begriff ist. Der Aufstieg lohnt sich nicht nur für Fans der Serie, denn der Ausblick vom hohen Felsen, auf dem die Festung erbaut ist, ist wirklich gigantisch.

Rektorenpalast

Für ein wenig Kulturprogramm in deinem Dubrovnik-Aufenthalt darf der Rektorenpalast mit seinem malerischen Innenhof und dem ebenfalls inne liegendem Kulturhistorischen Museum nicht fehlen. Münzen, Waffen und einzigartige Gemälde kannst du dir hier zu Gemüte führen, sofern es deinem Interesse entspricht.

Korcula

Die grünste Insel im Adriatischen Meer liegt wie eine Perle da und bekommt alsbald einen eigenen Kreuzfahrthafen. Bisher werden die Kreuzfahrtpassagiere getendert – nach Fertigstellung des Hafenbaus wird die Anreise auf Korcula ganz bequem.

Sehenswürdigkeiten auf Korcula

Historisch wertvolle Gebäude, niedliche Geschäfte, kleine Cafés, Restaurants und verträumte Altstadtfassaden zählen zu den Hauptsehenswürdigkeiten der Insel und befinden sich alle in ihrer gleichnamigen Altstadt. Durch diese Vielfalt sowie die altertümlichen Gebäude, wird Korcula auch häufig als “Klein-Dubrovnik” bezeichnet.

Nutze den Aufenthalt auf der Insel Korcula für eine kleine Durchatempause – auch eine ruhigere Stadt hat wunderschöne Facetten und diese zu entdecken gilt es hier.

Split

Split ist die zweitgrößte Stadt Kroatiens und nicht zuletzt durch seine hervorragende Lage an der Adria ein überaus beliebtes Ziel der Kreuzfahrtschiffe. Schon bei der Einfahrt bekommst du einen imposanten Blick auf die Altstadt und das hinter ihr liegende Gebirge.

Sehenswürdigkeiten in Split

Diokletianpalast

Dieses gigantische antike Bauwerk scheint keine direkten Grenzen zu haben, so groß ist der Diokletianpalast. Mitten in der kroatischen Altstadt von Split, sieht man ihm seine römische Architektur sofort an. Der Palast aus weißem Kalkstein umfasst mehrere Gebäude in sich und wirkt fast wie eine eigenständige Stadt. Bring etwas Zeit mit, denn es gibt viel zu entdecken.

Sonnenuntergang auf der Halbinsel Marjan

Die Marjan-Halbinsel ist nur dünn bebaut und bietet neben ein paar Stränden auch den schönsten Flecken Splits für den abendlichen Sonnenuntergang. Erklimme einen der vielen Aussichtspunkte und genieße das Farbenspiel am Himmel gemeinsam mit vielen Einheimischen.

Ufer- und Hafenpromenade Riva

Sollte dein Schiff bis in den Abend in Split vor Anker liegen, lass dir das lebhafte Treiben auf der Uferpromenade Riva nicht entgehen. Du kannst dort spazieren gehen und dem Klang der Straßenmusiker lauschen sowie leckere Fischgerichte in den empfehlenswerten Restaurants genießen. Stimmungsvoll, mediterran und pures Leben – das ist die Riva von Split.

Kotor

Steil abfallende Fjorde und eine lange Einfahrt in die Bucht von Montenegro zeigen dir erste Eindrücke der Schönheit dieses Landes auf deiner Kroatien-Schiffsreise. Kotor ist förmlich in den Hang des Fjordes hineingebaut und wirkt schon allein dadurch interessant auf seine ankommenden Gäste. Da der Hafen sehr zentral liegt, kannst du direkt nach Anlegen des Schiffes die Stadt erkunden gehen.

Sehenswürdigkeiten in Kotor

Die Aussicht vom Castle of San Giovanni

Um den einmaligen Blick vom Castle of San Giovanni zu genießen, musst du ein wenig befestigte Wege bewandern. Solltest du im Sommer reisen, versuche am besten, in den frühen Morgen- oder späten Abendstunden loszulaufen, da die Hitze tagsüber nicht dafür geeignet ist. Die kleine Anstrengung ist jede Mühe wert – dies bestätigst du spätestens dann, wenn du am Castle stehst und wortlos vor Begeisterung auf Kotor, das dahinterliegende Meer und die sich aufbäumenden Berge schaust.

Die Leiter

Als Leiter von Kotor wird ein Zickzackweg mit etwa 72 Serpentinen bezeichnet, der dich direkt zum Castle of San Giovanni führt. Es ist nicht der einzige Weg hinauf, jedoch definitiv der Schönste. Da der Aufstieg doch recht anstrengend ist, solltest du dir unbedingt ausreichend Getränke dafür einpacken.

Die Gotteshäuser von Kotor

Die Altstadt von Kotor ist von vielen schönen Kirchen durchzogen – jede hat ihre besonderen Eigenschaften und ist so ein Blickfang. Während die romanische Lukas-Kirche sehr klein gehalten ist, strotzt die St. Tryphon-Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert mit ihren hübschen Fresken und der stattlichen Größe.

Insel Hvar

Die Insel Hvar zählt zu den ältesten Städten des Landes Kroatiens. Durch dieses einmalige Flair, verbunden mit den tollen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt Hvar, gehen Kreuzfahrtgäste auf Kroatien-Routen hier besonders gerne von Bord.

Sehenswürdigkeiten auf Hvar

Der Platz des heiligen Stephans

Dieser Platz bildet das Zentrum und somit den besten Ausgangspunkt für Erkundungstouren durch die Altstadt von Hvar. Durch seine enorme Größe gilt er als größter Platz von Dalmatien.

Die Flaniermeile Riva

Für ein wenig Beine vertreten, Eis essen, ein kühles Getränk nehmen sowie Leute beobachten ist die Flaniermeile Riva der passende Ort für dich. Mit einer ordentlichen Portion Mittelmeer-Feeling kannst du dir auch die schicken Boote im anliegenden Yachthafen ansehen und ein wenig träumen.

Spanische Festung

Die Spanische Festung, die hoch über der Altstadt von Hvar thront, hat seit ihrem Baubeginn im 13. Jahrhundert eine lange Geschichte sowie viele Schicksalsschläge hinter sich. Neben Plünderungen und Bränden, ist hier allen voran ein Blitzeinschlag zu nennen. Dieser traf ausgerechnet die Kammer, in der das Schießpulver lagerte, sodass die gesamte Festung wie auch Teile der Stadt zerstört zurückblieben. Die Spanische Festung wurde immer wieder hergerichtet und bietet dir von ihren heute wieder massiven Festungsmauern einen traumhaften Panoramablick über die kleine Altstadt.

Franziskanerkloster

Das auch heutzutage noch von Mönchen bewohnte Kloster hat nur in der Sommerzeit von Juni bis September geöffnet, ist aber durchaus einen Besuch wert. Du erreichst das Kloster, wenn du die Riva bis zum Ende läufst. Es liegt malerisch direkt am Wasser, daher diente es in früheren Jahren als Zufluchtsort von Seefahrern. Eine sehr alte Zypresse im Innenhof bietet im Sommer ein schattiges Plätzchen während der Open-Air-Konzerte, die an diesem Ort eine ganz besondere Akustik haben.

Ausgewählte Landausflüge & Aktivitäten auf einer Kroatien-Kreuzfahrt

Landausflüge in Dubrovnik

Du bist ein leidenschaftlicher Fan der Kult-Serie “Game of Thrones”? Mit MSC Cruises kannst du dir die Schauplätze in der schönen Altstadt von Dubrovnik hautnah anschauen. Damit du dir das fiktive Serienszenario an den Drehplätzen besser vorstellen kannst, hat dein Reiseleiter die Filmkulissen in A4-Format dabei und versorgt dich mit interessantem Hintergrundwissen zur Serie.

AIDA Cruises nimmt dich mit auf eine 15-minütige Seilbahnfahrt hinauf zum Berg Srd, wo du dich bei einer Erfrischungspause in Ruhe dem herrlichen Ausblick widmen kannst. Nachdem du dir vom Berg oben alles angesehen hast, wird dich dein Reiseleiter auch unten durch die Altstadt führen und dir dabei die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Dubrovniks näherbringen. Im Anschluss hast du Zeit zur freien Verfügung, um die Eindrücke der Stadt noch ein wenig zu vertiefen oder einfach bei einem Cappuccino wirken zu lassen.

Landausflüge in Split

Naturfans sollten unbedingt an einer Bootstour auf dem Fluss Cetina teilnehmen. Friedliche Stille gepaart mit leisem Vogelgesang begleiten diesen Ausflug, bei dem du auch die Gelegenheit bekommst, kroatischen Schinken zu kosten. TUI Cruises zeigt dir danach noch die Altstadt und du kannst frei wählen, ob du sie danach noch weiterführend in Eigenverantwortung erkunden möchtest oder die Annehmlichkeiten an Bord genießt.

Split kann auch auf eine andere Art erkundet werden, nämlich im Rahmen einer Rikschafahrt. MSC Cruises bietet diesen halbtägigen Ausflug an, der dich entlang der schönsten Sehenswürdigkeiten führt.

Landausflüge in Kotor

Wenn du neben Kroatien auch gern einen Eindruck von Montenegro bekommen würdest, kannst du mit AIDA Cruises einen solchen Ausflug buchen. Fantastische Serpentinenstraßen führen dich zu einer Kostprobe montenegrinischer Köstlichkeiten sowie in die frühere Hauptstadt Cetinje und zur Stadt Budva.

Auch bei TUI Cruises kannst du den Exkurs nach Montenegro buchen und in einem Zug auch die wunderschöne Altstadt von Kotor kennenlernen. Honigwein, Käse und Rauchschinken gelten als lokale Delikatessen – du kannst sie probieren und dir als Food-Souvenir für zuhause mit an Bord nehmen.

Landausflüge in Zadar

Kroatien nennt acht Nationalparks ihr Eigen. Einer von ihnen ist der Nationalpark Plitvicer Seen, den du auf deiner MSC-Kreuzfahrt nach Kroatien unbedingt besuchen solltest. Die dortige Natur bietet ein unglaubliches Farbenspiel aus sattgrünen Nadelwäldern, tief- bis türkisblauen und grünlichen Seen sowie eine große Artenvielfalt von Flora und Fauna.

Auch mit einem AIDA Cruises-Landausflug kannst du die Schönheit der Natur Kroatiens auf deiner Kreuzfahrt erkunden. Im Krka-Nationalpark wirst du große Wasserfälle erleben und bekommst sogar die Möglichkeit, ein erfrischendes Bad unter ihnen zu nehmen.

Landausflüge auf der Insel Hvar

Phoenix-Kreuzfahrten führt dich auf der Insel Hvar zum malerischen Hafen und in die Altstadt, wo du jeweils Zeit für eigene Erkundungen hast.

Alle anderen Kreuzfahrtgesellschaften bieten den Ausflug auf ähnliche Weise an, da die Insel Hvar zwar sehr schön, aber zu klein ist, um ein abwechslungsreiches Ausflugsprogramm mit Wahlmöglichkeiten bieten zu können.

Beste Reisezeit für eine Kroatien-Kreuzfahrt

Kreuzfahrten nach Kroatien sind eine wundervolle Art zu reisen, wobei der beste Zeitpunkt ganz von deinen individuellen Wünschen abhängig ist.

Für ein paar Stunden Sonne an Bord wie auch zu Land sowie spannenden Landausflügen, bei denen du die kulturreichen Städte des Kroatiens erkunden kannst, sind der Frühling und Herbst optimal.

Möchtest du in Kroatien einen erweiterten Badeurlaub verbringen, so sind die Monate Juni bis September die Besten hierfür. Das glasklare Wasser lädt dann zu traumhaften Badeferien bei besten Temperaturen ein. Zusätzlich genießt du die Vorteile deines schwimmenden Hotels und kannst durch die Kreuzfahrt verschiedene Strände auf nur einer Reise ausprobieren. Die Sommermonate sind recht heiß, aber es ist dennoch gut machbar, an Landausflügen teilzunehmen oder die unterschiedlichen Städte und ihre Sehenswürdigkeiten auf eigene Faust zu erkunden.