AIDA Weltreise 2020

969
AIDA Weltreise 2020 mit AIDAaura

Einmal um die ganze Welt reisen, entlegene Orte entdecken und fremde Kulturen kennenlernen? Mit einer AIDA Kreuzfahrt als Weltreise kann dieser Traum für Sie im Herbst 2020 Wirklichkeit werden. Am 26.10. begibt sich die AIDAaura auf die AIDA Weltreise 4, die sie von Europa nach Südamerika und über Australien nach Afrika wieder zurück nach Deutschland führt. Ab 26.990 € erleben Sie und Ihr Reisebegleiter einen unvergesslichen Urlaub und umrunden in nur 117 Tagen die Welt.

Videos: AIDA Weltreise 2020 und Schiffsrundgang AIDAaura

Die Route der AIDA Weltreise 2020

AIDA Weltreise 4: Route

Details & Angebote

Los geht die Kreuzfahrt in der Hansestadt Hamburg. Am Abend läuft die AIDAaura aus dem weltbekannten Hafen aus und Sie haben Gelegenheit, die Landungsbrücken und die berühmten Musicalhäuser am Hafen vom Deck aus zu bestaunen. Ihre Fahrt führt Sie die Elbe hinauf in die Nordsee, von wo aus das Kreuzfahrtschiff seinen ersten Stopp im Ärmelkanal ansteuert. Sie erreichen die Isle of Portland, eine pittoreske Felseninsel, am dritten Tag Ihrer Reise. Bereits der Hafen ist eine Sehenswürdigkeit für sich, da er der größte künstlich angelegte Hafen der Welt ist. Beim Landgang erkunden Sie entweder das kleine Hafenstädtchen oder brechen zu einem Spaziergang am Chesil Beach, einem beeindruckenden Kiesstrand, auf.

Ihr nächster Halt auf der AIDA Weltreise 2020 Route ist die portugiesische Stadt Lissabon. Wenn Sie sich für Sakralbauten interessieren, sollten Sie hier der Kathedrale Sé Patriarcal einen Besuch abstatten. Sie ist die älteste Kirche der Stadt und beeindruckt mit Elementen der Gotik- und Barock-Architektur. Ebenfalls sehenswert ist der Torre de Belem, ein Wehrturm aus dem 16. Jahrhundert. Eine ganz andere Seite Portugals lernen Sie wenige Tage später auf der Insel Madeira kennen. Die sogenannte Blumeninsel begrüßt Sie mit einer vielfältigen Flora, die Sie in ihrer ganzen Pracht im Botanischen Garten bestaunen können. Alternativ fahren Sie mit der Seilbahn hinauf nach Monte und genießen die Aussicht auf die Insel und das Meer. Auf dem Atlantik geht die AIDA Weltreise weiter nach Kap Verde. Das Kreuzfahrtschiff läuft am 11. Tag der Schiffsweltreise im Hafen von São Vicente ein, wo Sie unter anderem die Hafenstadt Mindelo erkunden können.

Nach mehreren Tagen auf hoher See erreicht die Weltkreuzfahrt ihren ersten Halt in Südamerika. Die brasilianische Stadt Recife erinnert mit ihren zahlreichen Wasserstraßen und Brücken an Venedig und verzaubert ihre Besucher mit einer bunten Mischung aus Märkten, Bars und Restaurants. Weiter geht es nach Rio de Janeiro, wo die AIDAaura für anderthalb Tage vor Anker geht. So haben Sie ausreichend Zeit, um die Wahrzeichen der Stadt – wie die Christusstatue und den Zuckerhut – zu besichtigen.

Die Weltreise mit AIDA führt Sie weiter in die Hauptstadt Uruguays. In Montevideo erwarten Sie eine malerische Altstadt und zahlreiche Steakhäuser. Am nächsten Tag besuchen Sie Buenos Aires und können sich selbst vom legendären Temperament der Argentinier überzeugen. Ihre Eindrücke aus den großen Metropolen Südamerikas können Sie in den nächsten Tagen auf See in Ruhe verarbeiten, bevor Ihr Kreuzfahrtschiff Puerto Madryn ansteuert. Hier erwartet Sie auf der Halbinsel Valdés eines der ganz besonderen Erlebnisse Ihres Urlaubs. Seelöwen, Robben und Pinguine bestaunen Sie hier in ihrem natürlichen Lebensraum und können bei einer Whale-Watching-Tour die großen Meeressäuger von Nahem betrachten.

Der nächste Stopp Ihrer Schiffsweltreise ist Feuerland. Kurz vor Kap Hoorn besuchen Sie hier mit Ushuaia die südlichste Stadt Argentiniens. Weiter geht es nach Puerto Chacabuco und Puerto Montt in Chile. Die Städte liegen in einer traumhaften Fjordlandschaft, die an Norwegen erinnert und um diese Jahreszeit mit einem milden Klima einen angenehmen Aufenthalt verspricht. Nach den zahlreichen Natureindrücken steht nun wieder eine Städtebesichtigung auf dem Programm. San Antonio, nahe der chilenischen Hauptstadt, beeindruckt unter anderem mit einer großen Hafenanlage und dem Grúa 82, einem Kran aus dem Jahr 1911, der ein nationales technisches Denkmal ist.

Wer sich einmal wie der Romanheld von Daniel Defoe fühlen möchte, kann sich auf den nächsten Halt auf der Robinson-Crusoe-Insel freuen. Erkunden Sie hier den schwarzen Sandstrand oder bestaunen Sie im Nationalpark seltene Orchideenarten. Erfahrene Kletterer können außerdem den Berg El Yunque besteigen und von seinem Gipfel einen Blick über die Insel genießen. Die AIDAaura verlässt nun die Küstenregion Südamerikas und steuert den offenen Pazifik an. Ihr nächstes Ziel sind die Osterinseln, die weltweit für ihre prägnanten Statuen, die Moai, bekannt sind. Forscher glauben, dass die Skulpturen aus Vulkangestein Krieger darstellen und etwa um 1000 n. Chr. entstanden sind.

Es folgen mehrere Tage auf dem Pazifik, bevor Sie die Inselgruppe Französisch-Polynesien anlaufen. Zuerst gehen Sie vor Tahiti vor Anker. Die Hafenstadt Papeete erwartet Sie mit einem modernen, urbanen Flair und weißen Sandstränden. Am nächsten Tag besuchen Sie die Nachbarinsel Moorea, wo Sie in glasklaren Lagunen schnorcheln können. Als nächstes steht Bora Bora auf dem Programm, die ebenso wie die anderen Inseln Französisch-Polynesiens mit einer beeindruckenden Flora und Fauna begeistert. Hier lohnt sich vor allem ein Ausflug auf den Gipfel des Pahia. Weiter geht es zu den Cook Inseln, wo Sie die Gelegenheit haben, Rarotonga näher kennenzulernen. Taucher sowie Sonnenanbeter kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten.

Kurz vor Weihnachten geht die AIDAaura vor Nuku’alofa, der Hauptstadt des Königreichs Tonga, vor Anker. Mit etwas Glück können Sie hier Buckelwale bestaunen oder Sie machen einen Ausflug zu den Blowholes – Löchern im Meer, die ähnlich wie ein Geysir Wasser in die Luft schießen. Den Heiligen Abend verbringen Sie an Bord Ihres Kreuzfahrschiffs, bevor Sie am ersten Weihnachtsfeiertag Lautoka besichtigen. Weihnachtsbäume finden Sie hier keine, dafür aber Zuckerrohrplantagen, denen die drittgrößte Stadt der Fidschi-Inseln ihren Spitznahmen „Sugar City“ verdankt. Anschließend geht die AIDA Weltreise weiter nach Süden, wo Sie im Saint-Tropez des Pazifiks – Nouméa auf Grand Terre – anlegen. Vor allem in der sogenannten Zitronenbucht erleben Sie das Flair, das an die französische Mittelmeerküste erinnert.

Pünktlich zu Silvester erreicht Ihr Kreuzfahrtschiff Sydney, wo Sie sich auf ausgelassene Partystimmung und ein spektakuläres Feuerwerk zum Jahreswechsel freuen können. Am Neujahrstag haben Sie Gelegenheit, dem weltberühmten Opernhaus oder der Sydney Harbour Bridge einen Besuch abzustatten. Weiter geht es nach Tasmanien, wo Sie die abwechslungsreiche Flora rund um Burnie erleben. Am nächsten Tag steht die Besichtigung von Melbourne auf dem Programm. Ihr letzter Halt in Australien ist schließlich Fremantle nahe Perth, wo Sie viel über die Geschichte Australiens erfahren können.

Die AIDA Weltreise 2020 Route führt nun über den indischen Ozean in Richtung Afrika. Zuvor macht die AIDAaura aber Halt am Inselparadies Mauritius. In der Hauptstadt Port Louis erwartet Sie eine spannende Mischung aus Kolonialbauten und moderner Architektur. Ihr nächstes Ziel ist Madagaskar. Im Norden der Insel besuchen Sie die Stadt Antsiranana, bevor es weiter nach Nosy Be geht. Die Insel ist ideal für einen Tag am Strand oder einen Schnorchelausflug. Als nächstes erreichen Sie Südafrika und gehen in Richards Bay an Land. Die weißen Strände der Region locken Surfer aus der ganzen Welt an und in der Nähe befindet sich eines der ältesten Naturschutzreservate Afrikas. Weiter geht es an Südafrikas Küste entlang mit Zwischenstopps in der Metropole Durban, dem ehemaligen Militärposten East London und dem malerischen Städtchen Port Elizabeth.

Ende Januar erreicht die AIDAaura schließlich Kapstadt, wo Sie das Kap der guten Hoffnung oder die Weinanbaugebiete rund um die Stadt besichtigen können. Am 100. Tag der Weltreise besuchen Sie Lüderitz in Namibia. Die ehemalige deutsche Kolonialstadt beeindruckt mit ihrer Kaiserzeitarchitektur und ist ein idealer Ausgangspunkt, um die weite Namib-Wüste zu erkunden. Die Schönheit Namibias erleben Sie auch beim nächsten Stopp in Walvis Bay. Die Region rund um die sogenannte Walfischbucht zeichnet sich durch eine beeindruckende Artenvielfalt aus. Unter anderem können Sie hier Pelikane, Robben und Flamingos in ihrem natürlichen Lebensraum bestaunen.

Die AIDA Weltreise 4 führt Sie anschließend weiter an der Ostküste Afrikas entlang nach Gambia, wo sie in der Hauptstadt Banjul in den Hafen einlaufen. Die Stadt liegt direkt an der Mündung des Gambia Rivers. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, die angrenzenden Mangrovenwälder entweder mit einem Boot oder einem Kajak zu erkunden. Mit etwas Glück begegnen Sie dabei Affen und Krokodilen. In den nächsten Tagen lässt die AIDAaura Afrika hinter sich und steuert wieder Europa an. Hier besuchen Sie zunächst die Insel Gran Canaria, bevor es weiter ins nordspanische Vigo geht. Der grüne Norden des Landes erwartet Sie mit seiner keltischen Vergangenheit und einer sehenswerten Altstadt. Ihr letzter Halt ist schließlich Cherbourg in Frankreich, bevor ihre Kreuzfahrt nach 117 Tagen, 41 Häfen und 19 Ländern im Hamburger Hafen endet.

Impressionen auf dieser AIDA Schiffsweltreise

Hamburg

Hamburg

Lissabon

Lissabon

Madeira

Madeira

São Vicente / Kapverden

São Vicente / Kapverden

Recife

Recife

Rio de Janeiro

Rio de Janeiro

Montevideo

Montevideo

Buenos Aires

Buenos Aires

Puerto Madryn

Puerto Madryn

Ushuaia

Ushuaia

Puerto Montt

Puerto Montt

Santiago de Chile / San Antonio

Santiago de Chile

Osterinsel

Osterinsel

Tahiti

Tahiti

Moorea

Moorea

Bora Bora

Bora Bora

Rarotonga

Rarotonga

Nouméa

Nouméa

Sydney

Sydney

Burnie

Burnie

Melbourne

Melbourne

Fremantle

Fremantle

Nosy Be

Nosy Be

Richards Bay

Richards Bay

Durban

Durban

Port Elizabeth

Port Elizabeth

Kapstadt

Kapstadt

Lüderitz

Lüderitz

Banjul

Banjul

Gran Canaria

Gran Canaria

Vigo

Vigo

Cherbourg

Cherbourg

AIDAaura: Ihr Schiff auf der AIDA Weltreise 2020

Die AIDAaura ist ein Kreuzfahrtschiff der Extraklasse. So kommen Sie auf Ihrer 117 Tage langen Reise nicht nur komfortabel von einem Ort zum anderen, sondern können auch die Seetage in vollen Zügen genießen. Für Ihr leibliches Wohl auf der Weltreise mit AIDA sorgen vier verschiedene Restaurants und drei Bars. Das Selection Restaurant beispielsweise verwöhnt Sie mit Speisen aus der ganzen Welt und unterstreicht so Ihre Weltreise auch kulinarisch.

Damit keine Langeweile aufkommt, stellt das AIDA-Team für die Weltreise ein vielfältiges Bordprogramm zusammen. Dazu gehören Partys am Pool, Shows mit den AIDA-Stars und Live-Musik. Daneben können Sie sich auf abwechslungsreiche Vorträge und Lesungen freuen. Des Weiteren erwarten Sie ein Fitnessstudio, ein Golfsimulator und eine Laufstrecke. Sie können auch an Sportkursen teilnehmen oder einen privaten Trainer buchen.

Damit auch die Entspannung auf Ihrer Weltkreuzfahrt nicht zu kurz kommt, ist die AIDAaura mit einem Body & Soul Spa ausgestattet. Ein besonderes Erlebnis sind dabei die Saunanächte, bei denen Sie den Blick auf den Sternenhimmel genießen. Bei allen Fragen steht Ihnen außerdem das Bordpersonal mit Rat und Tat zur Seite und zusammen mit den AIDA-Guides können Sie für jeden Landgang auf Ihrer AIDA Kreuzfahrt und Weltreise abwechslungsreiche Ausflüge planen.